Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Pflege Ändern Gewähltes Berufsfeld: Pflege Berufsfeld ändern

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

Die aufwendige Dokumentation in der Langzeitpflege war das herausragende Thema in der brancheninternen Entbürokratisierungsdebatte. Das Bundesgesundheitsministerium hat den Auftrag des Ombudsbeauftragten um den Schwerpunkt „Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation“ erweitert.

Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation

Ziel der Entbürokratisierung in der Pflege war die Entwicklung konkreter Vorschläge für die Grundstruktur einer fachlich-wissenschaftlich begründeten und bundesweit einheitlichen Pflegedokumentation. Ein neues Strukturmodell für die Pflegedokumentation wurde 2013 vorgestellt. Es basiert auf dem „Vierphasigen Pflegeprozess der World Health Organisation (WHO)“ und zielt auf mehr Effizienz in der Pflegedokumentation durch Verschlankung.

Die Strukturierte Informationssammlung (SIS®) stellt den Einstieg in den Pflegeprozess dar und ist ein Kernstück des Strukturmodells. Sie dient nicht nur der Informationssammlung zum Beginn des Pflegeprozesses, sondern erfasst im Wesentlichen die Sichtweise der versorgten Person zu ihrer Lebens- und Pflegesituation (in den sechs zu betrachtenden Lebensbereichen/Themenfeldern) und ihren Wünschen und Bedarfen an Hilfe und Unterstützung (Aktivitäten). Die Themenfelder nehmen Bezug auf die Module des seit 2017 geltenden Begutachtungsinstruments. Zur Anwendung der SIS® bedarf es eines offenen Gespräches mit dem Pflegebedürftigen beziehungsweise seinen Angehörigen/Betreuern.

In dem sich anschließenden Aushandlungsprozess einigen sich die versorgte Person und die Pflegeperson, unter Berücksichtigung der pflegefachlichen Perspektive (Filter) und pflegefachlichen Aufgaben, auf die individuellen pflegerischen Maßnahmen und die Versorgung.

Nach einem erfolgreichen Praxistest in fünf Bundesländern startete am 1. Januar 2015 die bundesweite Implementierung in der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege. In der Einführungsphase wurden die Pflegeeinrichtungen von zahlreichen Multiplikatoren begleitet. Seit dem 1. November 2017 haben die Trägerverbände der Pflege die Verantwortung für das Entbürokratisierungsprojekt „Ein-Step“ übernommen und begleiten die weitere Entwicklung.

Zurück zum Thema

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten