So unterstützt der Soziale Dienst der AOK Ärzte und Therapeuten

Um die Arbeit von Ärztinnen/Ärzten und Therapeut/-innen zu unterstützen, bietet der Soziale Dienst der AOK Baden-Württemberg Beratung und sozialpädagogische Unterstützung der Patientinnen und Patienten an.

Arzt lässt sich von einer AOK-Mitarbeiterin zum Sozialen Dienst beraten.© AOK Baden-Württemberg / Arne Lesmann

Aufgaben des Sozialen Dienstes

Der Soziale Dienst der AOK Baden-Württemberg bietet Leistungserbringenden wie Ärztinnen/Ärzten und Therapeut/-innen Unterstützung bei der Herstellung einer stabilen Gesamtversorgungssituation der Patientinnen und Patienten an.

Der Fokus der Beratung durch den Sozialen Dienst liegt in einer, die medizinische / ärztliche Behandlung der Haus- und Facharztpraxen ergänzenden, nicht-medizinischen Beratung.

Unser Ziel ist es, eng mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um Sie zu entlasten. So soll bei Ihren Patientinnen und Patienten eine bedarfsgerechte Versorgung hergestellt und eine Fehl-, Unter- oder Überversorgung vermieden werden.

Ärztinnen/Ärzte und Therapeut/-innen können den Sozialen Dienst der AOK einschalten, wenn Versicherte schwierige und komplexe Versorgungsanliegen haben. Ein Unterstützungsbedarf kann bei Ihren Patientinnen und Patienten in folgenden Situationen nötig sein, wenn neben den folgenden Erkrankungen familiäre, berufliche und/oder soziale Belastungen vorliegen:

  • Langzeiterkrankung (droht oder besteht)
  • Krebserkrankung
  • Suchterkrankung
  • psychische Erkrankung (droht oder besteht)
  • arbeitsplatzbedingte Erkrankung liegt vor
  • drohende oder bestehende Pflegebedürftigkeit

Wir empfehlen Ihnen die Beratungsleistung des Sozialen Dienstes zu nutzen. Sprechen Sie Ihre Patientinnen und Patienten bei Bedarf an, um sie auf unser regionales Unterstützungsangebot aufmerksam zu machen.

Der Soziale Dienst der AOK unterstützt beispielsweise bei der

  • Entwicklung individueller Lösungen für die Versorgungssituation Ihrer Patient/-innen mithilfe eines individuellen Versorgungsplans (Ziel- und Maßnahmenplanung),
  • Verbesserung der Lebensqualität und dem Umgang mit den Krankheitsfolgen,
  • Vernetzung regionaler Unterstützungs- und Versorgungsangebote,
  • Bewältigung beruflicher und sozialer Konfliktsituationen.

Kontakt zum Beratungsteam „Sozialer Dienst“

Suchen Sie in der Nähe von ...

Aktualisiert: 15.09.2021

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

Kontakt zu Ihrer AOK Baden-Württemberg

Onlineportal „Meine AOK“

Zum Onlineportal

Online Kontakt aufnehmen

Zum Kontaktformular