Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Kinderkrankengeld

Sind Sie berufstätig und niemand in Ihrem Haushalt außer Ihnen kann sich um Ihr krankes Kind kümmern? Dann haben Sie als AOK-Versicherter Anspruch auf das sogenannte Kinderkrankengeld.

Ihr Anspruch auf Kinderkrankengeld

Die Bundesregierung hat beschlossen, den Anspruch auf Kinderkrankentage in 2021 noch mehr auszuweiten. Demnach erhalten:

  • Elternpaare pro Elternteil und Kind 30 Tage statt bisher 20 Tage (zuvor hatte die Bundesregierung den Anspruch bereits von 10 auf 20 Tage angehoben)
  • Alleinerziehende 60 Tage pro Kind statt bisher 40 Tage (zuvor hatte die Bundesregierung den Anspruch bereits von 20 auf 40 Tage angehoben)
  • Paare und Alleinerziehende mit zwei Kindern können maximal 120 Tage beantragen.
  • Bei mehr als zwei Kindern erhöht sich der Anspruch auf höchstens 130 Tage pro Elternpaar oder Alleinerziehendem.

Mit der Sonderregelung für 2021 haben Eltern auch Anspruch, wenn das Kind pandemiebedingt zu Hause betreut werden muss, weil

  • Schulen oder Kitas geschlossen sind,

  • das Kind in Quarantäne muss,

  • die Präsenzpflicht aufgehoben ist,

  • die Eltern dazu aufgefordert sind ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Wenn Ihr Kind krank ist, reichen Sie bitte den sogenannten Kinderkrankenschein bei Ihrer AOK ein, den Sie als Eltern von Ihrem Kinderarzt erhalten. Muss Ihr Kind pandemiebedingt zu Hause betreut werden, können Sie die Leistung direkt bei Ihrer AOK beantragen.

Der Anspruch gilt rückwirkend seit dem 5. Januar 2021

Wie hoch ist das Kinderkrankengeld?

  • Die AOK zahlt Ihnen bis zu 90 Prozent Ihres ausgefallenen Nettoverdienstes (bis zur Beitragsbemessungsgrenze). Es sind sogar 100 Prozent, sofern Sie in den letzten 12 Kalendermonaten vor dem Krankengeldbezug Einmalzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld erhalten haben. Die Höhe der Einmalzahlungen ist dabei nicht wichtig.
  • Das Kinderkrankengeld darf jedoch 70 Prozent der kalendertäglichen Beitragsbemessungsgrenze in der Krankenversicherung nicht übersteigen (2021: 112,88 Euro).
  • Vom ermittelten Kinderkrankengeld werden noch die Beiträge für die Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung abgezogen. Während Sie Kinderkrankengeld beziehen, sind Sie beitragsfrei bei uns krankenversichert.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Sie sind berufstätig und haben selbst Anspruch auf Krankengeld.
  • Ihr Kind ist gesetzlich versichert.
  • Es gibt im Haushalt keine andere Person, die Ihr Kind pflegen kann.
  • Sie haben eine Bescheinigung vom Arzt, dass Ihr Kind aufgrund einer Krankheit betreut werden muss. Diese Bescheinigung ist bei einer pandemiebedingten Betreuung nicht notwendig.

  • Ihr Kind ist nicht älter als elf Jahre oder behindert und auf Hilfe angewiesen.

Antrag für COVID19-Betreuungsfälle

Kinderkrankengeld beantragen

Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4

Kinderkrankengeld beantragen

Schritt 1

mehr erfahren
weniger anzeigen

Um das Krankengeld zu beantragen, stellt der Arzt eine „Ärztliche Bescheinigung für den Bezug von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes“ aus.

Schritt 2

mehr erfahren
weniger anzeigen

Auf deren Rückseite oder unterem Teil befindet sich der Antrag für das Krankengeld. Füllen Sie diesen Teil bitte aus.

Schritt 3

mehr erfahren
weniger anzeigen

Geben Sie die Bescheinigung und den Antrag bei der AOK ab. Eine Kopie der Bescheinigung geben Sie Ihrem Arbeitgeber.

Schritt 4

mehr erfahren
weniger anzeigen

Für die Berechnung erhalten wir von Ihrem Arbeitgeber die dafür notwendigen Informationen. Benötigen wir zusätzliche Informationen, kommen wir auf Sie zu.

Kinderkrankengeld online beantragen

Bequem und sicher im Onlineportal „Meine AOK“ beantragen

Wir nehmen Ihnen den zusätzlichen Gang in Ihre AOK vor Ort ab. Beantragen Sie das Kinderkrankengeld einfach online. 

Weitere Infos

Faktenbox Kinderkrankengeld: Kann ich zu Hause bleiben, wenn mein Kind krank ist?
Alle Infos auf einen Blick zum Download (PDF, 71 KB)

Haushaltshilfe

Weitere Leistungen der AOK

Krankengeld: Wie viel bekomme ich?

Erfahren Sie, wie viel Krankengeld Ihnen zusteht. Nutzen Sie dafür auch unseren Krankengeld-Rechner.

Krankengeld: Fragen und Antworten

Antworten zu weiteren wichtigen Fragen rund um das Thema Krankengeld .

Krankengeld: Wie und wann bekomme ich es?

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Antrag und zum Bezug von Krankengeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Krankschreibungen kann die Arztpraxis seit 1. Oktober 2021 elektronisch an die AOK übermitteln. Sie informieren weiterhin Ihren Arbeitgeber.

Krankengeld: alles zu Antrag und Auszahlung

So erhalten Sie Krankengeld

Versicherungsschutz bei Abfindung

Welchen Versicherungsschutz freiwillig Krankenversicherte bei einer Abfindung haben.

Kontakt zu meiner AOK BayernOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite