Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesundheitsnavigator: Suche nach Ärzten in Stuttgart

Augenärzte in Stuttgart

Die Suchfunktion über Symptom, Krankheit, Fachgebiet oder Name und Ort oder Postleitzahl bietet umfangreiche Informationen und Daten zu Arztpraxen und niedergelassenen Ärzten.

Suche nach Augenärzten in Stuttgart und Umgebung

Sind Sie auf der Suche nach einem Augenarzt in Stuttgart? In Stuttgart leben 632.743 Einwohner und 100 Augenärzte haben sich hier niedergelassen. Damit kommt in Stuttgart ein Augenarzt auf 6327 Patienten.

Umfangreiche Qualitätsinformationen

Die Augenheilkunde ist eine der ältesten medizinischen Fachbereiche. Die Augenheilkunde wird auch griechisch Ophthalmologie genannt und befasst sich mit Erkrankungen und Einschränkungen der Augen, der Lider und der umrahmenden Gesichtshaut. Die Augenheilkunde ist eng mit der Neurologie und der Inneren Medizin verbunden. Einige Symptome können verschiedene Ursachen haben, die durch die speziellen Untersuchungsmöglichkeiten der einzelnen Fachrichtungen diagnostiziert und behandelt werden können.

Bei einem Augenarzt wird zwischen einer Routineuntersuchung, die häufig im Kindesalter angesetzt ist, und einem Termin wegen akuter Beschwerden unterschieden. Akute Beschwerden können z.B. brennende Augen sein, verschwommenes Sehen, Kopfschmerzen, Entzündungen wie z.B. Gerstenkörner. Empfohlene Routineuntersuchungen finden in der Regel um den vierten Geburtstag eines Kindes statt und dann noch einmal zum Schuleintritt.

Dabei wird abgeklärt, ob die Sehkraft eingeschränkt ist, ob eine Weitsichtigkeit oder eine Kurzsichtigkeit vorliegt und eine Brille zum Ausgleich zu Empfehlen wäre. Auch Fehlstellungen der Augen wie z.B. Schielen können so früh erkannt und behandelt werden. Spätestens zur Führerscheinprüfung steht die nächste Kontrolluntersuchung an, hier bei stellt der Augenarzt erneut fest, ob eine volle Sehfähigkeit gegeben ist oder eine entsprechende Korrektur durch Brille oder Kontaktlinsen vorgenommen werden muss.

Erst dann wird eine Fahrtüchtigkeit ausgestellt. Leiden Sie nach dem 35. Geburtstag unter regelmäßigen Kopfschmerzen, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen und Ihre Sehkraft erneut kontrollieren lassen. Bereits in dem Alter kann die Sehkraft abnehmen und es kann sich eine altersbedingte Weitsichtigkeit einstellen - diese beeinträchtigt zum Beispiel die Arbeit am Bildschirm, kann das Lesen erschweren und zu Kopfschmerzen führen.

Ärzte merken und vergleichen

Lorem ipsum