Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesundheitsnavigator: Suche nach Ärzten in Augsburg

Orthopäden in Augsburg

Die Suchfunktion über Symptom, Krankheit, Fachgebiet oder Name und Ort oder Postleitzahl bietet umfangreiche Informationen und Daten zu Arztpraxen und niedergelassenen Ärzten.

Suche nach Orthopäden in Augsburg und Umgebung

Suchen Sie einen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Augsburg? In Augsburg leben 292.851 Menschen, damit kommt auf 2736 Einwohner ein Orthopäde. Allein im unmittelbaren Zentrum von Augsburg finden Sie 32 Orthopäden. Im Durchschnitt leidet jeder Bewohner mindestens einmal in seinem Leben unter Rückenschmerzen und konsultiert einen Orthopäden, besonders anfällig sind hierbei Frauen. Bei akut auftretenden Rückenschmerzen ist eine schnelle Terminvergaben und eine geringe Wartezeit besonders wichtig. In Augsburg warten Sie durchschnittlich einen Tag auf einen Termin beim Orthopäden.

Umfangreiche Qualitätsinformationen

Der Orthopäde wird in einem Anamnesegespräch zunächst durch gezielte Fragen die Beschwerden lokalisieren. Hierbei unterscheidet er, ob sich die Schmerzen im unteren, oberen oder mittleren Rücken befinden. Außerdem schaut er durch gezielte Bewegungen, wo Einschränkungen, Blockaden und Verspannungen sitzen. Diese kann ein Orthopäde im besten Fall direkt lösen. Bitte teilen Sie ihm unbedingt im Gespräch mit, ob es einen Auslöser für Ihre Schmerzen gab - einen Sturz oder Unfall zum Beispiel.

90% der Rückenleiden lassen sich durch safte Methoden wie Massagen, Krankengymnastik und Wärme wieder in den Griff bekommen. Sind diese medizinisch notwendig, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung für Behandlung in der Regel. Sprechen Sie Ihren Orthopäden jedoch unbedingt auf eventuelle Zusatzleistungen und damit verbundene Kosten an. Der Fachbereich Orthopädie befasst sich nicht nur mit dem Rücken, sondern mit dem gesamten Bewegungsapparat des Menschen. Verspannungen und Wirbelblockaden liegt oft eine Fehlhaltung, z.B. bei der Arbeit am Bildschirm zugrunde.

Auch zu wenig Bewegung und sportliche Aktivität fördert die Verletzungsgefahr. Viele gesetzliche Krankenversicherungen unterstützen darum Sportkurse, die Rückenleiden vorbeugen. Sprechen Sie Ihre Krankenversicherung auf jeden Fall einmal an. Verletzungen durch Überlastungen z.B. beim Sport sind ebenfalls weit verbreitet, hierbei gehören Bänderrisse und Sehnenverletzungen zum Alltag eines Orthopäden.

Im Alter kommt es bei uns allen zu Abnutzungserscheinungen, diese können durch einige Maßnahmen unterstützt werden, sprechen Sie auch hier Ihren Orthopäden und die Krankenkasse an, was Sie für Ihren Körper tun können, um Verletzungen möglichst gut vorzubeugen

Ärzte merken und vergleichen

Lorem ipsum