Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...

Mögliche Komplikationen einer akuten Mittelohrentzündung

Aufgrund der guten Behandlungsmethoden bei einer Mittelohrentzündung sind ernsthafte Komplikationen sehr selten.

Mögliche Komplikationen einer akuten Mittelohrentzündung

Komplikationen treten insgesamt sehr selten auf [1]. Dies gilt sowohl für den spontanen Verlauf (ohne Antibiotikatherapie) als auch bei Behandlung mit Antibiotika [1].

Komplikationen entstehen, wenn sich die Entzündung vom Mittelohr in das umliegende Gewebe ausbreitet. Unter den möglichen Komplikationen spielt die eitrige Entzündung des Warzen¬fort¬satzes (akute Mastoiditis) die größte Rolle [2]. Doch insgesamt ist sie ein seltenes Ereignis: Von 100.000 Kindern unter 14 Jahren sind pro Jahr ein bis sechs Kinder davon betroffen [3].

Noch seltener kommen andere Komplikationen vor. In solchen Fällen kann die Entzündung unter anderem auf die Hirnhäute oder auf das Innenohr übergehen und dadurch z. B. eine Gehirnhautentzündung oder eine Innenohrentzündung verursachen.

Autor und Quellen

Logo AOK
Logo Universität Köln

Eine Kooperation der AOK und der Uniklinik Köln
Aktualisiert am: 13.07.2016

  • 1. Venekamp RP, Sanders SL, Glasziou PP, Del Mar CB, Rovers MM. Antibiotics for acute otitis media in children. Cochrane Database of Systematic Reviews 2015, Issue 6. Art. No.: CD000219. DOI: 10.1002/14651858.CD000219.pub4.
  • 2. Vergison A, Dagan R, Arguedas A, Bonhoeffer J, Cohen R, Hooge ID, Hoberman A, Liese J,Marchisio P, Palmu AA, Ray GT, Sanders EAM, Simões EAF, Uhari M, van Eldere J, Pelton SI. Otitis media and its consequences: beyond the earache. Lancet Infect Dis 2010; 10: 195–203. In: http://www.thelancet.com/infection [Zugriff 18.09.2013]
  • 3. Minovi A, Dazert S, Erkrankungen des Mittelohres im Kindesalter. Laryngo-Rhino-Otol 2014; 93 (S01): S1-S23. DOI: 10.1055/s-0033-1363213. In: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/pdf/10.1055/s-0033-1363213.pdf [Zugriff 29.10.2014]

Das könnte Sie auch interessieren

Hat Ihr Kind eine Mittelohrentzündung, suchen Sie bitte einen Kinderarzt auf. Mit ihm besprechen Sie die richtige Behandlung.
Mehr erfahren
Wenn Kinder eine akute Mittelohrentzündung haben, sind Antibiotika nicht immer erforderlich. Der neue Elternratgeber der AOK erklärt die Behandlungsmöglichkeiten.
Mehr erfahren
Antibiotika können Nebenwirkungen haben. Vor- und Nachteile für die Behandlung einer Mittelohrentzündung erfahren Sie hier.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.