Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Abnehmen

Hallo,

ich muss aus gesundheitlichen Gründen (Wirbelsäule) abnehmen. Man hat mir gesagt, am Abend keinerlei Kohlehydrate mehr essen.

Was bleibt denn dann übrig ???? Ich esse jetzt jeden Abend Salat oder Gemüse. Irgendwann schmeckt es nicht mehr.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

Danke

Ich habe vor etwa 5 wochen damit angefangen meine Ernährung zu ändern.Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag und nasche zwischendurch gar nichts.Ich trnke nur Wasser. Ich essen seitdem mit ausnahme von einem Tag ( bei mir der Samstag) keine Kohlenhydrate mehr. Ich esse sehr viel Eier und mindestens einmal am Tag Bohnen und eine Hand voll Nüsse. Ich verzichte auf Obst und alee Milchprodukte. Ich bin 172cm groß und wiege 80kg. Ich mache mindestens 2 mal die Woche 20 minuten Sport. Vom Umfsng sind schon wenige cm gescholzen. Aber es muss doch irgendwann vom Gewicht weniger werden. Vorher habe ich schlank im Schlaf versucht auch ohne ergebnis, Hilfe!

Hallo,

warum lassen Sie die Kohlenhydrate weg ? Bitte essen Sie zu jeder Mahlzeit entweder Flocken (Frühstück), Brot, Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Wichtig ist, dass Sie diese in der Vollkornvariante auswählen oder Kartoffeln als Pellkartoffeln essen. Und die Menge pro Mahlzeit begrenzen wie z.B. 2 Scheiben Vollkornbrot, 150g gegarte Vollkornnudeln, 150g gegarter Vollkornreis oder 40-50g Haferflocken pro Müsli Portion. Es gilt immer noch die Regel, dass Kohlenhydrate beim Abnehmen wichtig sind, um satt zu werden. Vollkornprodukte enthalten Ballaststoffe, die uns wirklich richtig satt machen. Zudem bewirken sie, dass der Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit nicht so massiv ist und es dadurch auch nicht zu einer starken Insulinausschüttung kommt. Somit kann auch mit Kohlenhydraten abgenommen werden.

Bitte verzichten Sie auch nicht auf Obst - außer Sie vertragen es aus irgendeinem Grund nicht sehr gut. 2 Stück /Portionen (Handvoll) pro Tag können Sie einplanen, z.B. als Dessert.

Und bitte nehmen Sie wieder Milchprodukte in Ihren Speiseplan auf - außer Sie vertragen den darin enhaltenen Milchzucker nicht. Doch es gibt milchzuckerfreie (lactosefreie) MIlchprodukte im Handel. Milchprodukte sind hervorragende Kalziumlieferanten. Eine Unterversorgung mit Kalzium ist eine Risikofaktor, um an Osteoporose zu erkranken.

Sie berichten, dass Ihr Umfang weniger geworden ist. Meinen Sie Ihren Bauchumfang ?

Nehmen Sie Kontakt mit der Ernährungfachkraft der AOK in Ihrer Nähe auf. Dort können Sie in einem persönlichen Gespräch genau auf Sie zugeschnittene Ess - und Trinkempfehlungen besprechen. Eine qualitätsgesicherte Ernährungsberatung ist wichtig, alle Ihre Fragen können dort zu Ihrer Zufriedenheit geklärt werden. Somit kann auch Ihre Verunsicherung zu  im Moment kursierenden Empfehlungen zu Kohlenhydraten und Milchprodukten gelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo Knuddel,

Abnehmen können Sie auf unterschiedliche Weise. Beim Kohlenhydrratverzicht am Abend stoßen sie schnell an Grenzen, wie Sie selbst sehen. Mit einer ausgewogenen kohlenhydratmoderaten und fettreduzierten Ernährung und regelmäßiger aktiver Bewegung kommen Sie eher ans Ziel.

Lassen Sie sich von Ihrer AOK beraten. Es gibt an vielen Orten Beratungs- und Kursangebote zur langfristigen Gewichtsreduktion. Wenn Sie nicht in eine Gruppe wollen ist auch das neue Online-Angebot Abnehmen mit Genuss eine gute Alternative.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo ich habe ein Problem,

ich möchte abnehmen, wiege momentan ca. 80 Kg, vor 5 Jahren hatte ich ca. 110 kg, bis vor wenigen Monaten unter 70 kg. Ich weiß also dass ich abnehmen kann, aber ich nehme immer weiter zu. Leider bin ich in meine alten Verhaltensmuster gefallen, komme allein nicht mehr heraus. Auch Unterstützung von Freunden hilft wenig, weil die nicht wissen wie sie mir helfen können. Kann ich eine Ernährungsberatung oder ähnliches (kostenlos) in Anspruch nehmen? Mein Wunschgewicht ist bei unter 60 kg. Außerdem habe ich Bluthochdruck.. Wohin kann ich mich wenden, wer kann mir Tipps geben?

Liebe Grüße

Einfach mal AOK fragen  so weit ich weis gibt es sowas in gruppen da hat man Sport + Ernährungsberatung.

oder zB. ich habe bei mein Hausarzt einen Antrag für  eine Sekundärberatung  mir ausfüllen lassen das  waren nur  4h  die  du mit einer  Ehrnächungsberaterin  hast. ( man kann auch beides machen das mit Sport und Ehrnährung, bin ich auch am überlegen aber habe duche mein gewicht halt noch angst  131kg mai 2012 und heute 93,3kg  bin 40 Jahre und 1,61m groß)

Ich habe es mit meiner Schwester zusammen gemacht da kam man uns entgegen und hatten dann jeder 4 wo wir mehr machen könnten. ( da wir beide Ehrnährung umgestellt haben). Mein Arzt sagte mir  wo ich gesagt habe das ich gerne eine Sekundärberatung haben möchte moment den Zettel habe ich  da aber noch nie vorher ausgefüllt. Der Hausarzt meiner Schwester kannte den nicht und dann ist sie zur AOK hin und die Frau kannte dan auch nicht so was finde ich schade das sowas nicht in einer Praxis angeboten wird.

Viel erfolg

Ich habe hier im Forum auch gefragt und man hat mir dann per E-Mail  eine ansprechpartnerin gegeben die mir am Tel. gute Auskunft gegeben hat.

nochmals danke  dafür an das AOK Team

Hallo Frairy,

sorry, dass die Antwort so lange gedauert hat. Anaid hat ja bereits von guten Erfahrungen berichtet. Da bei jeder Lands-AOK die Ernährungsberatung unterschiedlich geregelt ist, empfehle ich, direkt bei Ihrer AOK vor Ort nach zu fragen.

Ihnen weiterhin viel Erfolg und Sie haben bis jetzt bereits viel erreicht.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo,

mir wurde 2010 bei einem BMI von 46 eine bariatische Maßnahme zur Gewichtsrduktion angeraten.

(Universitätsklinikum Schwerpunkt Endokrinologie )

Habe ich, als Versicherter erst einmal das Recht eine stationäre Kur zur Gewichtsreduktion in Anspruch zu nehmen oder muß ich eine Magen-OP

vornehmen lassen.

 

Hallo Paula 2010,

ob Sie eine bariatrische Operation (Magen-OP) durchführen lassen möchten oder nicht liegt in ihrer Entscheidung. Vor einer Operation müssen Sie eine sechsmonatige Ernährungsberatung und Bewegungsumstellung nachweisen. In dieser Zeit können Sie mit Hilfe der Ernährungsfachkraft gemeinsam gucken, ob die Operation für Sie noch eine Alternative darstellt.

Über eine stationäre Kur sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallochen

Also ich versuche seit einer Weiles schon immer wieder abzunehmen

Seit drei Wochen ca halte ich das auch ziemlich gut durch und hab auch etwa zwei Kilo verloren.

Mein Problem ist das ich immer wieder wie Depressionen bekomme, auslöser sind meistens wenn das gewicht nicht weiter runter geht oder hoch geht aber auch wenn ich mich nicht so viel bewegt habe. Das war bisher fast immer der Grund warum ich aufgehört hatte weil ich dann immer in ein Loch gefallen bin und schwer wieder raus kam.

Ich weiß ja auch das wenn ich mich selber zu sehr unter Druck setze das das mit dem abnehmen nicht funktioniert aber mein Kopf weiß das anscheinend nicht :-)

Ich würde mich über Ratschläge freuen die mir Hilfen das sowas nicht mehr passiert und ich endlich erfolgreich abnehmen kann

Lg und danke im Vorraus

Stephie

Hallo Stephie,

ich kann ihr Problem sehr gut verstehen. Natürlich ist es frustrierend wenn Sie schon einen Erfolg hatten und dann das Gewicht doch wieder hoch geht.

Versuchen Sie sich von dem Gedanken zu befreien „Ich will abnehmen“. Denken Sie statt dessen  „Ich will mich gesund ernähren“. Achten Sie auf regelmäßig mindestens 3 Mahlzeiten und auf die Mengen, die Sie zu den Mahlzeiten essen. Überlegen Sie sich für jede Mahlzeit neu, was Sie essen möchten. Das Frühstück sollte aus Brot mit dünn Streichfett, magerer Wurst und magerem Käse /Quark und reichlich Gemüse, wie Tomaten, Gurken, Radieschen u.s.w. bestehen. Oder Sie essen Müsli mit Joghurt oder Magermilch und 1 Stück Obst.

Mittagessen sollte aus reichlich Gemüse, Kartoffeln/Reis/Vollkornnudeln, und fettarmem Fleisch/Fisch bestehen.

Das Abendbrot sollte wieder reichlich Gemüse in Form von z. B. Salat oder Rohkost enthalten, kombiniert mit Käse/Fisch/Fleisch.  Dazu können Sie eine kleine Portion Brot essen.

Sie können sich zur Unterstützung Ihrer Bemühungen an Ihre AOK vor Ort wenden und nach einer Ernährungsberatung fragen, die kostenfrei in Anspruch nehmen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Ich habe ein großes problem ich esse seit meiner kindheit kein obst und gemüse. Ich habe schildrüsenunterfunktion so das ich auch sehr übergewichtig bin mein problem ist wie kann ich mich gesund ernähren oder helfen Nahrungsergänzugsmittell.kann mir jemand einen rat geben.

Ich weiss einfach nicht wie ich an obst und gemüse kommen soll um rat wäre ich sehr dankbar

Hallo,

bestimmte Geschmacksrichtungen abzulehnen ist uns angeboren. In frühen Zeiten hat das die Menschen davor bewahrt, giftige oder verdorbene Lebensmittel zu verzehren. 

Auch die Kindheit prägt. Oft ist es so, daß Lebensmittel nicht auf den Tisch kamen, weil die Eltern sie nicht mochten. Das Verhalten übernehmen oft die Kinder und probieren diese Lebensmittel erst gar nicht, da sie ja "sowieso nicht schmecken". Auch wer gezwungen wurde, Lebensmittel zu essen, die er nicht mochte, entwickelt mit unter Ekel gegen diese. Vielleicht kommt Ihnen das bekannt vor?

Das heißt jedoch nicht, dass man Geschmack nicht neu erleben und lieben lernen kann. Probieren sie immer und immer wieder. Sie brauchen ca. 10 mal, um einen Geschmack anzunehmen. Verarbeiten sie das Obst oder Gemüse unterschiedlich, essen sie es roh, gepresst als Saft, kombiniert in Lieblingsgerichten. Gemüse ist besonders aromatisch aus dem Backofen oder gegrillt. Lassen sie bekochen oder bestellen Sie bewußt ein Essen mit Gemüse/Obst im Restaurant. Mitunter ist es einfacher, Speisen anzunehmen, wenn sie nicht selbst zubereitet sind.

Auf alle Fälle, lassen Sie sich Zeit. Wenn es für Sie wichtig ist, Obst und Gemüse zu essen, dann schaffen Sie es auch. Viel Spaß dabei.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Gibt es den Ernährungsberatung bei der aok

Hallo,

Ihre AOK - Die Gesundheitskasse bietet kostenfrei Ernährungsberatung als Serviceleistung an. Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer AOK vor Ort einen Beratungstermin.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

  • 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.