Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Krankenhaus Ändern Gewähltes Berufsfeld: Krankenhaus Berufsfeld ändern

02.07.2020 Sicherstellungszuschlag: Liste für 2021 veröffentlicht

News Krankenhaus

121 Kliniken können einen Zuschlag zur Sicherung der stationären Versorgung in ländlichen Regionen erhalten.

© iStock/Zerbor

Finanzhilfe für Grundversorger

Im Jahr 2021 können bundesweit 121 Krankenhäuser einen Zuschlag zur Sicherung der stationären Versorgung auf dem Land erhalten. Damit fließen rund 50 Millionen Euro zusätzlich in die Kliniklandschaft. Die Häuser erhalten jeweils 400.000 Euro. Eine entsprechende Liste haben die Spitzenverbände der Kliniken und Krankenkassen am 30. Juni veröffentlicht.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr stehen fünf neue Standorte auf der Liste. Bei den meisten hat sich der geringe Versorgungsbedarf, der für den Zuschlag nachgewiesen werden muss, aus einem Rückgang der Bevölkerungsdichte im Einzugsgebiet ergeben. Im Gegenzug wurden vier Krankenhäuser von der Liste gestrichen, weil sie das Kriterium nicht mehr erfüllen; dort hat sich die Bevölkerungsdichte erhöht. Wie bisher werden alle Krankenhäuser der Nord- und Ostseeinseln mit dem Zuschlag gefördert. Für diese Standorte wird der geringe Versorgungsbedarf automatisch als gegeben angenommen.

Kliniken werden namentlich genannt

Der sogenannte Sicherstellungszuschlag in Höhe von 400.000 Euro pro Krankenhaus wurde mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) eingeführt. Er ist vorgesehen für bedarfsnotwendige Krankenhäuser der Grundversorgung, die jeweils eine Fachabteilung für Innere Medizin und für Chirurgie vorhalten. Der Zuschlag wird auch dann ausgezahlt, wenn die entsprechenden Kliniken kein Defizit haben.

Der GKV-Spitzenverband (GKV-SV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) überarbeiten die Liste der geförderten Kliniken jedes Jahr. Über die Förderkriterien entscheidet der Gemeinsame Bundesausschuss.

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten