Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Ersatz- bzw. Verhinderungspflege

Was ist Verhinderungspflege? Wann können Sie sie in Anspruch nehmen? Und wie funktioniert das?

Aufstockung der Verhinderungspflege

Der Leistungsbetrag der Verhinderungspflege kann um bis zu 806 Euro aus dem Kurzzeitpflegebudget erhöht werden – sofern das Kurzzeitpflegegeld in dem Jahr noch nicht aufgebraucht ist.

Wie berechnet sich das Geld für die Verhinderungspflege?

Bei Pflegepersonen, die bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert sind oder mit dem Pflegebedürftigen in häuslicher Gemeinschaft leben, gilt der für die Pflegegrade vorgesehene Betrag des Pflegegeldes. Ersatz- oder Verhinderungspflege steht allen Pflegebedürftigen ab dem Pflegegrad 2 zur Verfügung.

Formel:
Pflegegeld der jeweiligen Pflegegrade (eventuell erhöhter Betrag!) 
/  28 Tage (4 Wochen Fortzahlung Pflegegeld)
x 42 Tage (6 Wochen Dauer Inanspruchnahme Verhinderungspflege)
______________________________________________________
= 1,5-fache Pflegegeld während der Verhinderungspflege

Beispiel: 1,5-faches Pflegegeld
Pflegegrad 2:                 316,00 EUR ./. 28 Tage x 42 Tage = 474,00 EUR

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege wird auch Ersatzpflege genannt. Sie kann im Unterschied zur Kurzzeitpflege auch in der häuslichen Umgebung erbracht werden, und zwar wenn die Pflegeperson durch Krankheit, Urlaub oder Sonstiges vorübergehend verhindert ist.

Diese Leistung kann für einen Zeitraum von sechs Wochen (42 Tage) pro Jahr in Anspruch genommen werden, der nicht zusammenhängend sein muss. Auch kurze Zeiträume können so überbrückt werden. Sie können die Leistung sogar stundenweise in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass der Pflegebedürftige bereits sechs Monate lang von Ihnen gepflegt wurde. Pflegebedürftige erhalten bis zu 1.612 Euro pro Kalenderjahr für eine solche Verhinderungspflege.

In der Zeit der Verhinderungspflege wird die Hälfte des bisher gezahlten Pflegegeldes für sechs Wochen weitergezahlt.

Zu den Voraussetzungen und Möglichkeiten berät Sie Ihr AOK-Pflegeberaterteam gerne.

Meine AOK – Die Online-Geschäftsstelle

Auf den Seiten unserer Online-Geschäftsstelle finden Sie die Pflegeformulare zum Download. Einfach ausfüllen, unterschreiben und als Scan oder Foto über das „Persönliche Postfach“ hochladen!

Registrieren Sie sich jetzt in der Online-Geschäftsstelle

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Pflege eines Angehörigen stehen Ihnen die Pflegestützpunkte der AOK beratend zur Seite.
Mehr erfahren
Das Pflegeberaterteam der AOK unterstützt Angehörige in allen Fragen rund um das Thema Pflege.
Mehr erfahren
Das Pflegemagazin „vigo Pflege“ wird allen, die pflegen, kostenlos zugeschickt
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.