Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Heilmittel Ändern Gewähltes Berufsfeld: Heilmittel Berufsfeld ändern

Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte

Die Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte regelt die verordnungsfähigen Maßnahmen der Physiotherapie und der physikalischen Therapie sowie Sprech- und Sprachtherapie zur Behandlung krankheitsbedingter struktureller beziehungsweise funktioneller Schädigungen des Mund- und Kieferbereichs.

Neue Heilmittel-Richtlinie startet später

Die überarbeitete Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte soll erst zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen. Als Starttermin war bisher der 1. Oktober geplant.

Hintergrund der Verschiebung ist, dass die notwendige Aktualisierung der jeweiligen Praxisverwaltungssoftware zum 1. Oktober 2020 nicht flächendeckend zur Verfügung steht.

Verordnungsfähigen Maßnahmen

Seit dem 1. Juli 2017 ist die Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte (HeilM-RL ZÄ) in Kraft. Sie regelt die verordnungsfähigen Maßnahmen der Physiotherapie und der physikalischen Therapie sowie Sprech- und Sprachtherapie zur Behandlung krankheitsbedingter struktureller beziehungsweise funktioneller Schädigungen des Mund- und Kieferbereichs. Die Verordnung von Ergotherapie, Podologie sowie Ernährungstherapie ist in der HeilM-RL ZÄ nicht vorgesehen.

Grundsätzlich unterscheidet sich die HeilM-RL ZÄ strukturell und inhaltlich nicht wesentlich von der Heilmittel-Richtlinie für Vertragsärzte. Es gibt wenige Ausnahmen: Beispielsweise existiert keine Diagnoseliste für Diagnosen des langfristigen Heilmittelbedarfs, und alle Maßnahmen können ausschließlich als Einzelbehandlungen verordnet werden.

Ein (zweiter) Teil der Richtlinie enthält den Katalog verordnungsfähiger Heilmittel (Heilmittelkatalog Zahnärzte) samt ihrer Zuordnung zu Indikationen. Die Entscheidung über die Aufnahme von Heilmitteln in den Katalog liegt beim Gemeinsamen Bundesausschuss.

Alle Artikel im Thema

Heilmittel-Richtlinie VertragsärzteHeilmittel-Richtlinie Zahnärzte
Zurück zum Thema

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten