Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesundheitsnavigator: Suche nach Ärzten in Augsburg

Hautärzte in Augsburg

Die Suchfunktion über Symptom, Krankheit, Fachgebiet oder Name und Ort oder Postleitzahl bietet umfangreiche Informationen und Daten zu Arztpraxen und niedergelassenen Ärzten.

Suche nach Hautärzten in Augsburg und Umgebung

Sind Sie auf der Suche nach einem Hautarzt in Augsburg? Augsburg hat 292.851 Einwohner, Sie haben die Auswahl zwischen 35 Dermatologen. Damit kommt in Augsburg auf 6303 Einwohner ein Hautarzt. Patienten in Augsburg legen besonderen Wert auf eine gute Erreichbarkeit, allein im Zentrum haben sich darum 18 Hautärzte angesiedelt. Im Durchschnitt warten Sie in Augsburg einen Tag auf einen Termin beim Hautarzt und verbringen eine Minute im Wartezimmer.

Umfangreiche Qualitätsinformationen

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und durch äußere Einflüsse, Stress, ungesunde Ernährung, aber auch die Sonneneinstrahlung zahlreichen Gefährdungen ausgesetzt. Auch hormonell bedingt können Veränderungen der Haut auftreten, z.B. bei Akne. Zu den Fachbereichen eines Dermatologen gehören die Venerologie, Allergologie, Erkrankungen der Schleimhäute, der Haare, Fuß- und Fingernägel.

Typische Irritationen sind Flecken, Pusteln, Quaddeln oder auch Risse und offene Wunden. Außerdem fällt die Erkennung und Behandlung von Hautkrebs zu dem Fachgebiet eines Hautarztes. Da das Feld sehr breit ist, sollten Sie sich bei der Terminvergabe erkundigen, ob der Arzt ihres Vertrauens auch auf Ihre Bedürfnisse spezialisiert ist. Die Anzahl der Hautkrebserkrankungen steigt jährlich. Die Früherkennung, Vorsorge, Behandlung und Nachsorge von Hautkrebs ist daher eines der wichtigsten Gebiete der Dermatologie.

Ab 35 Jahren wird alle zwei Jahre eine Hautkrebsvorsorge von der Krankenkasse übernommen. Hierbei sollten Sie jedoch in einem Vorgespräch mit ihrem Arzt abklären, wie er diese Untersuchung durchführt. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt den Hautkrebsscan mit dem bloßen Auge. Hilfsmittel wie das Auflichtmikroskop, um Muttermale und Leberflecken besser beurteilen zu können, ist in der Regel eine kostenpflichtige Zusatzleistung. Sprechen Sie Ihren Hautarzt am besten noch vor der Behandlung darauf an.

Leiden Sie an Allergien? Hausstaub-, Tierhaar- oder Schimmelpilzallergien, aber auch Heuschnupfen können Sie beim Hautarzt durch einen Allergietests feststellen lassen und anschließend behandeln lassen. Auch Heuschnupfen-Geplagte sollten frühzeitig eine Hautarztpraxis aufsuchen, um entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt z.B. eine Hyposensibilisierung. Hierbei injiziert der Dermatologe den Stoff, auf den der Körper reagiert, gezielt in die Haut. So können Symptome wie Atemnot, Heuschnupfen usw. reguliert und eingedämmt werden.

Ärzte merken und vergleichen

Lorem ipsum