Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Arzt & Praxis Ändern Gewähltes Berufsfeld: Arzt & Praxis Berufsfeld ändern

26.03.2021 Änderungen bei DMP-Einschreibung ab April 2021

News Arzt & Praxis

Für alle DMP-Indikationen gilt ab 1. April 2021 eine neue, indikationsübergreifende Teilnahme- und Einwilligungserklärung (TE/EWE). Sie wird sowohl als Formularvordruck wie auch als Ausdruck über die Praxisverwaltungssoftware zur Verfügung gestellt und löst alle bisherigen Einschreibe-Formulare ab.

DMP: Einschreibung (Symbolbild)
© AOK-Gemeinschaft

Praxissoftware aktualisieren

Ärzte, die ihre Teilnahmeerklärung direkt aus der Praxissoftware ausdrucken, müssen daran denken, ihre Praxissoftware zu aktualisieren. Die neue TE/EWE bietet Ankreuzmöglichkeiten für alle DMP-Indikationen. Sofern ein Patient zeitgleich neu in mehrere DMP eingeschrieben werden soll, ist dies ab April mit einem Formular möglich.

Auf der neuen TE/EWE befinden sich neben den Ankreuzmöglichkeiten für die bisher bestehenden DMP-Indikationen - auch die bereits durch den GBA beschlossenen zukünftigen neuen DMP-Indikationen - Herzinsuffizienz, Rückenschmerz, Depression, Osteoporose, Rheumatoide Arthritis. 
Für diese neuen DMP-Indikationen ist eine Einschreibung jedoch erst möglich und gültig, sobald ein Vertrag dazu in Kraft getreten ist und damit die für die Einschreibung notwendigen Dokumentationen erstellt werden können.
Sie werden gesondert informiert, wenn DMP-Verträge mit den Kassenärztlichen Vereinigungen zu den neuen DMPs geschlossen werden. Aktuell gibt es bei keiner Krankenkasse und in keiner Region Verträge zu den neuen Indikationen.

 

Kein regelhafter Austausch der TE/EWE mehr nötig

Die neue TE/EWE behält in Zukunft ihre Gültigkeit, wenn sich medizinische Inhalte der DMP im Rahmen der Aktualisierungen ändern. Damit entfällt der regelhafte Austausch der TE/EWE. Die Einschreibung mit überholten Vordruck-Formularen wird zukünftig vermieden. Auch kann das neue Formular nun besser in die Praxisverwaltungssoftware integriert werden. Hierdurch sollen sich auch für Ärzte maßgebliche Erleichterungen in der operativen Umsetzung ergeben.

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um passende Inhalte zu sehen.

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten