Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Der Desktop Client – Ihre Gesundheitsdaten am PC

Wenn Sie Ihre elektronische Patientenakte (ePA) am PC nutzen wollen, brauchen Sie den Desktop Client. Hier erfahren Sie, wo Sie diesen erhalten und welche Funktionen der Client ermöglicht.

Wofür brauche ich den Desktop Client?

AOK-Versicherte können mithilfe des Desktop Clients über die „AOK Mein Leben“-App ihre elektronische Patientenakte (ePA) auf ihrem PC oder Laptop einsehen. Weiterhin stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Patientenakte bearbeiten (z. B. Dokumente hochladen)
  • den Zugriff von Ärzten verwalten
  • Vertreter einrichten und verwalten

Hinweis:
Zur Nutzung benötigen Sie ein angelegtes ePA-Aktenkonto und die entsprechende Hardware.

Wie komme ich zu einem ePA-Aktenkonto?

  • Sie nutzen bereits die „AOK Mein Leben“-App auf Ihrem Smartphone.

ODER

  • Sie haben die Nutzung der elektronischen Patientenakte bei Ihrer AOK vor Ort beantragt.

Welche Hardware benötige ich für einen Zugang zum Desktop Client?

Sie finden den „Desktop Client“-Download im Microsoft Store und im App Store von Apple.

Logo vom Microsoft Store
Logo vom Apple App Store

Zur Anmeldung sind mehrere Schritte erforderlich, die Sie unter den nachfolgenden Punkten nachlesen können. Um Ihre ePA zu öffnen, benötigen Sie die diese Hardware:

  • Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK)
  • die dazugehörige PIN
  • ein Kartenlesegerät der Sicherheitsklasse 2 oder 3

Für die eGK und den dazugehörigen PIN wenden Sie sich bitte an Ihre AOK vor Ort. Falls Sie noch kein erforderliches Kartenlesegerät besitzen, müssten Sie dieses selbst beschaffen.

Die Registrierung im Überblick

Mit dem Desktop Client gelangen Sie in folgenden Schritten zur eigenen elektronischen Patientenakte (ePA):

  1. Registrierungsprozess über die „AOK Mein Leben“-App oder
  2. Beantragung in Ihrer AOK vor Ort

Hinweis: Hier ist die Hinterlegung einer E-Mail-Adresse notwendig

Bei bereits bestehenden Aktenkonten muss die Hinterlegung einer E-Mail-Adresse gegebenenfalls nachgeholt werden.

Sollten Sie bisher keine elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit PIN-Funktion besitzen oder die eGK wurde Ihnen noch nicht zugestellt, wenden Sie sich bitte an Ihre AOK vor Ort.

  1. Bitte beachten Sie hierbei die Anweisungen des Herstellers.
  1. Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine Multiuser-Anwendung. Dies bedeutet, dass mehrere Benutzer angelegt werden können. Jeder Benutzer legt hierfür ein jeweils eigene Anmeldedaten (Benutzername und Kennwort) fest.
  1. Zum Einloggen in Ihr persönliches Aktenkonto benötigen Sie als Identifizierung Ihre eGK mit PIN und das Kartenlesegerät.
  1. Bei der erstmaligen Anmeldung auf einem Endgerät wird dies Ihrem persönlichen Aktensystem zugeordnet. Hierfür bestätigen Sie bitte die eingehende E-Mail. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitten den Spam-Ordner Ihres Postfachs. Andernfalls kontaktieren Sie bitte Ihre AOK vor Ort.

Ansprechpartner in Ihrer AOK zur elektronischen Patientenakte

Bei Fragen zur Bedienung der App „AOK Mein Leben“ hilft Ihnen das Support-Team Ihrer AOK gerne weiter.

Möchten Sie Ihre elektronische Patientenakte beantragen?Sind Sie nicht im Besitz einer eGK mit PIN-Funktion? Oder möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse nachträglich angeben?

Dann wenden Sie sich bitte an Ihre AOK vor Ort.

Ansprechpartner Aktenlage:

Jedes AOK KundenCenter

Telefon: 0800 265 2965

E-Mail: a99_projektaokmeinleben@bw.aok.de

Ansprechspartner Anfragen zur nachträglichen E-Mail-Erfassung:

Markus Mayer

Telefon: 0711 - 2593 7827

Joachim Ruoff

Telefon: 0711 - 2593 536

E-Mail: a99_projektaokmeinleben@bw.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 2767676

E-Mail: aokmeinleben@service.by.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Kontaktformular

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 0000255

E-Mail-Link: aokmeinleben@he.aok.de

Ansprechpartner Anfragen zur nachträglichen E-Mail-Erfassung:

Team AML/ePA

Martin Wiederhold

Telefon: 05651 - 307154

Martin Gotthardt

Telefon: 06471 - 318189

E-Mail: aokmeinleben@he.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Kontaktformular

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 265080-0

E-Mail: Service@nordost.aok.de

Ansprechpartner Anfragen zur nachträglichen E-Mail-Erfassung

Fachbereich Versorgungsbetreuung

Telefon: 0800 265080-32411

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 265-5000

E-Mail: Support_ePA_AML@nw.aok.de

Ansprechpartner Anfragen zur nachträglichen E-Mail-Erfassung:

Ombudsstelle

E-Mail: Ombudsstelle-ePA@nw.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 2652222 678

E-Mail: aokmeinleben@plus.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

AOK vor Ort

Telefon: 0211 819 50000

Kontaktformular

Ansprechpartner Anfragen zur nachträglichen E-Mail-Erfassung:

AOK Mein Leben - technischer Support

Telefon: 0800 0326320

E-Mail: AOK.Mein.Leben@rh.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Jedes AOK Kundencenter

Telefon: 0800 4772000

E-Mail: service@rps.aok.de

Ansprechpartner Aktenlage:

Jede AOK Geschäftsstelle

Telefon: 0800 2265726

E-Mail: service@san.aok.de

Weitere Leistungen der AOK

Mammographie-Screening zur Brustkrebsfrüherkennung

Für Frauen ab 50 Jahren übernimmt die AOK die Kosten für die Röntgenuntersuchung der Brust zusätzlich zum Abtasten.

Neue Gesundheitskommunikation der AOK

Neben dem neuen AOK-Gesundheitsmagazin können Sie sich auch online immer auf dem Laufenden halten.

Hilfsmittel: Gehhilfen

Medizinische Hilfsmittel wie Gehhilfen und Rollstühle erleichtern den Alltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Homeoffice wegen Corona

Stressfrei im Homeoffice: So gelingt das Arbeiten von Zuhause

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte sind Beratungsstellen rund um das Thema Pflege.

Datenschutz: Hinweise der AOK zum Umgang mit Daten

Datenschutz ist für die AOK ein hohes Gut – selbstverständlich auch bei Versichertenbefragungen.

Kontakt zu meiner AOK

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite