Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Was leistet der Pflegenavigator der AOK?

Der Pflegenavigator der AOK enthält umfangreiche Informationen zu Pflegeheimen, Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen, Pflegediensten und Unterstützungsangeboten:

Die Suche nach medizinischen Versorgungsangeboten ist möglich unter: www.aok.de/gesundheitsnavigator.

Woher stammen die angezeigten Daten?

Um Ihnen bei der Suche nach Pflegediensten behilflich zu sein, haben wir Daten aus verschiedenen Quellen für Sie zusammengestellt.

  • Ein Großteil der Angaben zu Pflegediensten stammt von der AOK. Es handelt sich etwa um das vertraglich vereinbarte Leistungsspektrum. Für Pflegeleistungen nach SGB XI, d.h. Grundpflegerische Leistungen sowie Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung (Pflegedienst) oder ausschließlich pflegerische Betreuungsmaßnahmen und Hilfen bei der Haushaltsführung für Pflegebedürftige (Betreuungsdienst) werden neben den vertraglich vereinbarten Preisen auch die Eigenanteile der Versicherten angezeigt. Auch diese Angaben basieren auf den Daten der AOK.
  • Zusätzlich können die Pflegedienste eigene Informationen ergänzen. So können beispielsweise Bilder eingestellt oder über Personalausstattung, Services, Sprachkenntnisse, religiöse Angebote oder die Zusammenarbeit mit Ärzten informiert werden.
  • Außerdem werden für jeden Pflegedienst die Ergebnisse aus Qualitätsprüfungen veröffentlicht. Die Prüfungen werden vom Medizinischen Dienst und dem Prüfdienst der Privaten Krankenversicherung durchgeführt. Pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen können diese Daten gezielt bei ihrer Suche nach einem geeigneten Pflegedienst nutzen.

So finden Sie einen geeigneten Pflegedienst

Ob tägliche Körperpflege, Hilfe beim Mobilisieren oder Unterstützung im Haushalt: Ein ambulanter Pflegedienst übernimmt zahlreiche Aufgaben, um Pflegebedürftigen zu Hause zu helfen und die Angehörigen zu entlasten. Mit Hilfe des AOK-Pflegenavigators finden Sie den passenden Pflegedienst für sich oder einen pflegebedürftigen Angehörigen.

Pflegedienste

Die Aufgabe der ambulanten Pflegedienste ist es, Angehörige bei der Pflege von pflegebedürftigen Personen im eigenen Zuhause zu unterstützen. Dabei bieten Pflegedienste Folgendes an:

  • Grundpflege wie Körperpflege
  • Hilfe beim Mobilisieren
  • hauswirtschaftliche Unterstützung
  • Beratung

Das macht einen guten Pflegedienst aus

Neben den fachlichen Qualifikationen zählt auch die persönliche Sympathie – immerhin kommt ab sofort eine zunächst fremde Person zu Ihnen nach Hause und hilft dem Pflegebedürftigen auch bei intimen Tätigkeiten wie dem morgendlichen Waschen. Wichtig sind zudem Zuverlässigkeit und Professionalität.

Der Pflegedienstmitarbeiter geht wider Erwarten nicht auf Ihre Wünsche ein? Dann sollten Sie sich an die Leitung des Pflegedienstes wenden. Bei persönlichen Differenzen können Sie jederzeit um einen Wechsel der zuständigen Pflegekraft bitten. Bringt auch das nichts, haben Sie selbstverständlich das Recht, sich einen neuen Anbieter für die ambulante Pflege zu suchen.

Checkliste zur Auswahl eines Pflegedienstes

Unsere Checkliste hilft Ihnen, alle wichtigen Punkte zu bedenken. Am besten drucken Sie sich die Checkliste für jeden möglichen Anbieter aus und kreuzen an, ob der Pflegedienst die Anforderung erfüllt oder nicht. 

Checkliste Pflegedienst (PDF, 589 KB) 

Das gehört in den Vertrag mit einem Pflegedienst

Ist ein Pflegedienst gefunden, sollte unbedingt ein Vertrag geschlossen werden. Im Vertrag sollten Art und Umfang aller Leistungen, die der ambulante Pflegedienst für Sie erbringen soll, möglichst detailliert beschrieben sein. Die Preise sollten einzeln aufgelistet sein. Und es sollte klar aus dem Vertrag hervorgehen, welche Leistungen Sie eventuell selbst zahlen müssen.

Achten Sie darüber hinaus auch auf folgende Punkte:

  • Haftung: Der Pflegedienst haftet für alle schuldhaft verursachten Schäden seiner Mitarbeiter.
  • Zahlung: Für Ihren Eigenanteil sollten Sie keine Einzugsermächtigung geben, sondern sich immer eine Rechnung ausstellen lassen. Akzeptieren Sie keine Regelungen zur Leistung von Voraus- oder Abschlagszahlungen.
  • Kündigung: Ist nichts im Vertrag vereinbart, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 14 Tagen. Günstig ist, wenn der Pflegedienst den Vertrag erst nach einer Frist von sechs Wochen und nur zum Quartalsende lösen kann. Sie selbst können den Pflegevertrag immer ohne Einhaltung einer Frist kündigen, zum Beispiel wenn Sie mit der Pflege unzufrieden sind. Das ist gesetzlich so vorgesehen und sollte sich so auch im Pflegevertrag wiederfinden.
  • Pflegeeinsatz: Legen Sie fest, wie lange im Voraus Sie einen geplanten Einsatz absagen können, ohne ihn bezahlen zu müssen. Falls der Pflegebedürftige vorübergehend ins Krankenhaus muss, sollte der Vertrag ruhen.
  • Vertragspartner: Den Vertrag sollte nur der Pflegebedürftige oder sein gesetzlicher Vertreter abschließen. Unterschreiben Angehörige den Vertrag, können auch ihnen gegenüber finanzielle Ansprüche geltend gemacht werden.

Login für Pflegedienste

Sie arbeiten in einer Pflegeeinrichtung? Zu Ihrem Pflegedienst werden Informationen angezeigt, aber Ihre Angaben zu Angeboten, Sprachkenntnissen, Öffnungszeiten etc. sind unvollständig oder nicht korrekt? In Ihrem persönlichen Bereich können Sie Änderungen oder Ergänzungen vornehmen und Fotos hochladen. Das Angebot ist selbstverständlich kostenfrei.

Login für Pflegedienste