AOK-Hausarztzentrierte Versorgung: Gesundheitsversorgung aus einer Hand

Mit der Hausarztzentrierten Versorgung der AOK – dem AOK-HausarztProgramm – ist Ihr Hausarzt Ihr erster Ansprechpartner in Gesundheitsfragen. Er koordiniert die Behandlung und bindet bei Bedarf einen entsprechenden Facharzt ein. So werden Doppeluntersuchungen vermieden und Sie erhalten eine umfassende und optimal abgestimmte Gesundheitsversorgung aus einer Hand.

Ein Mann untersucht einen Patienten mit dem Stethoskop. Mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) unterstützt die AOK insbesondere chronisch kranke Patienten.© AOK

Inhalte im Überblick

    Viele Vorteile beim Besuch des Hausarztes

    Anders als in der sogenannten Regelversorgung mit freier Wahl unter allen Ärzten, die Mitglied einer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) sind, entscheiden Sie sich im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung verbindlich für einen Hausarzt Ihrer Wahl als ersten Ansprechpartner. An die Wahl des Hausarztes sind Sie für mindestens ein Jahr gebunden. Der Hausarzt koordiniert dann sämtliche Behandlungsschritte. Dafür erhalten Sie verbesserte Serviceangebote und haben weitere Vorteile:

    • Optimale Behandlung durch den Arzt. Ihr Hausarzt berät Sie in allen Behandlungsfragen und entscheidet mit Ihnen gemeinsam den Therapieverlauf.
    • Effiziente Zusammenarbeit. Wenn Sie für Ihre Behandlung einen Facharzt benötigen, veranlasst Ihr Hausarzt die erforderliche Überweisung und kümmert sich bei Bedarf auch um einen Termin. Einen Augenarzt, Frauenarzt, Zahnarzt, Kinder- und Jugendarzt sowie den ärztlichen Notdienst können Sie weiterhin direkt und ohne Überweisung in Anspruch nehmen.
    • Abstimmung aller Befunde, Therapien und Medikamente. Der Hausarzt führt alle Behandlungsdaten zusammen und sorgt für eine durchgängige Dokumentation.
    • Keine unnötige Arztbehandlung. Doppeluntersuchungen oder unnötige Krankenhausaufenthalte werden durch die Koordination Ihres Hausarztes vermieden.
    • Qualitativ hochwertig. Behandlungen im Rahmen des HausarztProgramms orientieren sich an den neuesten medizinischen Leitlinien. Regelmäßige Fortbildungen ermöglichen dem Hausarzt eine Behandlung auf dem aktuellsten medizinischen Stand.

    Finden Sie hier den richtigen Arzt

    Arztsuche

    Passende Ärzte in der Nähe finden.

    Ganz einfach beim Hausarzt anmelden

    Die Teilnahme an der Hausarztzentrierten Versorgung ist freiwillig und kostenlos. Dafür wählen Sie einen an der Hausarztzentrierten Versorgung teilnehmenden Arzt Ihres Vertrauens aus. Oder Sie erkundigen sich direkt bei Ihrer Hausarztpraxis, ob Ihr Arzt bereits am Vertrag teilnimmt.  

    Der Hausarzt informiert Sie dann über alle Details. Sie unterschreiben in der Praxis Ihre Teilnahmeerklärung. Mit der Entscheidung für die Hausarztzentrierte Versorgung erklären Sie sich bereit, Ihren gewählten Hausarzt immer zuerst aufzusuchen, bevor Sie zu anderen Ärzten oder einem Facharzt gehen. Zur Teilnahme entscheiden Sie sich mindestens für ein Jahr. Danach können Sie den Vertrag jederzeit nach Ablauf dieser Mindestbindungsfrist gegenüber Ihrer AOK kündigen.

    Die Kündigung zur Teilnahme am AOK-HausarztProgramm kann mit Frist von einem Monat zum Quartalsende, frühestens jedoch nach Ablauf der Mindestbindungsfrist von 12 Monaten erfolgen.

    Was bietet meine AOK noch beim Thema Hausarztprogramm?

    Die Angebote der AOK unterscheiden sich regional. Mit der Postleitzahl Ihres Wohnorts können wir die für Sie zuständige AOK ermitteln und anzeigen, welche Besonderheiten bei der Hausarztzentrierten Versorgung bei Ihrer AOK vor Ort gelten.
    Aktualisiert: 21.07.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Weitere Rufnummern anzeigen

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal