IV-Vertrag Priomed Psychische Erkrankungen

Psychische Erkrankungen spielen eine immer größere Rolle in unserer Gesellschaft. Viele Versicherte sind davon betroffen, doch oft sind die Versorgungsangebote nicht ausreichend. Meist fühlen sich die Betroffenen hilflos und in akuten Krankheitsphasen bleibt oftmals nur der Weg in die Klinik. Damit Sie bei schweren psychischen Belastungen schnell professionelle Hilfe erhalten, bietet die AOK Hessen Ihnen einen besonderen Versorgungsvertrag an: „AOK Priomed Schwere Psychische Erkrankungen“.

Eine ältere Frau tröstet eine junge Frau mit Depressionen.© iStock / Kateryna Onyshchuk

Inhalte im Überblick

    Was beinhaltet dieses Angebot für Sie?

    Die AOK Hessen, Ihr Arzt und ambulante psychiatrische Behandler stehen Ihnen gemeinsam als starke Partner in einem Verbund zur Verfügung. Sie kümmern sich um Ihre Bedürfnisse – auch in krisenhaften Situationen – und das in Ihrem persönlichen Umfeld Zuhause.

    Ihnen wird ein persönlicher Bezugstherapeut, in der Regel eine erfahrene psychiatrische Fachkraft, zur Seite gestellt, der Sie auf Ihrem Weg begleitet. Dieser ist Ansprechpartner und Lotse innerhalb der Behandlungsteams und eng vernetzt mit Ihrem Arzt und weiteren Behandlern. Ihr Bezugstherapeut kennt sich mit allen Themen rund um Ihre seelische Gesundheit sehr gut aus und hilft Ihnen bei sämtlichen Fragen weiter.

    Bei Bedarf vermittelt Ihr Bezugstherapeut für Sie auch ergänzende Leistungen wie Soziotherapie, PEER-Beratung (Austausch mit früheren Erkrankten) oder Gruppengespräche.

    Darüber hinaus berät Sie der Arzt Ihres Vertrauens über notwendige Behandlungsmöglichkeiten und steht Ihnen für Rückfragen zur Verfügung. Sie erhalten bei Bedarf zeitnah Termine in Ihrer Arztpraxis.

    Ihre Vorteile:

    • Ihre Unterstützung startet sofort, professionell und flexibel.
    • Auch in krisenhaften Situationen können Sie sich auf Ihr persönliches Netzwerk verlassen und im heimischen Umfeld versorgt werden. Zu jeder Tages- und Nachtzeit steht Ihnen und Ihren Angehörigen ein Krisendienst zur Verfügung.
    • Ihr Behandlungsteam und Ihr Bezugstherapeut arbeiten mit Ihnen Hand in Hand und besprechen regelmäßig die Behandlungsschritte.
    • Sie können unkompliziert teilnehmen, ohne Kosten.
    • Die Teilnahme ist freiwillig, läuft über eine Dauer von zwei Jahren und kann von Ihnen jederzeit beendet werden.

    Weitere Infos

    Weitere Informationen zum Angebot erhalten Sie in unserem Informationsflyer (PDF, 1,4 MB).

    Sie möchten das Angebot in Anspruch nehmen?

    Der Versorgungsvertrag wird aktuell für die Landkreise Kassel, Werra-Meissner, Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder angeboten. Ab 2022 ist eine schrittweise hessenweite Ausdehnung geplant.

    Bei Wunsch nach mehr Informationen wenden Sie sich gerne direkt an unseren Vertragspartner, die IVPNetworks GmbH. Diese berät Sie und koordiniert die weiteren Schritte der Teilnahme:

    Telefon (Montag bis Freitag, 09:00 bis 17:00 Uhr): 040 – 22 63 06 70

    E-Mail: patientenmanagement@ivpnetworks.de

    Aktualisiert: 21.12.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK Hessen

    Onlineportal „Meine AOK“

    Jetzt einloggen

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular