Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesundheitsnavigator: Suche nach Ärzten in Erfurt

Hautärzte in Erfurt

Die Suchfunktion über Symptom, Krankheit, Fachgebiet oder Name und Ort oder Postleitzahl bietet umfangreiche Informationen und Daten zu Arztpraxen und niedergelassenen Ärzten.

Suche nach Hautärzten in Erfurt und Umgebung

Sie suchen einen Hautarzt in Erfurt? Hier haben Sie die Auswahl zwischen 23 Dermatologen. In Erfurt ist es den Patienten, neben einer umfassenden, fachlich kompetenten Beratung auch besonders wichtig, dass Ihr Hausarzt zuverlässig und gut erreichbar ist. 22 Hautärzte befinden sich im direkten Zentrum der Stadt. In Erfurt warten Sie durchschnittlich einen Tag auf einen Termin bei einem Hautarzt. Vor Ort müssen Sie sich eine Minute im Wartezimmer gedulden.

Umfangreiche Qualitätsinformationen

Die Haut ist unser größtes Organ, entsprechen weit ist auch das Feld der Haut- und Geschlechtskrankheiten. Zu den Fachbereichen gehören neben generalisierten Erkrankungen der Haut, wie z.B. Schuppenflechten, Neurodermitis auch Akne, die Venerologie, die Allergologie und die Onkologie. Bitte beachten Sie bei der Suche nach einem kompetenten Dermatologen, dass bei diesem umfangreichen Fachbereich nicht jeder Arzt ihr Krankheitsbild spezialisiert sein kann. Sprechen Sie Ihre Symptome und Wünsche am besten direkt bei der Terminvergabe ab und erkundigen Sie sich auch über Kostenübernahmen bei Ihrer Krankenversicherung.

Zu den Leistungen eines Hautarztes, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, gehört auch eine regelmäßige Krebsvorsorge. Ab 35 Jahren haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf ein Hautkrebsscreening. Der besorgniserregende schwarze Hautkrebs kann zum Beispiel durch Sonnenbrände oder verstärktes Sonnenbaden entstehen - auch in der Vergangenheit!

Wichtigste Vorsorge gegen Hautkrebs ist daher die Verwendung eines ausreichenden Lichtschutzfaktors und die Vermeidung der direkten Sonneneinstrahlung. Lassen Sie Ihre Haut zudem regelmäßig überprüfen, besonders Muttermale und Leberflecken sollten Sie von einem Hautarzt begutachten lassen. Auch bei einer familiären Vorbelastung sollten die Vorsorgeuntersuchungen ernst genommen und regelmäßig durchgeführt werden.

So vielfältig wie die Erkrankungen der Haut selbst, sind auch die Ursachen. Umwelteinflüsse wie die Sonneneinstrahlung, aber auch extreme Witterungsbedingen, eine unausgewogene Ernährung und Störungen des Hormonhaushaltes können Erkrankungen und Symptome hervorrufen oder verstärken. Neben der Onkologie gehört auch die Allergologie zu den Fachbereichen eines Dermatologen.

Leiden Sie unter Heuschnupfen einer Tierhaar- oder Hausstauballergie? Dann kann Ihnen möglicherweise eine Hyposensibilisierung Linderung verschaffen. Die Hyposensibilisierung wird in den meisten Fällen von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, sprechen Sie vorab mit Ihrem Arzt über die Details zu der Behandlung und mögliche Risiken und Zusatzkosten.

Ärzte merken und vergleichen

Lorem ipsum