Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

eImpfpass – den persönlichen Impfstatus schnell und sicher im Blick

Der elektronische Impfpass (eImpfpass) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Impfungen digital zu erfassen und gemeinsam mit Ihrem Arzt zu verwalten. Daten die fehlen, können Sie selbst aus dem Papier-Impfausweis übertragen. Nach der Bestätigung der Eintragungen durch Ihren Arzt im eImpfpass, erkennen Sie mittels Ampelsystem auf einen Blick, ob Ihr Impfschutz im grünen Bereich liegt oder Impfungen empfohlen werden. An fällige Impfungen werden Sie erinnert.

Rund um die Teilnahme

  • Wenn Sie von Ihrem Arzt zum eImpfpass angesprochen werden, nehmen Sie sich bitte die Zeit und lassen Sie sich ausführlich beraten.
  • Der Arzt übergibt Ihnen die Teilnahmeerklärung, die Ihre Unterschrift erfordert. Sie erhalten einen Durchschlag für Ihre Unterlagen.
  • Beim Modellvorhaben eImpfpass handelt es sich um ein zusätzliches Versorgungsangebot Ihrer AOK PLUS. Ihre Teilnahme am Modellvorhaben ist freiwillig. Sollten Sie sich gegen eine Teilnahme am Modellvorhaben entscheiden, entstehen Ihnen keine Nachteile.
  • Als Teilnehmer am Modellvorhaben haben Sie das Recht, sich Ihren eImpfpass (in gedruckter Form) aushändigen zu lassen. Somit können Sie die Angaben Ihres eImpfpasses jederzeit einfach überprüfen. Wenn Sie feststellen, dass Angaben in Ihrem eImpfpass nicht korrekt sind, teilen Sie dies Ihrem betreuenden Arzt mit.

Die Teilnahme beginnt mit dem Tag der Unterzeichnung Ihrer Teilnahme- und Einwilligungserklärung.

Ich verpflichte mich zur aktiven Mitarbeit bei der Erstellung des eImpfpasses bei meinem behandelnden Arzt und zur Datenbereitstellung ihm gegenüber.

Sie können Ihre Teilnahme am Modellvorhaben jederzeit kündigen. Sie und Ihre Ärzte haben dann keinen Zugriff mehr auf Ihren eImpfpass. Für den zurückliegenden Zeitraum verbleibt es bei der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung.

Die Kündigung ist schriftlich gegenüber der AOK PLUS, in der Online-Filiale der Gesundheitskasse oder zur Niederschrift in einer Filiale der AOK PLUS möglich. Ihre Kündigung ist zu richten an:

AOK PLUS
01058 Dresden

Sie erhalten einen Ausdruck oder ein elektronisches Dokument Ihres persönlichen eImpfpasses. Danach wird Ihr eImpfpass gelöscht. Ein Zugriff auf Ihren eImpfpass ist nicht mehr möglich. Die Daten Ihrer Teilnahme- und Einwilligungserklärung werden zwei volle Kalenderjahre nach Beendigung Ihrer Teilnahme an diesem Vertrag gelöscht, soweit sie für die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen des Modellvorhabens nicht mehr benötigt werden.

Ja. Sie haben das Recht Ihre Daten löschen zu lassen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dagegenstehen. In diesem Fall werden die nicht löschbaren Daten gesperrt. Sollten Sie wünschen, dass alle bis zum Teilnahmeende erhobenen und gespeicherten Daten gelöscht werden, so ist dies bei der AOK PLUS schriftlich zu beantragen.

Falls Sie einen weiteren Arzt aufsuchen, der am Modellvorhaben eImpfpass teilnimmt, kann er Ihren eImpfpass ebenfalls einsehen und Eintragungen vornehmen. Eine weitere Teilnahme- und Einwilligungserklärung ist nicht notwendig.

Sie haben das Recht die Teilnahmeerklärung gegenüber der AOK PLUS schriftlich innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.

Die Frist beginnt nach Information zum Modellvorhaben mit dem Unterschriftsdatum auf der Teilnahme- und Einwilligungs-erklärung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an die AOK PLUS.

Mit der Einwilligungserklärung stimmen Sie der Datenverarbeitung im Modellvorhaben eImpfpass zu. Diese Einwilligungserklärung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen werden. Für zurückliegende Zeiten verbleibt es bei der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung. Mit Zugang des Widerrufs bei der AOK PLUS ist die Beendigung der Teilnahme am Modellvorhaben eImpfpass verbunden.

Für Fragen zur Einschreibung und zum Widerruf Ihrer Teilnahme- sowie Einwilligungserklärung steht Ihnen das Kundencenter der AOK PLUS unter der Telefonnummer 0800 1059000 zur Verfügung.

Auch über Ihr persönliches Postfach in der AOK PLUS Online-Filiale können Sie die AOK PLUS zum eImpfpass kontaktieren

Bei Rückfragen zu den Angaben auf Ihrem eImpfpass kontaktieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt bzw. den Arzt, der eine bestimmte Eintragung im eImpfpass vorgenommen hat.

eImpfpass der AOK PLUS

eImpfpass

Eine Impfung steht an und der gelbe Impfpass ist verschwunden. Mit dem eImpfpass haben Sie Ihren Impfschutz sicher im Blick.

Allgemeine Informationen zum eImpfpass

Der eImpfpass bildet die Informationen aus dem Papier-Impfausweis (gelbes Heft) oder einer Impfbescheinigung elektronisch ab. Die Impfdaten werden über geeignete und besonders technisch gesicherte Wege sowohl den Patienten als auch den Ärzten als eImpfpass digital zur Verfügung gestellt.

  • Alle bei Ihnen durchgeführten Impfungen werden elektronisch dokumentiert und können dadurch nicht mehr verloren gehen.
  • Nicht notwendige Mehrfachimpfungen können vermieden werden.
  • Jeder/jede am eImpfpass teilnehmende niedergelassene Arzt/Arztpraxis, bei dem/der Sie in Behandlung sind, kann Ihren eImpfpass und Impfstatus einsehen und bearbeiten. Unabhängig davon können Sie im Notfall über Ihren Zugang zur AOK PLUS Online-Filiale (bzw. über das Smartphone) die Daten auch weiteren Ärzten sichtbar machen. 
    Der eImpfpass ist auch als Ausdruck verfügbar.
  • Auf Basis der dokumentieren Impfungen und der Impfempfehlungen wird Ihr Impfstatus ermittelt. So wissen Sie und Ihre Ärzte immer, ob ein ausreichender Impfschutz besteht.

  • Über anstehende Impfungen werden Sie von der AOK PLUS benachrichtigt. Ob und über welchen Kanal (Mail, Brief etc.) Sie benachrichtigt werden, um Ihren Impfschutz immer unter Kontrolle zu haben, entscheiden Sie selbst. Die Impferinnerungen werden in einem automatisierten Prozess generiert.

  • Persönliche Daten: Name; Geschlecht; Geburtsdatum; vollständige Anschrift; Versichertennummer (optional: Telefonnummer; E-Mailadresse)
  • Zweck der Impfung bzw. der Erkrankung vor der die Impfung schützen soll;
    medizinische Grundlage für die Impfung (Standardempfehlung, Reiseempfehlung, berufliches Risiko);
    mutmaßliche Dauer des Impfschutzes
  • Impfnachweise:
    Datum der Impfung;
    Art der Impfung (Injektionsstelle);
    Art der Impfung;
    verwendeter Impfstoff mit Dosis und Chargennummer
  • Der Arzt, der die Impfung durchgeführt hat und der Arzt, der die Impfung in den eImpfpass eingetragen hat.
  • Vor- und Begleiterkrankungen;
    Gefährdungsgrößen und Zugehörigkeit zu Risikogruppen;
    Angaben zum Titer (Menge an Antikörpern gegen einen bestimmten Krankheitserreger)
  • Angaben zum Reiseland;
    Reisedauer und Art der Reise bei reisemedizinischen Impfempfehlungen

Impfhinweise sind Daten im eImpfpass, die durch Patienten selbst eingetragen wurden (z. B. durch Übertragen der Informationen aus dem Impfausweis) oder automatisch aus Abrechnungsdaten der AOK PLUS übernommen wurden. Sie müssen nicht alle Angaben enthalten und sind daher möglicherweise unvollständig. Ihr Arzt kann Impfhinweise zu Impfnachweisen aufwerten.

Impfnachweise können nur durch Ärzte erstellt werden. Sie enthalten alle oben genannten Angaben und eine Bestätigung des eintragenden Arztes. Der Arzt kann einen Impfhinweis in einen Impfnachweis umwandeln.

Impfempfehlungen sind Hinweise, die aufgrund des erfassten Impfstatus nach bestimmten Empfehlungen der ärztlichen Fachkommissionen von dem System automatisch an Sie gesendet werden. Sie vermeiden so schädliche Doppelimpfungen oder einen unzureichenden Impfstatus.

Ja. Die freie Arztwahl wird durch die Teilnahme am eImpfpass nicht eingeschränkt. Falls Sie sich von einem Arzt impfen lassen, der nicht am Modellvorhaben eImpfpass teilnimmt, kann dieser keine Eintragungen in Ihrem eImpfpass vornehmen. Ein teilnehmender Arzt kann diese Impfungen aber im Nachgang bestätigen, sofern Sie oder Ihr Arzt die Daten zu diesen Impfungen erfassen.

Ja, in der AOK PLUS Online-Filiale der AOK PLUS haben Sie die Möglichkeit zur Anzeige und Pflege des eImpfpasses. Sie können auch einen Ausdruck bei Ihrem behandelnden Arzt erhalten.

Werden Sie geimpft, stellt in der Regel der Arzt die Kosten für die Impfleistung der AOK PLUS in Rechnung. Die Abrechnungsdaten beinhalten Informationen zu den durchgeführten Impfungen, das jeweilige Datum und den abrechnenden Arzt. Diese Daten werden zu Abrechnungszwecken bereits jetzt an die AOK PLUS übermittelt. Die Impfdaten der letzten vier Jahre stellt die AOK PLUS Ihnen in Ihrem eImpfpass automatisch zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass für die zurückliegenden neun Monate noch keine Daten verfügbar sind. Privat abgerechnete Impfungen und Impfungen, die mit der AOK PLUS im Rahmen der Kostenerstattung abgerechnet wurden, sind nicht Bestandteil der Abrechnungsdaten und werden damit nicht automatisch im eImpfpass angezeigt.

Auf der Basis der Daten Ihres persönlichen eImpfpasses und der Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) erhalten Sie Hinweise zu ausstehenden Impfungen. Hinweise zu Impfungen für besondere Risikogruppen, Indikationen und Reiseimpfungen erhalten Sie nur, wenn die entsprechenden Angaben in Ihrem eImpfpass hinterlegt sind. Falls der vorgeschlagene Termin für die Impfung bereits verstrichen ist, ist dies zunächst kein Grund zur Besorgnis. Die jeweilige Impfung kann in den meisten Fällen einfach nachgeholt werden. Bitte sprechen Sie dazu mit Ihrem Arzt, um Ihrem Impfschutz zu vervollständigen. Bitte beachten Sie, dass die Impfempfehlungen die ärztliche Impfberatung nicht ersetzen.

Bitte halten Sie auch weiterhin bei Impfterminen in der Arztpraxis ihren Impfausweis (gelbes Heft) bereit oder lassen Sie sich eine Impfbescheinigung ausstellen. Die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes fordern neben den Angaben, die auch im eImpfpass enthalten sind, eine Unterschrift des impfenden Arztes. Eine elektronische Unterschrift ist derzeit im eImpfpass noch nicht möglich, aber für die Zukunft geplant.

Datenschutz

Die Speicherung erfolgt sowohl dezentral beim Arzt, als auch auf abgeschirmten Servern im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen. Damit sind die Daten für den Arzt einsehbar in einer von der AOK PLUS unabhängigen Infrastruktur.

Über die AOK PLUS Online-Filiale können Sie die Daten zukünftig ebenfalls einsehen und darauf zugreifen. Sie erhalten Benachrichtigungen über anstehende Impfungen. Die Online-Filiale wird entsprechend geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen durch einen zertifizierten, nach § 80 SGB X vertraglich gebundenen Auftragnehmer betrieben.

Neben den eImpfpässen werden in der Datenbank weitere Daten gespeichert, die für die Durchführung des Modellvorhabens notwendig sind. Es handelt sich um die Teilnehmerverzeichnisse der am eImpfpass teilnehmenden Versicherten und Ärzte, die Abrechnungsdaten der AOK PLUS, Sicherungskopien der Datenbank sowie die Protokolldaten.

Für die Gewährleistung des ordnungsgemäßen Austausches und der sicheren Speicherung der Impfpassdaten werden Ihre Zugriffe und die Ihres Arztes protokolliert (Protokolldaten). Sie haben das Recht, die Einsichtnahme, Löschung und Berichtigung dieser Protokolldaten bei der AOK PLUS veranlagen.

Zugriff auf Ihren jeweils aktuellen eImpfpass haben alle Ärzte, die am Modellvorhaben teilnehmen und bei denen Sie sich in Behandlung befinden. Auf allgemeine, personenbezogene Daten greifen die AOK PLUS und die für den Vertragsarzt zuständige Kassenärztliche Vereinigung Sachsen im Rahmen ihrer Prüfung der ärztlich abgerechneten Leistungen für den eImpfpass zu (Rechnungsprüfung). Sie als Patient nutzen die AOK PLUS Online-Filiale als Zugang zum eImpfpass.

Zur Durchführung des Modellvorhabens ist es notwendig, allgemeine, personenbezogene Daten zu speichern. Dies sind: Name, Vorname, Krankenversichertennummer, Beginn der Teilnahme am Modellvorhaben sowie der Beteiligte, gegenüber dem Sie Ihre Einwilligung zur Teilnahme gegeben haben (Arztpraxis, Online- oder Filiale der AOK PLUS)

Die Speicherung erfolgt sowohl dezentral beim Arzt, als auch auf abgeschirmten Servern im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen und in den Systemen der AOK PLUS  Diese Daten liegen der AOK PLUS anhand der von Ihnen unterschriebenen Teilnahme- und Einwilligungserklärung vor und werden bei der AOK PLUS für die Dauer Ihrer Teilnahme gespeichert. Außerdem werden sie zur Prüfung der ärztlichen Abrechnung an die Kassenärztliche Vereinigung übermittelt.

Für die Erstellung des eImpfpass stellt die AOK PLUS die ihr vorliegenden Informationen zu abgerechneten Impfungen zur Verfügung. Mit Ihrer Teilnahme am Modellvorhaben geben Sie die Einwilligung, dass die AOK PLUS Ihren betreuenden Ärzten ab Beginn Ihrer Teilnahme den Zugriff auf die Daten der letzten vier Jahre zu Ihren gegenüber der AOK PLUS abgerechneten Impfungen ermöglicht.

Ihr behandelnder Arzt erhebt Ihre personenbezogenen Impf-daten. Dies betrifft alle Ihre Impfungen, bestehend aus den Impfungen Ihres Arztes, den Impfungen aus Ihrem Impfausweis oder Impfbescheinigungen sowie die Abrechnungsdaten der AOK PLUS (Impfhin- und -nachweise).

Die AOK PLUS hat nicht die Möglichkeit, Änderungen bzw. Löschungen in Ihrem eImpfpass vorzunehmen. Die inhaltliche Bearbeitung des eImpfpasses obliegt in erster Linie Ihrem behandelnden Arzt. Sie können individuelle Anmerkungen als Impfhinweise aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schützen sie sich rechtzeitig vor der nächsten Grippewelle. Lesen Sie hier, wer sich jetzt impfen lassen sollte.
Mehr erfahren
Impfen schützt Sie und Ihre Familie
Mehr erfahren
Die wichtigsten Fakten rund ums Impfen: Wie Impfungen schützen und welche Risiken bestehen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.