Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Sie wollen zur Kur - diese Möglichkeiten haben Sie

Es gibt Kuren zur Vorsorge und Rehabilitation. Doch welche ist für Ihren Gesundheitszustand die geeignete Leistung?

So beantragen Sie eine Kur

1. Beratungsgespräch beim Hausarzt
2. Antrag stellen
3. Bescheid über Kostenübernahme

So beantragen Sie eine Kur

1. Beratungsgespräch beim Hausarzt

mehr erfahren
weniger anzeigen

Sie beraten sich mit Ihrem Hausarzt über Ihren Gesundheitszustand. Er verordnet bei Bedarf eine Kur.

2. Antrag stellen

mehr erfahren
weniger anzeigen

Einen Antrag auf ambulante oder stationäre Vorsorgeleistungen erhalten Sie bei der AOK PLUS. Ihr Arzt hilft Ihnen beim Ausfüllen. Im Antrag ist auch ein ärztliches Attest für Ihren Arzt enthalten. Mit diesem Attest bestätigt Ihr Arzt die medizinische Notwendigkeit. Bei einer Rehabilitationsmaßnahme wenden Sie sich bitte an den zuständigen Träger (AOK PLUS, Rentenversicherung oder Unfallversicherung).

3. Bescheid über Kostenübernahme

mehr erfahren
weniger anzeigen

Die AOK PLUS oder der zuständige Träger prüfen Ihren Antrag und benachrichtigt Sie.

Vorsorge - Maßnahmen zum Gesundbleiben

Eine Vorsorgekur soll Ihre geschwächte Gesundheit verbessern und Ihre Fähigkeiten zur Selbsthilfe und Eigenverantwortung stärken. Wenn bei Ihnen ein Gesundheitsrisiko vorliegt, das in absehbarer Zeit zu einer Erkrankung führen wird, kann eine ambulante oder stationäre Vorsorgekur sinnvoll sein.

Ihr Ansprechpartner für Vorsorgeleistungen ist Ihre AOK PLUS.

Weitere Informationen zum  Thema Vorsorge erhalten Sie hier

Rehabilitation - Maßnahmen zum Gesundwerden

Dagegen kann für Sie eine ambulante oder stationäre Reha infrage kommen, wenn Sie schon eine bestehende, chronische Erkrankung haben oder an anderen schweren gesundheitlichen Einschränkungen leiden. In diesem Fall sind Sie bereits körperlich, geistig oder seelisch erheblich beeinträchtigt. Es zeichnet sich ab, dass Sie voraussichtlich dauerhaft im Alltag eingeschränkt werden. Die Rehabilitation soll verhindern, dass sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder Sie pflegebedürftig werden.

Wenn mit einer Rehabilitation der Weg zurück ins Arbeitsleben ermöglicht werden soll, kommt die Rentenversicherung für die Kosten auf. Für Maßnahmen, die wegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit notwendig werden, ist die Unfallversicherung (Berufsgenossenschaft) zuständig.

Ihr Ansprechpartner für Rehabilitationsleistungen kann neben Ihrer AOK PLUS also auch die Rentenversicherung (www.deutsche-rentenversicherung.de) oder die Unfallversicherung (www.dguv.de) sein.

Weitere Informationen zum Thema Rehabilitation  erhalten Sie hier

Weitere Leistungen der AOK

Um chronischen Erkrankungen vorzubeugen und Folgeerkrankungen zu vermeiden, ist es wichtig, Krankheiten bereits im Kindes- oder Jugendalter zu behandeln. Dazu kann auch eine Kindervorsorge- bzw. Kinderreha-Maßnahme genutzt werden.
Mehr erfahren
Das Hausarztprogramm sichert Ihnen einen zentralen Ansprechpartner in allen medizinischen Fragestellungen.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK PLUS übernimmt für Sie die Kosten medizinisch notwendiger Hilfsmittel. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.
Mehr erfahren
Finden Sie Ansprechstellen in Ihrer Nähe, die zu Rehabilitation und Teilhabe informieren.
Mehr erfahren
Je nach Erkrankung werden in der Reha verschiedene Therapien eingesetzt. Ein Überblick.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.