FacharztProgramm der AOK Baden-Württemberg

Mit dem FacharztProgramm stärkt die AOK Baden-Württemberg die Zusammenarbeit zwischen Haus- und Fachärzten. Als Patient profitieren Sie von einer abgestimmten Behandlung auf Basis des aktuellen medizinischen Wissens, zeitnahen Facharztterminen und vielen weiteren Vorteilen.

Eine Ärztin mit Klemmbrett lächelt in die Kamera.© AOK

Inhalte im Überblick

    Was ist das AOK-FacharztProgramm?

    Das FacharztProgramm der AOK Baden-Württemberg ist eine Ergänzung zum HausarztProgramm, damit alle an der Behandlung beteiligten Ärzte optimal zusammenarbeiten. Es umfasst verschiedene medizinische Fachgebiete. Eine Anmeldung für einzelne Disziplinen ist dabei nicht nötig. Denn mit der Teilnahme am AOK-FacharztProgramm stehen Ihnen von Anfang an und bei Bedarf die folgenden Fachrichtungen zur Verfügung.

    Eine Skizze vom Ablauf: Von der Vorlage der Krankenkassenkarte beim Hausarzt bis zur Überweisung zum Facharzt.© AOK
    Das FacharztProgramm der AOK

    Vorteile des Programms

    Im FacharztProgramm koordiniert Ihr Hausarzt die Zusammenarbeit aller beteiligten Ärzte, damit Sie effektiv und strukturiert behandelt werden. Gemeinsam klären Sie alle wichtigen Fragen der Behandlung und vermeiden so unter anderem unnötige Doppeluntersuchungen, Krankenhausaufenthalte oder Komplikationen mit Medikamenten. Weitere Vorteile sind:

    • Unterstützung bei der Auswahl eines passenden Facharztes
    • In dringenden Fällen kurzfristiger Termin am selben Tag bei einem Facharzt, beim Psychotherapeuten innerhalb von drei Tagen
    • Schnelle Terminvergabe innerhalb von zwei Wochen nach Anmeldung beim Facharzt
    • Reduzierung der Wartezeit nach Möglichkeit auf maximal 30 Minuten
    • Abendsprechstunde bis 20 Uhr – mindestens einmal pro Woche für Berufstätige
    • Mehr Beratungszeit – insbesondere für chronisch Kranke und vor Therapieentscheidungen, die für die Lebensqualität entscheidend sein können
    • Engmaschige Vernetzung aller an der Behandlung beteiligten Ärzte
    • Zuzahlungsbefreiung bei einer Vielzahl von rabattierten Arzneimitteln
    • Zuzahlungsbefreiung bei bestimmten Hilfsmitteln innerhalb des Facharztvertrages Diabetologie
      Hilfsmittelliste – Von der Zuzahlung befreite Hilfsmittel im Sinne des § 17 i Abs. 1 Nr. 3 lit. d) der Satzung (PDF, 907 KB)

    Für wen ist es geeignet?

    Vom FacharztProgramm profitieren Patienten mit akuten oder chronischen Beschwerden. Auch wenn keine akute Erkrankung vorliegt, lohnt sich die Teilnahme am AOK-FacharztProgramm, damit Sie im Krankheitsfall bestens versorgt sind.

    AOK FacharztProgramm – unsere Facharztverträge

    • Kardiologie

      Herz-Kreislauf-Erkrankungen

      Die Patienten profitieren von einer vorausschauenden, regelmäßigen Kontrolle und Behandlung, die zwischen Haus- und Facharzt eng abgestimmt wird. So ist zum Beispiel bei Patienten mit Herzschwäche für die Wahl der optimalen Therapie eine regelmäßige ambulante Herzultraschallkontrolle unverzichtbar.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Kardiologie
    • Gastroenterologie

      Magen-Darm-Erkrankungen

      Gefördert wird vor allem die Darmkrebsvorsorge ab 50 Jahren. Dabei werden modernste hygienische und technische Standards eingehalten.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Gastroenterologie
    • PNP (Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Neurologie und Psychotherapie)

      Psychische und neurologische Belastungen und Störungen

      Die Abstimmung zwischen Ärzten und Therapeuten im Behandlungsverlauf ist wichtig, um die Wirkung der Behandlungsmaßnahmen bestmöglich auf die individuellen Beschwerden und nach aktuellem Wissensstand abzustimmen. Das gilt für Medikamente, aber auch für psychotherapeutische und andere Unterstützungsangebote.

    • Orthopädie / Rheumatologie

      Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie entzündlich-rheumatische Erkrankungen

      Vor allem Patienten mit Rückenschmerzen und beispielsweise mit Kniearthrose bedürfen einer umfangreichen Beratung, die über Schmerzmittel, Spritzen und Eingriffe hinausgeht. Wichtig ist insbesondere auch die Beratung im Sinne eines richtigen Bewegungs- und Gesundheitsverhaltens im Alltag.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Orthopädie

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Rheumatologie

    • Urologie

      Alle Themen im Zusammenhang mit urologischen Beschwerden

      Krebsfrüherkennung, ja oder nein? Und falls ja, wie oft? Vorbeugen – ist das möglich? Diese und viele andere Themen können Arzt und Patient besprechen, bevor Entscheidungen getroffen werden, die die Lebensqualität erheblich beeinflussen können.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Urologie
    • Diabetologie

      Besondere Vertragsinhalte sind:

      • über die Regelversorgung hinausgehende Schulungen
      • Überwachungs- und Unterstützungsleistungen in Verbindung mit
        • "real time Continuous Glucose Monitoring"-Geräten (rtCGM)
        • "Flash Glucose Monitoring"-Geräten (FGM "FreeStyle-Libre")
        • Insulinpumpen (CSII)
      • Betreuung von Schwangeren mit Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes)
      • Betreuung von Versicherten mit Diabetischem Fußsyndrom
      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Diabetes
    • Nephrologie

      Der Facharztvertrag Nephrologie der AOK Baden-Württemberg trägt dazu bei, Patienten mit chronischer Nierenerkrankung optimal zu versorgen. Besondere Vorteile für Teilnehmer sowie Details zum Fachgebiet Nephrologie im Überblick.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Nephrologie
    • Pneumologie

      Der Facharztvertrag Pneumologie (Lungenheilkunde) der AOK Baden-Württemberg trägt dazu bei, Patienten mit Lungenerkrankungen zeitnah, zielgerichtet und bedarfsgerecht auf dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens zu versorgen. Besondere Vorteile für Teilnehmer sowie Details zum Fachgebiet der Lungenheilkunde im Überblick.

      AOK-FacharztProgramm: Fachgebiet Pneumologie
    • TeleDermatologie (dermatologische Befundung hausärztlich angeforderter Telekonsile)

      Der Facharztvertrag TeleDermatologie der AOK Baden-Württemberg zielt ab auf die rasche Abklärung von auffälligen Hautveränderungen.

      Mit der Anwendung „TeleScan“ können Patientendaten und Befunde auf einem sicheren, elektronischen Weg vom HZV-Hausarzt zum teilnehmenden Facharzt übermittelt und zeitnah fachlich beurteilt werden (Telekonsil). TeleScan ist Teil des Haus- und FacharztProgramms der AOK Baden-Württemberg und kann bereits von vielen HZV-Hausärzten genutzt werden.

    Teilnahme am AOK-FacharztProgramm

    Die Teilnahme am FacharztProgramm ist freiwillig und kostenlos. Teilnehmen können alle Versicherten der AOK Baden-Württemberg, die bereits im AOK-HausarztProgramm eingeschrieben sind. Die Teilnahmeerklärung erhalten Sie bei teilnehmenden Fachärzten, Therapeuten oder Ihrem Hausarzt.

    Entscheiden Sie sich für das FacharztProgramm, sind Sie mindestens 12 Monate daran gebunden. In dieser Zeit nehmen Sie grundsätzlich nur Fachärzte und Therapeuten, die am FacharztProgramm teilnehmen, mit einer Überweisung Ihres Hausarztes in Anspruch. Die Verpflichtung zur vorrangigen Inanspruchnahme von Ärztinnen und Ärzten des FacharztProgramms gilt nicht für Dermatologen und auch nicht in medizinischen Notfällen oder für den ärztlichen Notdienst (Bereitschaftsdienst). Darüber hinaus können Ärzte/innen konsultiert werden, deren Fachrichtung nicht Bestandteil des AOK-FacharztProgramms ist.

    Ende der Teilnahme

    Ihre Teilnahme können Sie mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf der 12 Monate ohne Angaben von Gründen kündigen. Ohne Kündigung verlängert sich die Teilnahme automatisch um weitere 12 Monate. Die Kündigung richten Sie bitte schriftlich an folgende Adresse:

    AOK Baden-Württemberg
    AOK-FacharztProgramm
    70120 Stuttgart

    Facharztsuche

    Suchen Sie online nach den am FacharztProgramm teilnehmenden Ärzten. Wählen Sie dafür im Menü das entsprechende Fachgebiet aus und geben Sie in der Suchmaske die Postleitzahl und/oder den gesuchten Nachnamen des Facharztes ein.

    Broschüre zum AOK-FacharztProgramm in Deutsch und Englisch

    Merkblatt zum AOK-FacharztProgramm

    Das HausarztProgramm der AOK Baden-Württemberg

    Ein Mann untersucht einen Patienten mit dem Stethoskop. Mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) unterstützt die AOK insbesondere chronisch kranke Patienten.

    Das AOK-HausarztProgramm

    Lesen Sie mehr über das HausarztProgramm der AOK.

    Eine Mutter mit ihrer Tochter beim Hausarzt.

    HausarztProgramm für Kinder und Jugendliche

    Auch Kinder und Jugendliche können bei der AOK Baden-Württemberg am HausarztProgramm teilnehmen.

    Aktualisiert: 01.09.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK Baden-Württemberg

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular