Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK-Staffel geht beim Müggelturmlauf zusammen mit behinderten Sportlern an den Start

Die AOK Nordost schickt ein ganz besonderes Team ins Rennen in Berlin-Köpenick. Mehrere Mitglieder der 15 Läufer starken AOK-Heldenstaffel sind behindert und bewältigten die Fünf-Kilometer-Distanz gemeinsam mit nicht behinderten Läufern als Teamstaffel. Damit beweisen die Betroffenen, dass auch Menschen mit Handicap begeistert und hochmotiviert Sport treiben können.

Gesundheitskasse macht auf Welt-Down-Syndrom-Tag aufmerksam

Berlin, 17. März 2017. An diesem Sonntag (19. März) findet im Köpenicker Forst nach der erfolgreichen Premiere 2016 der 2. Lauf „Rund um den Müggelturm“ statt. Knapp 1.000 Sportbegeisterte starten über 5, 10 oder 21,1 Kilometer in den Lauffrühling.

Die AOK Nordost schickt ein ganz besonderes Team ins Rennen in Berlin-Köpenick. Mehrere Mitglieder der 15 Läufer starken AOK-Heldenstaffel sind behindert und bewältigten die Fünf-Kilometer-Distanz gemeinsam mit nicht behinderten Läufern als Teamstaffel. Damit beweisen die Betroffenen, dass auch Menschen mit Handicap begeistert und hochmotiviert Sport treiben können.   

 „Wichtig ist dabei zu sein, egal wie schnell oder fit man ist. In der AOK-Heldenstaffel finden vor allem Menschen Platz, die bislang noch nicht den Mut oder die Motivation hatten, um an einem Lauf teilzunehmen. Als Gesundheitskasse setzen wir deshalb auf die integrative Kraft des Sports und geben damit auch ein klares Zeichen für ein tolerantes Miteinander und gegen Diskriminierung“, sagt Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost.  

Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März

Die AOK Nordost nutzt das Laufevent zugleich, um auf den Welt-Down-Syndrom-Tag aufmerksam zu machen, der am 21. März zum zwölften Mal stattfindet. Die Dreiländerkasse will die Öffentlichkeit für die Krankheit sensibilisieren und helfen, bestehende Berührungsängste abbauen.

Statistisch gesehen tritt das Down-Syndrom, eine krankhafte Veränderung im menschlichen Erbgut, bei einem von 700 Neugeborenen auf. Der Name geht auf den englischen Arzt John Langdon Haydon Down zurück, der die Krankheit erstmals 1866 beschrieb.  

Selbsthilfe-Projekt aus Teltow-Fläming gefördert

Die Gesundheitskasse will Erkrankte und deren Familien nicht nur bei Laufevents zu sportlicher Betätigung und einer möglichst gesunden Lebensweise motivieren. Betroffene erhalten auch ganz konkrete Hilfe: zum Beispiel die Selbsthilfegruppe „Kinder mit Down-Syndrom im Landkreis Teltow-Fläming“, die finanziell von der Dreiländerkasse unterstützt wird. So hat die AOK Nordost im Jahr 2016 das Seminar „Wir schaffen das! Wie Familienleben unter besonderen Umständen noch besser gelingt“ gefördert. Ein Folgeseminar in diesem Jahr ist mit erneuter AOK-Unterstützung bereits geplant.


Infos zum Lauf „Rund um den Müggelturm“ unter: www.mueggelturmlauf.de

Mitglieder der gemischten AOK Heldenstaffel nach dem Lauf „Rund um den Müggelturm"

Pressekontakt

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Pressesprecher Matthias Gabriel
Telefon: 0800 265 080 - 22202
presse@nordost.aok.de