Beratungsangebot für Familien mit Kindern, die von Pflege betroffen sind

Die AOK Nordost unterstützt Familien mit pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen. Die exklusive KinderPflegeBeratung richtet sich zudem an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind.

Das Bild zeigt eine Mutter, die sich um ihren pflegebedürftigen Sohn kümmert.

Inhalte im Überblick

    KinderPflegeBerater der AOK Nordost unterstützen

    In der besonderen KinderPflegeBeratung können sich Familien, in denen pflegebedürftige Kinder leben, Rat und Hilfe holen. Betroffene Angehörige stehen häufig vor vielen Herausforderungen, um die Pflege, die Therapien, die Versorgung der Geschwisterkinder und ggf. den Beruf unter einen Hut zu bringen.

    Extra qualifizierte KinderPflegeBerater kennen den Versorgungsbedarf, der sich bei Kindern und Jugendlichen gegenüber den älteren Menschen deutlich unterscheidet. Sie unterstützen und begleiten die Familien zu allen Fragen rund um die Pflege. Die Berater werden ganz praktisch für die Familien tätig.

    So ermitteln sie Leistungen im Gesundheits- und Pflegesystem, die für diese Familie wichtig sind und helfen bei der Antragstellung. Außerdem vermitteln und koordinieren sie notwendige Hilfen und klären die Finanzierungsmöglichkeiten. Die Berater stellen auf Wunsch auch Kontakte mit kinderspezifischen Netzwerkpartnern zusammen, die zur Entlastung und Unterstützung der Familien beitragen.

    Aufmerksamkeit für gesunde Kinder in Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen

    Mit einem pflegebedürftigen Familienangehörigen aufzuwachsen ist individuell und beinhaltet meist schwierige aber auch positive Aspekte. Oft ist es für diese Kinder und Jugendlichen schwierig, den eigenen und schulischen Bedürfnissen voll nachzugehen. Junge Pflegehelden werden die Kinder und Jugendliche genannt, die im Alltag in die Pflege mit eingebunden werden.

    Für die Eltern ist es eine Herausforderung und eine wichtige Aufgabe die Bedürfnisse ihrer jungen Pflegehelden wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Die spezialisierten KinderPflegeBerater unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, einen Weg zu finden, Schule, Pflege und Freizeit in Einklang zu bringen. Deshalb können sich die jungen Pflegehelden direkt an die KinderPflegeBerater der AOK Nordost wenden.

    Ein Vater, der im Rollstuhl sitzt, spielt ein Videospiel mit seiner Tochter.© AOK
    Gesunde Kinder in Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen sollen genug Aufmerksamkeit bekommen.

    So erreichen Sie die KinderPflegeBerater

    Ihr Kontakt zu den KinderPflegeBeratern:

    AOK-Pflege-Hotline 0800 2658888 (kostenfrei) und per Mail und in den Pflegestützpunkten.

    Weitere Angebote der AOK Nordost für Pflegende

    Eine Besonderheit gibt es bei Kleinkindern bis 18 Monate. Sie werden pauschal einen Pflegegrad höher eingestuft. Bei Kinder unter 12 Jahren gelten bei der Pflege-Einstufung andere Maßstäbe gemäß der Entwicklung des Kindes.

    In der Initiative PfiFf - Pflege in Familien fördern und in der AOK Pflege Akademie finden Pflegende praktische Unterstützung. Die Angebote umfassen hilfreiche Infos für Pflege in der Familie, Pflegekurse, Schulungen sowie Pflege erklärende Videos.

    Aktualisiert: 22.09.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?