Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Leichte Sprache Gebärdensprache
Alle Berufsfelder
Kontakt zur AOK

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um passende Informationen zu erhalten.

AOK/Region wählen
Berufsfeld: Pflege Ändern Gewähltes Berufsfeld: Pflege Zurück zur Übersicht

05.01.2023 Fristveränderung zur verbindlichen Nutzung der LBNR

News Pflege

Noch ist die zwingende Verwendung einer lebenslangen Beschäftigtennummer (LBNR) für die Abrechnung von Leistungen der ambulanten Pflege nicht erforderlich. Einen Übergangszeitraum bis zum 30. September 2023 wurde vereinbart.

Büroangestellter am Computer mit Maske (Symbolbild)
© iStock.com/AndreyPopov

Übergangszeitraum bis 30. September 2023

Bis zum 30. September 2023 haben jetzt ambulante Pflege- und Betreuungsdienste oder deren Träger Zeit, für ihre Beschäftigten eine lebenslangen Beschäftigtennummer (LBNR) für die Abrechnung von Leistungen zu beantragen. Auf diese Fristveränderung haben sich das Bundesministerium für Gesundheit, der GKV-Spitzenverband, die Verbände der Pflege- und Krankenkassen auf Bundesebene sowie die Verbände der Pflegedienste auf Bundesebene geeinigt. Ursprünglich war die zwingende Beantragung einer LBNR bis zum 31. Dezember 2022 erforderlich.

Ursächlich für die Verschiebung der verbindlichen Nutzung der LBNR sind bestehende (technische) Herausforderungen. Das teilt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit, dem die Aufgabe zuteilet worden war, das Beschäftigtenverzeichnis der ambulanten Pflege (BeVaP) aufzubauen.

Wenn noch keine LBNR vor liegt

Sollte die LBNR noch nicht zur Abrechnung vorliegen, können für den elektronischen Datenaustausch „Ersatz-Beschäftigtennummern“ verwendet werden. Eine Ersatz-Beschäftigtennummer ist für Fälle vorgesehen, in denen die Beschäftigtennummer nach § 293 Abs. 8 Satz 2 SGB V aus sonstigem Grund fehlt (Schlüssel für Ersatz-Beschäftigtennummer: 999999997).

Neben dem elektronischen Datenaustausch ist ab dem 1. Januar 2023 auch noch die Abrechnung auf Abrechnungsformularen in Papierform möglich. Dies ist allerdings ausschließlich eine Übergangslösung.

Wie erhalte ich eine lebenslange Beschäftigtennummer (LBNR)?

Durch die Anlage der vollständigen Daten eines oder einer Beschäftigten im Beschäftigtenverzeichnis der ambulanten Pflege (BeVaP), erhält dieser oder diese automatisch eine LBNR. Gleiches gilt auch für Einzelpflegekräfte nach § 77 SGB XI.

Die Vergabe der LBNR erfolgt weiterhin.

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten

Besuchen Sie uns auf unseren sozialen Netzwerken: