Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Die Jagd Beginnt

Der Abenteurer schlenderte mit seinem alten Freund Sam durch die Straßen der Großstadt. Es war einer dieser Sommerabende, die einem das intensive Gefühl gaben, dass das Leben eines der Schönsten ist.

 

Sie entdeckten eine Kneipe mit Biergarten und gerade, als sie an der eigentlichen Kneipe vorbei nach hinten in den Biergarten gehen wollten, kam Ihnen auf ihrer Straßenseite ein Mann entgegen gerannt.

 

Er war so um die 30, schlank und sein Gesicht war von Panik verzerrt. Er stolperte ein paar Mal und einmal wäre er fast gestürzt. Er rannte genau auf die beiden Freunde zu.

 

Abenteurer: Hey Sam, warte mal einen Augenblick. Was zur Hölle ist mit dem denn los?

 

Sam: Keine Ahnung, Peter. Wahrscheinlich hat er was Schlechtes gegessen und sucht nun dringend ein Klo.

 

Der Mann stürzte ca. 5 Meter von den Beiden entfernt zu Boden.

Er rief: Bitte helft mir! 

 

Der Abenteurer bewegte sich vorsichtig auf den Fremden zu und rief:

Was ist denn los? Wieso hast Du es denn so eilig? Willst Du deinen Bus nicht verpassen, oder fängt gleich Deine Lieblings-Soap im TV an? Oder bist Du auf Speed und rennst hier rum wie ein Irrer?

 

Der Fremde: Nichts von Alledem! Sie sind hinter mir her! Helft mir!

 

Abenteurer: Nun bleib mal cool...........dachte ich mir schon, dass Du auf der Flucht bist..... ........wer ist hinter Dir her? Die Steuerfahndung, oder die großen Brüder der betrogenen Freundin?

 

Der Fremde: Die verdammte „Schnelle Sucht-Eingreiftruppe“.

 

Sam war mittlerweile auch näher gekommen und stand nun neben dem Abenteurer. Er hakte nach: Die „Schnelle Sucht-Eingreiftruppe“? Was soll denn das sein?

 

Der Abenteurer half dem Fremden wieder auf die Beine und sagte: Ich bin der Peter. Mein Freund da hört auf den Namen Sam. Der Fremde richtete sich auf und dankte dem Abenteurer.

Der Fremde antwortete: Ich bin begeistert und heiße Lukas! Ihr wollt mir doch jetzt nicht wirklich sagen, dass ihr die Greifer nicht kennt?

 

Sam: Ganz genau! Was sind denn das für Vögel?

 

Lukas: Oh man! Die Nichtraucherschutzgesetze haben sich doch seit Jahren hysterisch verschärft. Die Krönung war doch dieses Gerichtsurteil vor ein paar Wochen, als die den alten Oppa aus seiner Wohnung rausgeschmissen haben, weil er dort rauchte.

 

Abenteurer: O.K. Das ist noch nicht lange her...... war schon ne ganz schöne Sauerei......und weiter?

 

Lukas: Die Politiker haben jetzt ganz fix in einer Nacht-und Nebel-Aktion die „Schnelle Sucht-Eingreiftruppe“ aus der Taufe gehoben. Die sind wie die normalen Sonder-Einsatzkommandos, nur dass die ausschließlich auf Raucher aus sind.

 

Sam: So was gibt´s doch gar nicht. Die Würde des Menschen ist unfassbar......steht schon im Grundgesetz! Du willst uns doch verarschen! Da kommen bis an die Zähne bewaffnete Beamte im Rudel und machen Hatz auf Raucher?

 

Lukas: Ja doch!Die tragen zum Schutz vor dem Passivrauchen Atemschutzmasken und sperren jeden ein, der woanders als in den ausgewiesenen Suchtbunkern seine Zigaretten raucht.

 

Abenteurer: Suchtbunker? Was sind das denn für Dinger? Ich verstehe nur noch Bahnhof....

Der Abenteurer war extrem verblüfft. Davon hatte er noch nichts gehört. Naja, er war ja auch seit zwei Jahren Nicht-mehr-Raucher und somit nicht mehr up-to-Date, was die Qualm-Szene angeht. Sam als Noch-nie-Raucher hatte erst Recht keine Ahnung von diesen Dingen.   

 

Lukas: Können wir nicht erstmal von der Straße weg? Die sind gleich hier!

 

Abenteurer: Klar, gehen wir doch in den Biergarten!

 

Die drei gingen in den Biergarten und suchten sich einen freien Tisch etwas abseits von den übrigen Gästen, die hier im Sonnenuntergang Ihr Bierchen genossen und sich unterhielten.

 

Lukas: Also seit gestern gibt es in jedem Stadtteil bis zu 5 quadratische Suchtbunker. Das sind quasi Schaukästen aus Glas und Aluminium mit einer Kantenlänge von 20 Metern und einer Höhe von 4 Metern. Auf dem Dach befindet sich eine ausgeklügelte Filteranlage, die den Rauch in seine Bestandteile zerlegt und nur saubere Luft entweichen lässt.

 

Sam: Und nur noch dort darf geraucht werden?

 

Lukas: Richtig! Der Kandidat erhält 10 Punkte!

 

Abenteurer: Und wo hast Du geraucht?

 

Lukas: In meinem Garten. Und mein Nachbar, der Arsch, hat das gesehen und hat wohl die SSE, Abkürzung für die „Schnelle Sucht-Eingreiftruppe“, auf mich gehetzt.

 

Sam: Ja wie? In Deinem Garten darfst Du auch nicht mehr rauchen?

 

Lukas: Sagt mal, wohnt ihr beiden irgendwo unter einem Stein, oder was? Ihr wisst ja absolut nix! Das ist doch schon überall so. Die Politiker haben das einfach von den Staaten übernommen und fertig ist die Laube.

 

Abenteurer: Und was droht dir nun? Wenn diese SSE sich schon die Mühe macht und Dich jagt, dann wohl nicht nur Bußgeld oder Sozialstunden im Altenheim, richtig?

 

Lukas: 2 Jahre Knast. Wenn ich mich kooperativ verhalte und Andere verpetze, die auch in ihrem Garten, oder womöglich in ihrer Wohnung rauchen, vielleicht nur 15 -18 Monate.....

 

Sam: Is nich wahr! Das glaube ich einfach nicht!

 

Lukas: Is wahr! So wahr ich hier sitze. Ein Kumpel von mir hat auf seinem Klo gesessen und Zeitung gelesen und dabei geraucht. Da gab es plötzlich einen Knall, die Tür flog aus den Angeln und 20 Vermummte standen um ihn herum, zielten mit Maschinenpistolen auf ihn und einer hat ihm die Zeitung weggenommen und sie behandelten ihn wie einen Terroristen!

 

Sam: Durfte er denn wenigstens noch seine Hose hochziehen?

 

Lukas: Das ist kein Scherz! Neulich war der Gunther, auch ein Kumpel von mir, in seinem Garten und sprengte gerade seine Blumen und den Rasen mit dem Gartenschlauch. Dabei rauchte er sich eine......

Auf einmal sah er ein verspiegeltes Visier in seinem Grünkohlbeet und dachte, da hat einer einen Helm weggeschmissen. Als er daran zog, hing da ein Kerl in Uniform dran und bedrohte ihn mit einer Maschinenpistole....... und aus den anderen Kohlköppen kamen plötzlich auch welche rausgekrabbelt und bedrohten ihn.

Die hatten sich bei Gunther eingegraben, weil ihn irgendjemand angeschwärzt hatte und sie ihn sozusagen in flagranti erwischen wollten.

 

Abenteurer: Ich wird nich mehr........Was sind das bloß für hysterische Zeiten geworden....

 

Plötzlich kamen eine Menge Uniformierter in den Biergarten gestürmt. Den anwesenden Gästen wurde befohlen, sich zu erheben und der Reihe nach an die Hauswand zu stellen.

Der Abenteurer dachte: Das kenne ich doch aus irgendeinem Film........Was war das denn noch...?

 

Der Ober – Uniformierte rief: Wir suchen einen Lukas Meier. Halten Sie alle ihre Personalausweise bereit. Wer sich nicht ausweisen kann und  nach Rauch stinkt, wird verhaftet.

 

Ein männlicher Gast wagte zu fragen: Und wenn ich mich nicht ausweisen kann und nicht nach Rauch stinke, bekomme ich dann eine Belohnung?

 

Ein dem Gast nahe stehender Uniformierter knurrte ihn an: Halt´s Maul! 

 

Sam fragte Lukas leise: Heißt Du Meier hinten?

 

Lukas: Schon möglich. Haben wir einen Plan B?

 

Sam: Schaun mer mal. Sam ging auf den Ober-Uniformierten zu und sofort richteten sich ca. 25 Maschinenpistolen auf ihn. Der nächststehende Uniformierte herrschte ihn an:

Sofort stehen bleiben!

 

Sam: Ich möchte nur mal was melden. Ich habe vor 5 Minuten jemanden die Straße rauf rennen sehen. Genauer gesagt waren das ca. 15 Personen, die alle jeweils eine Zigarette in der Hand oder im Mund hatten. Sie riefen so was wie Scheiß-SSE....und.....Wir sind freie Bürger....und noch ein paar Sprüche gegen Eure Mütter.......Vielleicht war der Gesuchte dabei.....?

Dann ging Sam brav zurück ins Glied. Sofort rief der Ober – SSEler: Vielen Dank, Bürger! Los! Alle Mann raus hier! Wir nehmen die Verfolgung auf! Und die ganze schwarze Horde verschwand aus dem Biergarten.

 

Die Gäste nahmen wieder ihre Plätze ein und der Abenteurer wunderte sich darüber, dass alle sofort wieder in tiefe Gespräche über irgendwelche Banalitäten vertieft waren – so als wäre gerade gar nichts geschehen........Der Mensch ist doch unglaublich anpassungsfähig, dachte er........wie Lemminge, die der Reihe nach in den Abgrund fallen und sich dabei womöglich noch Witze erzählen.....

 

Lukas: Hey, vielen Dank, Man! Das hätte auch ins Auge gehen können!

 

Sam: Nicht der Rede wert. Lasst uns jetzt aber abhauen. Wenn die Dumpfbacken merken, was los ist, kommen die bestimmt zurück und sind dann wohl ziemlich ungehalten.

 

Alle drei verließen den Biergarten und Lukas machte sich auf den Weg zu einem Kumpel.

Sam und der Abenteurer gingen weiter durch die Lichter der Großstadt und waren froh, nicht in diese Suchtbunker zu müssen.........zwar ist der Abenteurer seit 2 Jahren Nicht-mehr-Raucher, aber was hier den Menschen angetan wird, ist einfach unglaublich!

 

Hallo liebe Raucher......was waren dass noch Zeiten, als die Nichtraucher eine Minderheit waren, oder? Mittlerweile ist es ja zu eurem Leidwesen so, dass ihr überall vertrieben werdet.

Ich wüsste da was..........Kommt doch zu uns und ihr seid diese Sorgen los!

Was habt ihr davon?........Ihr lebt gesünder, habt mehr Geld, könnt wieder ohne Hustenunterbrechungen ganze Sätze sprechen, lernt wieder Treppen zu steigen, wenn mal der Lift klemmt.......lernt auch die Arbeitskollegen kennen, die richtige Nahrung in den Pausen zu sich nehmen,.....und......und.....und.....oder........vielleicht ist euch aber auch die vermeintliche Freiheit in einem Suchtbunker lieber? Lernt wieder euer eigener Herr zu sein.......meldet euch an!

 

Und hier zum Zweijährigen:

 

Peter der Abenteurer hat am 13. Juli 2011 um 00:01 Uhr aufgehört zu rauchen,

ist damit schon 731 Tage 8 Stunden 9 Minuten 16 Sekunden rauchfrei,

hat in dieser Zeit 29.253 Zigaretten nicht geraucht, 7.390,23 Euro gespart

18 Gramm Nikotin und 293 Gramm Teer den Lungen erspart und meint, dass

das der beste Entschluss seines Lebens war!!

 

 

 

LG Dipl.NmR. Peter 731 c*

 

 

 

   

 

Hallo Peter,

 

herzlichen Glückwunsch zum Zweijährigen.

Diese Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Wer weis was die Zukunft

noch alles bringt? Könnte mir gut vorstellen, das sowas in etlichen Jahren

noch zur Realität wird.

 

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Sandra 129c*

 

 

Hallo Sandra,

 

vielen Dank. Tja, ich denke auch, dass es in Zukunft in dieser Hinsicht immer schlimmer wird.

Aber.........man sollte bei allem Gesundheitsfanatismus die Kirche doch im Dorf lassen.

Sonst wird einem vielleicht demnächst aufgrund von zu starken Kochgerüchen die Wohnung gekündigt......

Ich wünsche Dir ein schönes Restwochenende

 

LG Dipl.NmR. Peter 732 c*  

 


                                        *
                                *       '       *
                           *         ` /\ ´         *
                      *         `__/  \__´         *
                      _____\_____/_____
                       \ *°*°*°*°*°*°*°*°*°* /
                        \_____________/
                           _|         2        |_
                          (( |      Jahre      | ))
                            \ |  rauchfrei  | /
                              \°*°*°*°*°*°/
                               \_______/
                               (_______)
                                |*°*°*°*°*|
                               (_______)
                             _/_______\_
                          /°*°*°*°*°*°*°*°*°\
                        /        Abenteurer     \
                       /_______________\

Hallo Dipl.NmR.Peter 731c* !


Herzlichen Glückwunsch zu deinen Pokal für 2 Jahre Rauchfreiheit. Die "Sache" mit dem Dino, liegt in deiner Hand. Noch ein paar Tage(28.3.2014), dann ist es soweit.

Gruß vom DD.Dipl.NmR. Lucki2143 c**h.c.

Hallo Lucki,

 

vielen Dank für den Pokal! Ist Dir sehr gut gelungen!

Die Sache mit dem Dino ist das, worauf ich hinwarte! Sind ja nur noch ein paar Wochen:-)

Ich wünsche Dir ein schattiges Plätzchen und ein kaltes Bierchen! Schöne Grüße in die

Kreisstadt tief im Süden!

 

LG Dipl.NmR. Peter 734 C*

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.