Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Arzt & Praxis Ändern Gewähltes Berufsfeld: Arzt & Praxis Berufsfeld ändern

Soziotherapie

Soziotherapie ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (§ 37a SGB V). Sie soll Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen in die Lage versetzen, ärztliche und psychotherapeutische sowie ärztlich und psychotherapeutisch verordnete Leistungen selbstständig in Anspruch zu nehmen.

Unterstützung für psychisch kranke Patienten

Die Soziotherapie umfasst Motivationsarbeit und strukturiertes Training. Sie ist eine koordinierende und begleitende Unterstützung und Handlungsanleitung für schwer psychisch kranke Patienten, zum Beispiel mit schweren Depressionen. Diese Maßnahmen sollen den Patienten darin unterstützen, die erforderlichen Leistungen zu akzeptieren und selbständig in Anspruch zu nehmen. Dadurch sollen insbesondere auch Krankenhausaufenthalte vermieden werden.

Wer verordnet Soziotherapie?

Die Folgende Berufsgruppen dürfen Soziotherapie verordnen: 

  • Facharzt für Neurologie, 
  • Facharzt für Nervenheilkunde, 
  • Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 
  • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und ‑psychotherapie,
  • Facharzt mit Zusatzweiterbildung Psychotherapie,
  • Psychologischer Psychotherapeut, 
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, 
  • psychiatrische Institutsambulanzen nach § 118 SGB V und 
  • Fachärzte sowie Psychotherapeuten der psychiatrischen Institutsambulanzen.

Der Leistungsumfang ist auf höchstens 120 Stunden in drei Jahren beschränkt. Welche Leistungserbringer die Versicherten betreuen dürfen, vereinbaren Krankenkassen und Leistungserbringer auf der Landesebene.

Einzelheiten zur Inanspruchnahme und Verordnung von Soziotherapie sowie zur Zusammenarbeit der beteiligten Leistungserbringer regelt die Soziotherapie-Richtlinie (ST-RL) des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). 

Verordnung von Soziotherapie

Ergänzende regionale Vereinbarungen zur Soziotherapie

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um passende Inhalte zu sehen.
Zurück zum Thema

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten