Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK Nordost erneut für Aufklärungskampagne zur Männergesundheit ausgezeichnet

Mit dem provokanten Slogan „Männer, lasst die Hosen runter!“ und ungewöhnlichen Bildmotiven macht die Krankenkasse auf das Thema aufmerksam. Bei Vor-Ort-Aktionen wird sie von vielen Partnern, etwa dem selbst mehrfach an Krebs erkrankten Ex-Fußballprofi Jimmy Hartwig, unterstützt.

dfg Award 2018

Potsdam, 08.06.2018. Die AOK Nordost hat für ihre Kommunikationskampagne „Männer, lasst die Hosen runter!“ den dfg Award erhalten. Der Preis wurde am Donnerstagabend in Hamburg auf einer Gala des Fachmediendienstes „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) überreicht.

Mit dem Branchenpreis wird das Engagement der Gesundheitskasse im Bereich Vorsorge nach dem Felix Burda Award bereits ein zweites Mal gewürdigt. Die Kampagne #hosenrunter rückt dabei das „starke Geschlecht“ beim Thema Gesundheitsvorsorge in den Fokus. Ziel ist es, mehr Männer von Vorsorgeuntersuchungen zu überzeugen und für ihre eigene Gesundheit zu sensibilisieren, denn statistisch gesehen nehmen sie seltener an diesen sinnvollen Angeboten teil als Frauen.

„Der dfg Award beweist uns erneut, dass wir mit unserer Kampagne nicht nur unsere Versicherten auf eine besondere Weise ansprechen, sondern mit dem ungewöhnlichen Kommunikationsansatz auch im Gesundheitswesen einen innovativen Weg gehen“, sagte Daniela Teichert, Beauftragte des Vorstandes der AOK Nordost, nach der Preisverleihung in Hamburg.

Mit dem provokanten Slogan „Männer, lasst die Hosen runter!“ und ungewöhnlichen Bildmotiven macht die Krankenkasse auf das Thema aufmerksam. Bei Vor-Ort-Aktionen wird sie von vielen Partnern, etwa dem selbst mehrfach an Krebs erkrankten Ex-Fußballprofi Jimmy Hartwig, unterstützt. Die AOK Nordost macht sich bereits seit vielen Jahren für Initiativen zur Vorsorge, unter anderem auch zur Darmkrebsprävention, stark. Mit einer Aufklärungstour zusammen mit der Landesärztekammer Mecklenburg-Vorpommern und der Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung in Brandenburg ist die AOK Nordost seit Mai wieder in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf Tour.

Anhang

Informationen zur AOK-Aufklärungskampagne unter www.jetzt-hosenrunter.de

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Matthias Gabriel
Pressesprecher
Tel.: 0800 265 080 – 22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de

Bild

  • Bild