Elektronische Patientenakte: Login mit elektronischer Gesundheitskarte

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Smartphone auf Ihre elektronische Patientenakte (ePA) zuzugreifen. Lesen Sie hier, wie die Anmeldung mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) funktioniert.

Ein Mann sitzt im Park auf der Wiese und lehnt sich an einem Baum an. In der Hand hält er ein Smartphone und gibt etwas darauf ein.© AOK

Inhalte im Überblick

    Zugriff auf elektronische Patientenakte (ePA)

    Um mit Ihrem Smartphone Ihre elektronische Patientenakte (ePA) zu nutzen, stehen Ihnen die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:

    Voraussetzungen für die Anmeldung mit der eGK

    Um sich mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in Ihrer ePA einzuloggen, benötigen Sie:

    • NFC-fähiges Smartphone
    • NFC-fähige eGK
    • PIN für die NFC-fähige eGK

    NFC steht für Near-Field-Communication und ist eine drahtlose Übertragungstechnik. Ob Ihr Smartphone NFC-fähig ist, können Sie über die Einstellungen Ihres Geräts prüfen. Dort rufen Sie das Menü „Verbindungen“ auf. Je nach Hersteller und Betriebssystem kann das Menü anders heißen. Ist Ihr Smartphone NFC-fähig, finden Sie hier den Schalter zum Aktivieren der Funktion. 

    Des Weiteren muss Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) NFC-fähig sein. Die NFC-fähige eGK enthält eine kontaktlose Schnittstelle, wie man sie auch von Bankkarten kennt. Die Daten der Karten können dabei erst gelesen werden, wenn die eGK direkt an ein NFC-fähiges Smartphone gehalten wird. Falls Sie keine NFC-fähige eGK besitzen, können Sie diese hier anfordern:

    Außerdem benötigen Sie eine PIN zu Ihrer eGK. Um einen PIN-Brief zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre AOK.

    So funktioniert die Anmeldung mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK)

    Um sich in Ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) einzuloggen, muss zunächst Ihre eGK mit Ihrem Smartphone gekoppelt werden. Dazu geben Sie die auf der eGK aufgedruckte „CardAccessNummer“ (CAN) ein, um ein unbefugtes Lesen der Karte zu verhindern. Anschließend halten Sie die eGK an die NFC-Schnittstelle Ihres Smartphones, welche sich auf der Rückseite befindet. Die App kann nun die Daten auf der eGK auslesen. Nun geben Sie noch Ihre persönliche PIN ein. Jetzt sind Sie zweifelsfrei authentifiziert und können auf Ihre ePA zugreifen.  

    Schritt-für-Schritt-Anleitung:  

    Für die Anmeldung über die NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte (eGK) benötigen Sie die dazugehörige PIN sowie ein NFC-fähiges Smartphone. Zuvor müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben.

    1. Bitte öffnen Sie die „AOK Mein Leben“-App.

    2. Melden Sie sich im Anschluss mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

    3. Jetzt können Sie Ihr Smartphone über Ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) platzieren.

    4. Bitte geben Sie die 6-stellige CAN (CardAccessNumber) Ihrer eGK ein. Diese finden Sie oben rechts auf der Vorderseite.

    5. Bitte geben Sie die 4-stellige PIN Ihrer eGK ein, die Sie von Ihrer AOK bekommen haben.

    Aktualisiert: 29.11.2022

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?