Leistungen der Pflegeversicherung

Wird ein Familienmitglied pflegebedürftig, können Leistungen der Pflegeversicherung beantragt werden. Einen Überblick über die Leistungen der AOK-Pflegekasse gibt Ihnen die Tabelle.

Voraussetzungen für Leistungen aus der Pflegeversicherung

Leistungen der AOK-Pflegekasse erhält, wer für mindestens sechs Monate wegen Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten pflegerische Unterstützung benötigt und einen Antrag gestellt hat. In welchem Umfang die Leistung erbracht wird, richtet sich nach dem Pflegegrad, der durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) ermittelt wird. Einen Überblick zu den allgemeinen Leistungen der Pflegeversicherung sehen Sie in unserem Video.

Höhe der Pflegeleistungen

In der Tabelle finden Sie die Höchstbeträge für alle Pflegeleistungen der ambulanten und stationären Pflege. Sofern nicht anders angegeben, werden die Leistungen der Pflegeversicherung monatlich gezahlt.

Leistungen Pflege-
grad 1
Pflege-
grad 2
Pflege-
grad 3
Pflege-
grad 4
Pflege-
grad 5
Pflegegeld -316 EUR545 EUR 728 EUR 901 EUR
Pflegesach-
leistung,
häusliche
Pflege
- 689 EUR 1.298 EUR 1.612 EUR 1.995 EUR
Teilstationäre
Pflege
- 689 EUR 1.298 EUR 1.612 EUR 1.995 EUR
Vollstationäre Pflege-
leistungen
125 EUR
Zuschuss
770 EUR 1.262 EUR 1.775 EUR 2.005 EUR
Entlastungs-
betrag
125 EUR 125 EUR 125 EUR125 EUR125 EUR
Kurzzeit-
pflege,
pro Kalender-
jahr
- 1.612 EUR 1.612 EUR1.612 EUR1.612 EUR
Verhinderungs-
pflege, pro
Kalenderjahr
- 1.612 EUR 1.612 EUR1.612 EUR1.612 EUR
zum Verbrauch
bestimmte
Pflegehilfs-
mittel
40 EUR 40 EUR 40 EUR40 EUR40 EUR
Wohnumfeld-
verbesserung,
pro Maßnahme
4.000 EUR 4.000 EUR4.000 EUR4.000 EUR4.000 EUR
Wohngruppen-
zuschlag
214 EUR 214 EUR214 EUR214 EUR214 EUR
Beratungs-
einsatz, pro
Halbjahr,
Pflegegrad 4
und 5 viertel-
jährlich
23 EUR 23 EUR23 EUR23 EUR23 EUR

Hinweis für Pflegebedürftige in Pflegegrad 1

Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 können für die Finanzierung von Pflegesachleistungen, der teilstationären Pflege und der Kurzzeitpflege den sogenannten Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro pro Monat nutzen. Monatlich nicht verbrauchte Beträge können innerhalb eines Kalenderjahres angespart und bis zum 30. Juni des Folgejahres verbraucht werden.   

Darüber hinaus wurde mit dem dritten Pflegestärkungsgesetz eine erweiterte Regelung eingeführt: Pflegebedürftige können nicht verbrauchte Ansprüche aus Betreuungs- und Entlastungsleistungen aus den Jahren 2015 und 2016 bis 31. Dezember 2018 verwenden.

Weitere Leistungen der AOK

Austausch und Informationen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen
Mehr erfahren
Die AOK-Pflegedienstsuche hilft bei der Suche nach dem passenden Pflegedienst.
Mehr erfahren
Die Pflegeheimsuche der AOK hilft bei der Suche nach der richtigen Einrichtung für Pflegebedürftige.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Pflegekasse beteiligt sich an den Kosten für die Betreuung eines Pflegebedürftigen in einem Pflegeheim
Mehr erfahren
So wird festgelegt, in welchen Pflegegrad der Pflegebedürftige eingeordnet wird.
Mehr erfahren
Die wichtigsten Infos und Tipps, um den richtigen Pflegedienst zu finden.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice