Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Leichte Sprache Gebärdensprache
Alle Berufsfelder
Kontakt zur AOK

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um passende Informationen zu erhalten.

AOK/Region wählen
Berufsfeld: Apotheke Ändern Gewähltes Berufsfeld: Apotheke Zurück zur Übersicht

21.02.2022 Innovationsfondsprojekt ARena überzeugt G-BA

News Apotheke

Das Projekt ARena hat gezeigt, wie Ärzte dabei unterstützt werden können, Antibiotika nur gezielt einzusetzen. Das überzeugte auch den G-BA und verwies hierbei auch auf den QISA-Band „Rationaler Antibiotikaeinsatz“.

Medikamente (Symbolbild)
© iStock.com/ballykdy

Antibiotika-Resistenzentwicklung nachhaltig abwenden

Das Innovationsfondsprojekt „ARena – Antibiotika-Resistenzentwicklung nachhaltig abwenden“ leistet einen ganz wesentlichen Beitrag zur Stärkung des leitliniengerechten Einsatzes von Antibiotika in Deutschland. Das teilt der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) in einer Presseimitteilung mit.

Das Projekt ARena hat erprobt, wie Ärzte dabei unterstützt werden können, Antibiotika nur ganz gezielt und nicht bei unkomplizierten Infektionen einzusetzen.

Qualitätsindikatoren zum Antibiotikaeinsatz vom G-BA ausgezeichnet

Laut Beschluss des Innovationsausschusses beim G-BA zeigen die Projektergebnisse, dass insbesondere die Kombination der eingesetzten Interventionskomponenten, u.a. Qualitätszirkel und datenbasierte Feedback-Berichte, das Potential aufweisen, den leitliniengerechten Einsatz von Antibiotika zu verbessern.

Ausdrücklich begrüßt das Gremium, dass relevante Interventionskomponenten wie Online-Fortbildung und Praxismaterialien sowie die entwickelten Qualitätsindikatoren zum Antibiotika-Verordnungsverhalten bereits bundesweit verfügbar sind. Hierbei verweist er auf den QISA-Band D2- „Rationaler Antibiotikaeinsatz“. Das darin enthaltene Indikatoren-Set baut auf den bereits etablierten Indikatoren des European Surveillance of Antimicrobial Consumption Network (ESAC-Net) auf, die eine rationale Antibiotika-Verordnung unterstützen und im ARena-Projekt zur Anwendung kamen.

Wie geht es weiter?

Die Verbände der Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene und die kassenärztlichen Vereinigungen sollen nun prüfen, ob die im Projekt erlangten Erkenntnisse zur Weiterentwicklung der Regelversorgung oder selektivvertraglicher Leistungen sowie für eine Qualitätsverbesserung genutzt werden können.

Am Innovationsfondsprojekt ARena waren die AOK Bayern, die AOK Rheinland/Hamburg, der AOK-Bundesverband, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, die Agentur deutscher Arztnetze, das Aqua-Institut sowie mehr als 400 Arztpraxen aus 14 Arztnetzen in Bayern und Nordrhein-Westfalen beteiligt.

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten

Besuchen Sie uns auf unseren sozialen Netzwerken: