Prozesse und Produkte

Eine gesunde Umwelt fördert die Gesundheit eines jeden Einzelnen und auch der Gemeinschaft – hierfür stehen wir als AOK Rheinland/Hamburg! Als Gesundheitskasse sind wir regional vor Ort für Sie da. Unseren Service und unsere Produkte gestalten wir dabei möglichst umweltfreundlich. Einige Schritte haben wir schon getan, doch wir wollen noch vieles besser machen. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie wir uns für die Umwelt einsetzen und was wir bereits erreicht haben.

Mehrere Hände klatschen einander ab.© iStock / PeopleImages

Inhalte im Überblick

    Gebäude

    Es ist ein Mann zu sehen, der auf einem Felsen sitzt und auf das Meer schaut.© iStock/wilpunt
    Die AOK achtet auf eine Verringerung von Energie, Wasser und anderen Faktoren der Gebäudebewirtschaftung.

    Alle Geschäftsstellen und AOK-Standorte werden mit 100 Prozent Grünstrom versorgt. Zusätzlich sind 50 Prozent der Anlagen nicht älter als maximal sechs Jahre. So unterstützen wir den Ausbau erneuerbarer Energien auf europäischer Ebene.

    Durch vermehrtes Homeoffice in Kombination mit einer Reduktion der Büroarbeitsflächen, verringern wir unsere Pendelhäufigkeit, die benötigte Fläche und den Verbrauch von Energie, Wasser und anderen Faktoren der Gebäudebewirtschaftung. Bei Neubauten streben wir von Beginn an die Zertifizierung der Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an. An einem Pilotstandort tragen eine Blühwiese, zwei Bienenvölker, Insektenhotels und Nistkästen zur biologischen Vielfalt bei.

    Mobilität

    Es ist ein Mann auf einem Fahrrad zu sehen.© AOK Rheinland/Hamburg
    Wer nicht im Homeoffice arbeitet, erhält für die Fahrt zum Arbeitsplatz einen Zuschuss zum öffentlichen Nahverkehr.

    Mit knapp 8.000 Kolleginnen und Kollegen sind wir vor Ort für Sie da, einige Unterlagen erhalten Sie per Post von uns. Die Mobilität spielt für uns in der Kommunikation mit unseren Kundinnen und Kunden eine zentrale Rolle.

    Wer nicht im Homeoffice arbeitet, erhält für die Fahrt zum Arbeitsplatz einen Zuschuss zum öffentlichen Nahverkehr und wird durch ein internes Pendlerportal in der Bildung von Fahrgemeinschaften unterstützt.

    An ausgewählten Standorten werden wir zukünftig die Möglichkeit haben, E-Autos und E-Fahrräder an Ladesäulen für den Rückweg fit zu machen. Unser Vorstand fährt schon heute Hybrid-Firmenwagen, weitere Dienstwagen mit E-Antrieb werden folgen.
    Bahnreisen und Briefversand sind dank unserer Kooperationspartner Deutsche Bahn und Deutsche Post bereits klimaneutral.

    Ressourcen

    Es ist das Logo des Umweltabzeichens von "Blauer Engel" zu sehen.
    Unsere Magazine werden auf Recycling-Papier gedruckt und sind mit dem Siegel "Blauer Engel" zertifiziert.

    Für unseren Service benötigen wir Ressourcen. Durch Fortschritte in der Digitalisierung und Verbesserung von Arbeitsprozessen reduzieren wir stetig die benötigten Materialien. Zum Beispiel durch digitale Vertragsabschlüsse statt Papierdokumente.

    Für den verbleibenden Bedarf achten wir auf nachhaltige Kriterien. Von zertifiziertem Kaffee, über eine sachgerechte Trennung von Abfall bis hin zu Kopierpapier aus nachhaltiger Waldwirtschaft (FSC/EU Ecolabel).

    Unsere Magazine werden darüber hinaus auf Recycling-Papier gedruckt. Das Privatkunden-Magazin "vigo – Das Gesundheitsmagazin" und das JaVita-Magazin sind mit dem Siegel "Blauer Engel" zertifiziert. Hier haben Sie mitentschieden! Denn die großflächige Umstellung erfolgte erst nach begeistertem Feedback in einer Kundenbefragung. Auch bei der Auswahl unserer Marketingartikel achten wir auf Langlebigkeit, Materialbedingungen und Produktherkunft.

    Gemeinschaft

    Der Beitrag der AOK Rheinland/Hamburg zu den globalen Klimazielen wird von einem engagierten Team im eigens dafür eingerichteten Stabsbereich koordiniert, gemeinsam mit dem Gremium Grüne AOK erarbeitet und von allen Bereichen des Unternehmens vorangetrieben. Gemeinsam setzen wir uns als Mitarbeitergemeinschaft für den Umweltschutz ein und haben Nachhaltigkeit ganz konkret in unseren Unternehmensleitsätzen verankert.

    Wir nutzen z.B. die ökologische Online-Suchmaschine Ecosia, sammeln Handys für den Insektenschutzfond des Naturschutzbund Deutschland e. V. und bilden Fahrgemeinschaften für weniger Verkehr auf den Straßen.

    Die über Mitarbeiterspenden finanzierten LICHTBLICK-Freizeiten für Geschwister chronisch kranker Kinder wurden wiederholt von der UN-Dekade für biologische Vielfalt ausgezeichnet.

    Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg

    Anja Nacken
    AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse
    Stabsbereich Nachhaltigkeit
    Kasernenstr. 61
    40213 Düsseldorf

    Telefon: 0211 8791-20033
    E-Mail: anja.nacken@rh.aok.de

    Nächster Artikel

    zum Thema
    Aktualisiert: 20.09.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK Rheinland/Hamburg

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal