Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Fragen zur Demenz? – Serviceleitstelle Demenz hilft weiter

Wer einen Demenzkranken pflegt, kann schnell an seine Belastungsgrenzen stoßen. Um das zu verhindern, hat die AOK Rheinland/Hamburg die AOK-Servicestelle Demenz eingerichtet. Hier erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung.

Probleme bei der Pflege eines Demenzkranken

Ihr Angehöriger verhält sich anders als früher? Wird er vielleicht manchmal ausfallend oder aggressiv? Hat er Angst vor dem Alleinsein und sucht verstärkt Ihre Nähe? Ist er vielleicht nicht mehr in der Lage, sich zu versorgen? Benötigt er vielleicht sogar 24 Stunden am Tag Hilfe?

Die Pflege eines demenziell Erkrankten beansprucht viel Zeit und fordert Pflegende zum Teil bis zur Erschöpfung. Damit es nicht so weit kommt, bieten wir Ihnen Hilfe an:

Die AOK-Servicestelle Demenz ist
 montags bis donnerstags von
 8 bis 18 Uhr und
 freitags von 8 bis 16 Uhr
 unter der Rufnummer 02461 682 299 erreichbar.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail. Schreiben Sie uns: ac.demenz@rh.aok.de.

Ein professionelles Team berät Sie

Stefanie Froitzheim - Servicestellenleiterin der AOK-Servicestelle Demenz
Stefanie Froitzheim - Servicestellenleiterin der AOK-Servicestelle Demenz

Die Servicestelle arbeitet mit Medizinern, Pflegekräften sowie Sozialarbeitern eng zusammen. Familienangehörige, Freunde und Nachbarn von AOK-Versicherten mit Demenz aus dem gesamten Rheinland und Hamburg können sich telefonisch von den Experten Rat einholen.

So unterstützen wir in der Demenzpflege

Die AOK-Servicestelle Demenz …

  • hilft pflegenden Angehörigen und Interessierten bei der Suche nach Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen vor Ort und hilft ihnen, Krisensituationen zu überwinden,
  • bespricht mit der Familie, welche Entlastungsmöglichkeiten für die Pflegenden regional in Frage kommen und wie sie finanziert werden können,
  • informiert über geeignete medizinische und pflegerische Leistungen, die Pflegedienste, Tagespflegehäuser und Pflegeheime für Menschen mit Demenz am Wohnort anbieten,
  • hilft bei besonderen Anlässen wie zum Beispiel bei der Aufnahme in ein Krankenhaus, indem sie mit den Angehörigen die weitere Versorgungssituation klärt und bei Bedarf entsprechende Unterstützungsangebote vermittelt,
  • begleitet und berät die Angehörigen bei der Suche nach einer passenden Pflegeeinrichtung und während des gesamten Aufnahmeprozesses,
  • informiert über regionale und überregionale Kursangebote, in denen sich Angehörige und Interessierte weiterbilden und austauschen können,
  • hat stets ein offenes Ohr für bestehende Schwierigkeiten und steht mit wertvollen Tipps und wichtigen Infos zur Seite. 

Flyer zur AOK-Servicestelle Demenz (PDF, 287 KB)

Das könnte Sie auch interessieren

Pflegestützpunkte sind Beratungsstellen rund um das Thema Pflege.
Mehr erfahren
Immer heil ankommen kann man lernen – ein vergünstigtes Fahrsicherheitstraining hilft Ihnen dabei.
Mehr erfahren
Gesunde Ernährung, gesundes Leben: Als AOK-Kunde kochen Sie zu Vorteilspreisen in Kochschulen in Ihrer Region.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.