Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK Nordost beteiligt sich am bundesweiten Vorlesetag

An vielen Orten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern greifen Mitarbeiter der Gesundheitskasse in Kindergärten oder Schulen zum Buch und lesen vor.

Gesundheitskasse liest kranken Kindern vor

Potsdam, 17.11.2017. Vorlese-Stunden sorgen für entspannte Momente, Wärme und Geborgenheit. Alle Kinder genießen die Zuwendung, die sie beim Vorlesen erfahren – Kinder im Krankenhaus haben sie besonders nötig. Deshalb beteiligt sich die AOK Nordost auch in diesem Jahr am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen. An vielen Orten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern greifen Mitarbeiter der Gesundheitskasse in Kindergärten oder Schulen zum Buch und lesen vor.

Geschäftsleitung zu Gast im Sana Klinikum in Lichtenberg und im Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam

Vorlesetag Klinikum Lichtenberg mit Stefanie Stoff-Ahnis_(c) AOK Nordost_Sandro Most
In der Kinderklinik im Sana Klinikum in Berlin-Lichtenberg hat heute Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost, kleinen Patienten vorgelesen. Auf der Kinderstation F 2 im Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam hat dies Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost, getan. Bei lustigen und abenteuerlichen Geschichten konnten die Kinder an diesem Vormittag den Krankenhaus-Alltag für ein Weilchen vergessen.

„Besonders kranke Kinder wollen liebevoll umsorgt werden. Gerade bei einem Krankenhausaufenthalt kann etwas Ablenkung nicht schaden. Vorlesen stärkt das Wohlbefinden und das fördert auch den Heilungsprozess. Ihnen mit dieser Aktion ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern, liegt mir sehr am Herzen“, sagt Stefanie Stoff-Ahnis. „Wenn die Kinder in eine Phantasiewelt eintauchen und mit ihren Heldinnen und Helden mitfiebern, denken sie nicht an die nächste Blutentnahme oder daran, dass sie am Wochenende nicht nach Hause dürfen.“

Vorlesetag Klinikum Potsdam mit Daniela Teichert_(c) AOK Nordost_Andreas Klaer
"Ihnen mit dieser Aktion ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern, liegt mir sehr am Herzen“, sagt Daniela Teichert. Außerdem würden die Kinder beim Vorlesen neugierig auf Bücher: „Lesen bildet, es fördert die Sprachkompetenz und lässt schon bei den Jüngsten Phantasie und Kreativität wachsen. Wenn dann in dem Buch noch ein wichtiges Thema spannend erklärt wird und die Kinder ein gutes Gefühl bekommen, hat das Vorlesen seine Aufgabe erfüllt.“

Pressekontakt

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Pressesprecherin Gabriele Rähse
Telefon: 0800 265 080 22202
Mail: presse@nordost.aok.de