Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Heilmittel

Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Massagen, Sprach- und Ergotherapie sind Beispiele für Heilmittel. Sie werden von entsprechend ausgebildeten Therapeuten angeboten. Die AOK übernimmt die Kosten dafür, wenn ein Arzt sie verordnet. Der Versicherte zahlt lediglich die vorgeschriebene Zuzahlung.

Krankengymnastik, Massage, Sprachtherapie etc.

Um Krankheiten zu verhindern, zu heilen, aufzuhalten oder Beschwerden zu lindern, gibt es Heilmittel. Zu den Heilmitteln gehören:

  • die Physiotherapie, also Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage oder Massagen,
  • die Podologische Therapie (medizinische Fußpflege),
  • die Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie (Logopädie),
  • die Ergotherapie,
  • die Ernährungstherapie, für Patienten mit einer seltenen angeborenen Stoffwechselerkrankung oder Mukoviszidose (Cystische Fibrose).

Wenn Ihr Arzt es für medizinisch notwendig hält, verordnet er Ihnen eine entsprechende Therapie und stellt ein Rezept aus. Speziell ausgebildete Therapeuten führen die Behandlungen durch und geben Ihnen Tipps für den Alltag, um Ihren Genesungsprozess zu fördern.

Was Ihr Arzt verordnet

Ihr Arzt berät Sie zur Auswahl und zum Umfang der Heilmittel. Er verordnet, was für Sie medizinisch notwendig ist, um den Gesundungsprozess zu unterstützen. Im ausgestellten Rezept legt er die Behandlungseinheiten fest. In der Wahl eines zugelassenen Therapeuten sind Sie frei. Die AOK hilft Ihnen gern, einen Therapeuten in Ihrer Nähe zu finden. Während der Behandlung arbeiten der Arzt und der Therapeut eng zusammen.

Wichtige Voraussetzung für die ärztliche Verordnung

Als AOK-Versicherter haben Sie bei medizinischer Notwendigkeit Anspruch darauf, mit Heilmitteln versorgt zu werden. Welche Heilmittel bei bestimmten Erkrankungen Vorrang haben, als Alternative oder zur Ergänzung geeignet sind, ist in der Heilmittelrichtlinie geregelt. Darin sind alle Heilmittel verzeichnet, die Vertragsärzte verordnen und Therapeuten mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen können. Wie viele Therapieeinheiten Sie erhalten, richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung. Der Arzt teilt dem Therapeuten in seiner Verordnung detailliert die Erkrankung, eventuelle Begleiterkrankungen und das Ziel der Therapie mit.

Wie bekomme ich die Leistung?

Mit der ärztlichen Verordnung gehen Sie zu einer zugelassenen Praxis Ihrer Wahl. Die AOK übernimmt die Kosten der Behandlung. Ihre gesetzliche Zuzahlung beträgt zehn Prozent der Behandlungskosten für die Heilmitteltherapie sowie zehn Euro je Verordnung. Kinder und Jugendliche sind von der Zuzahlung befreit.

Weitere Leistungen der AOK

Brauchen Sie eine Reha-Maßnahme, berät Sie die AOK.
Mehr erfahren
Bewegungsübungen in Gruppen für Menschen mit der gleichen Erkrankung oder Funktionseinschränkung.
Mehr erfahren
Cyberknife ist eine schonende und effektive Krebstherapie. Die AOK Bayern übernimmt die Kosten dafür.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.