Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK Nordost steht für Fair Play im Fußball

Die Gesundheitskasse steht für Werte wie Fairness, Vielfalt und Toleranz und setzt sich mit vielen Aktionen, wie den AOK-Fußballtagen, seit Jahren für ein friedliches Miteinander im Sport ein. Die AOK Nordost positioniert sich deshalb klar gegen Gewalt im Sport und zu Fair Play im Fußball.

Potsdam, 22. Mai 2018. In einer spannenden Partie hat sich am gestrigen Montag Energie Cottbus im Finale des AOK-Landespokals gegen den SV Babelsberg 03 durchgesetzt. Damit sicherten sich die Lausitzer nicht nur den Titel, sondern auch das Startrecht im DFB-Pokal der Saison 2018/2019. Sehr zum Bedauern der Gesundheitskasse, die dieses sportliche Ereignis unterstützt hat, ist das Spiel von einzelnen Stadionbesuchern massiv gestört worden.

Die Gesundheitskasse steht für Werte wie Fairness, Vielfalt und Toleranz und setzt sich mit vielen Aktionen, wie den AOK-Fußballtagen, seit Jahren für ein friedliches Miteinander im Sport ein. Die AOK Nordost positioniert sich deshalb klar gegen Gewalt im Sport und zu Fair Play im Fußball.

Dazu haben sich AOK Nordost, der Fußball-Landesverband, Energie Cottbus und der SV Babelsberg 03 auch in einer gemeinsamen Resolution bereits vor dem Pokalspiel bekannt, die am Tag nach dem Spiel aktueller denn je ist: „Fußball verlangt vollen Einsatz, aber auch Fair Play. Der Sport, den wir alle so lieben, ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Zeigen wir gemeinsam Flagge für einen bunten, lebendigen Fußballsport, bringen wir uns mit unseren Ideen und Projekten ein, setzen wir ein Zeichen für Respekt und Zusammenhalt.“

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Matthias Gabriel
Pressesprecher
Tel.: 0800 265 080 – 22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de