Fachportal für Leistungserbringer
Wählen Sie Ihre AOK oder Region aus der Liste:
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Leichte Sprache Gebärdensprache
Alle Berufsfelder
Kontakt zur AOK

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um passende Informationen zu erhalten.

AOK/Region wählen
  • Ansprechpartner finden
  • Kontaktformular
Berufsfeld: Pflege Ändern Gewähltes Berufsfeld: Pflege Zurück zur Übersicht

Rahmenempfehlungen

Die Rahmenempfehlungen über die einheitliche und flächendeckende Versorgung mit außerklinischer Intensivpflege regeln auch die strukturellen Anforderungen an Wohneinheiten einschließlich baulicher Qualitätsanforderungen.

AKI: Rahmenempfehlungen nach §132l veröffentlicht

Nur zugelassene Leistungserbringer dürfen die außerklinische Intensivpflege (AKI) anbieten und abrechnen. Das regeln die Rahmenempfehlungen nach Paragraf 132l SGB V. Diese beschreiben unter anderem die personellen Anforderungen und den Personalbedarf für die Leistungserbringung sowie die strukturellen Anforderungen einschließlich baulicher Anforderungen an Wohneinheiten. 

Der GKV-Spitzenverband hat die „Rahmenempfehlungen nach §132l Abs. 1 SGB V zur Versorgung mit außerklinischer Intensivpflege“ über die einheitliche und flächendeckende Versorgung mit AKI veröffentlicht. Diese sind am 1. Juli 2023 in Kraft getreten.

Richtlinie des G-BA über die Verordnung von AKI

Zurück zum Thema