Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Be Smart – Don't Start: Wettbewerb gegen das Rauchen

Gemeinsam stark gegen Zigarettenkonsum: Im bundesweiten Nichtraucher-Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ treten Schulklassen gemeinsam an, um zu beweisen, dass sie auch ohne Zigaretten smarte Kids sind. Mitmachen lohnt sich!

Nichtraucher-Wettbewerb für Schulen

Be Smart – Don’t Start ist ein bundesweiter Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen der Klassenstufen 6 bis 8. In diesem Wettbewerb sagt die ganze Klasse ein halbes Jahr lang "Nein“ zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form.

Ziele des Wettbewerbs

Mit der Teilnahme bei „Be Smart – Don’t Start“ soll Schülern ein Anreiz gegeben werden, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Der Wettbewerb richtet sich daher besonders an die Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schüler rauchen.

Regeln

Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse entscheiden sich in einer anonymen oder offenen Abstimmung dafür, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Die Schüler unterschreiben einen Vertrag, in dem sie sich verpflichten, ein halbes Jahr nicht zu rauchen. Die Schüler geben einmal wöchentlich an, ob sie geraucht haben oder nicht. Wenn mehr als zehn Prozent der Schüler einer Klasse rauchen, muss die Klasse aus dem Wettbewerb ausscheiden.

Bleibt die Klasse rauchfrei, meldet sie zum Ende jedes Monats die weiterhin erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb. Die Rückmeldung kann mit den Rückmeldekarten aus der Aktionsmappe oder online erfolgen.

So nehmen Schulen teil

Die AOK Rheinland/Hamburg koordiniert den Wettbewerb im Rheinland und in Hamburg. Ab September erhalten alle Schulen den Anmeldeflyer der AOK. Alternativ können sich Klassen auch direkt auf der Wettbewerbs-Website anmelden.

Rauchfrei bleiben und gewinnen

Alle Klassen, die es geschafft haben, ein halbes Jahr nicht zu rauchen, erhalten für die erfolgreiche Teilnahme ein Klassenzertifikat. Außerdem können die Klassen, die bis zum Ende des Wettbewerbs "smart" – das heißt rauchfrei – geblieben sind, Geld- und Sachpreise gewinnen.

Klassen, die besonders kreative Ideen zur Gesundheitsförderung oder zum Nichtrauchen hatten, haben die Chance auf zusätzliche Preise. Die AOK prämiert diese Klassen in besonderer Weise. Des Weiteren gibt es tolle Abschlussveranstaltungen für die teilnehmenden Klassen.

Kontaktadressen

IFT Nord
Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung gGmbH
Harmsstraße 2
24114 Kiel
Telefon: 0431 5702944
E-Mail: besmart@ift-nord.de

AOK Rheinland/Hamburg
Susanne Eckai-Nicolaus
Kasernenstraße 61
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 8791-2525
E-Mail: susanne.eckai-nicolaus@rh.aok.de

Das könnte Sie auch interessieren

Setzen Sie das Thema „Gesundheitsförderung“ auf den Lehrplan. Die AOK bietet entsprechende Fortbildungsangebote für Lehrer.
Mehr erfahren
Mobbing, ADHS oder Lernschwächen erschweren vielen Kindern den Schulalltag. Das können Eltern tun.
Mehr erfahren
Aktuelle Termine der wichtigsten Ausbildungs- und Jobmessen in der Region.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.