Angebot anzeigen für:

Alternative Heilmethoden

Sie sind auf der Suche nach alternativen Therapiemöglichkeiten und denken dabei an Naturheilkunde oder Naturheilverfahren? Diese alternativen Heilmethoden können die Schulmedizin sinnvoll ergänzen.

Altbewährte, natürliche Mittel spielen bei alternativen Heilmethoden eine wichtige Rolle

Alternative Heilmethoden wie Naturheilverfahren können die Schulmedizin sinnvoll ergänzen und die körpereigenen Heilungskräfte aktivieren. Sie nutzen zur Vorbeugung oder zur Unterstützung des Heilungsprozesses altbewährte natürliche Mittel und Methoden wie zum Beispiel

  • Heilpflanzen
  • bestimmte Nahrungsmittel
  • Mineralien und Salze
  • Wärme und Kälte
  • Licht und UV-Strahlung
  • Bewegung
  • manuelle Therapien
  • Akupunktur
  • Heildiäten und Fastenkuren
  • Entspannungstechniken, Atemtherapie.

Das übernimmt die AOK für Sie

Viele Mediziner sehen in der Anwendung von alternativen Heilmethoden keinen Widerspruch zur Schulmedizin, da sie sich im Sinne einer ganzheitlichen Therapie durchaus ergänzen können. So besteht im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in einigen Fällen die Möglichkeit der Kostenübernahme alternativer Behandlungsmethoden durch die AOK.

Eigenverantwortung wird bei alternativen Therapien groß geschrieben

Naturheilverfahren zeichnen sich durch ein besonderes Maß an Eigenverantwortung des Patienten aus. Sie können selbst aktiv werden und Ihre Gesundheit in „die eigene Hand nehmen“. Ein naturheilkundlich tätiger Arzt ist nicht nur der „Reparateur“ fehlerhafter Körperfunktionen, sondern er übernimmt die Rolle eines Beraters. Er kann Ihnen sinnvolle Anleitungen zur Selbsthilfe mit natürlichen Heilmitteln geben. Naturheilverfahren sprechen auch die Sinne an. Ein wärmender Tee, eine entspannende Massage oder das behagliche Gefühl nach einem Saunagang können die Gesundheit fördern. Denn Geist und Seele haben einen großen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden.

Naturarzneimittel als Alternative

Naturarzneimittel können u. a. homöopathische Medikamente sein. Es werden geringe Mengen von Stoffen eingenommen, die in stärkerer Dosierung krank machen. Auch Arzneimittel, die aus pflanzlichen Stoffen bestehen (phytotherapeutisch), zählen dazu. Außerdem gibt es anthroposophische Medikamente, bei denen ein ganzheitlicher Heilansatz im Mittelpunkt steht.

Diese Kosten übernimmt die AOK NORDWEST für Naturarzneimittel

Die AOK NORDWEST übernimmt für Sie 80 % der Kosten (maximal 500 Euro im Rahmen des AOK-Gesundheitsbudgets) für Naturarzneimittel. Voraussetzung ist, dass diese nicht verschreibungspflichtigen, apothekenpflichtigen Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und der Anthroposophie von einem Arzt per Privatrezept verschrieben wurden. Dafür reichen Sie einfach die bezahlte Rechnung und das Rezept über das Online-ServiceCenter, per Post oder persönlich im AOK-Kundencenter ein.

Weitere Leistungen der AOK

Akupunktur hilft gegen chronische Schmerzen im Lendenwirbelbereich oder in den Kniegelenken.
Mehr erfahren
Osteopathie ist eine manuelle Therapie, die Blockaden und Funktionsstörungen im Körper beseitigen soll.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK bietet Ihnen telefonische Beratung zum richtigen Umgang mit Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit.
Mehr erfahren
Schnelle Hilfe: Ein Grundsortiment an Medikamenten und Verbandmitteln gehört in jede Hausapotheke.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.