Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Mutter- oder Vater-Kind-Kur trotz Corona? Genau jetzt!

Lockdown, Homeschooling und Sorge um den Beruf – die Corona-Pandemie bringt Familien in einen Ausnahmezustand. Eine Auszeit in einer Kurklinik kann helfen.

Familien im Ausnahmezustand

Erschöpfung, Überforderung, Mehrfachbelastung und drohender Zusammenbruch sind Situationen, die viele Mütter und Väter schon vor der Corona-Pandemie kannten.

In Zeiten von Lockdowns, Homeschooling, Social-Distancing und Sorgen um Familie und Beruf sind vorhandene Belastungssituation noch stärker geworden. Gerade in der aktuell besonders belastenden Zeit kann eine Auszeit viele Familien entlasten.

Der richtige Zeitpunkt für eine Kur

Wenn Ihr Arzt Ihnen ans Herz legt, eine Mutter- oder Vater-Kind-Maßnahme durchzuführen, dann zögern Sie nicht, diese auch jetzt im Winter oder Frühjahr 2021 in Anspruch zu nehmen.

Womöglich ist für Sie eine Maßnahme während Schul- und Kindergartenschließungen genau das Richtige. Kinder können bis zum Alter von zwölf Jahren mitfahren, wenn sie selbst krank sind, die Trennung nicht zumutbar ist oder die Betreuung zu Hause nicht anderweitig sichergestellt werden kann.

Eine Mutter- oder Vater-Kind-Kur kann Ihnen helfen, Abstand zu gewinnen, ihren Alltag besser zu bewältigen und Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen.

AOK Klink auf Rügen

Insgesamt gibt es bundesweit rund 200 Einrichtungen, die individuelle Kurangebote anbieten. Eine davon ist die AOK Klinik auf Rügen. Hier können Mütter oder Väter drei Wochen lang abschalten - Corona-sicher.

Die Einrichtung hat ein zertifiziertes Hygiene- und Maßnahmenkonzept entwickelt, dass eine größtmögliche Sicherheit gewährleistet.

Was das genau bedeutet und wie der Alltag in der Kurklinik aussieht, erklärt Christiane Krenz, Klinikdirektorin der AOK Klinik Rügen.

„Die AOK Klinik Rügen setzt bei dem Thema Sicherheit in der Corona-Pandemie bereits vor Beginn der Kurmaßnahme an. Die Patienten erhalten einen Symptomfragebogen und unterziehen sich 2 Tage vor Anreise einem kostenfreien Covid-19-PCR-Test. Bei negativem Testergebnis und Symptomfreiheit steht der Anreise nichts im Wege!"

"Hygiene hat in der Klinik auch in Hinblick auf die Reinigung der klinikeigenen Räumlichkeiten, sowie der Patientenappartements, oberste Priorität. In den Therapieräumen und im Patientenrestaurant wird ausreichend Platz für jede Familie geschaffen, so dass gesetzlich vorgeschriebene Abstände gewährleistet werden. Auf dem gesamten Klinikgelände wird Mund-Nasen-Bedeckung getragen, sowohl vom Personal als auch von den Patienten ab einem Alter von 6 Jahren."

"Um soziale Kontakte und den persönlichen Austausch von Familien untereinander zu ermöglichen, bilden wir Gruppierungen von Familien, was hier als Kohorte bezeichnet wird. Die Familie erhält ein Tagebuch zur Kontaktpersonenermittlung."

"Kinderbetreuung wird durchgehend ab einem Alter von einem Jahr angeboten. Mütter und Väter haben somit die Chance unter größtmöglicher Sicherheit ihre Kurmaßnahme in Anspruch zu nehmen und sich selbst und ihre Familie zu stärken. Bislang hatten wir keinen einzigen Infektionsfall. Wir freuen uns auf unsere Patienten und wünschen eine gesunde Zeit."

So beantragen Sie eine Mutter/Vater-Kind-Maßnahme

Beratungsgespräch beim Hausarzt
Antrag bei Ihrer AOK einreichen
Bescheid über Kostenübernahme

So beantragen Sie eine Mutter/Vater-Kind-Maßnahme

Beratungsgespräch beim Hausarzt

mehr erfahren
weniger anzeigen

Besprechen Sie sich mit Ihrem Hausarzt. Er wird eine Mutter/Vater-Kind-Maßnahme verordnen, wenn er sie für medizinisch erforderlich hält

Antrag bei Ihrer AOK einreichen

mehr erfahren
weniger anzeigen

Der Arzt wird für Sie das Verordnungsformular für medizinische Vorsorge für Mütter und Väter (Formular 64) ausfüllen. Für jedes Behandlungsbedürftige Kind brauchen Sie zusätzlich ein Attest vom Kinderarzt (Formular 65). Reichen Sie die Formulare anschließend bei Ihrer AOK ein. Einen zusätzlichen Antrag von uns brauchen Sie nicht.

Bescheid über Kostenübernahme

mehr erfahren
weniger anzeigen

Wir prüfen Ihren Antrag und benachrichtigen Sie.

Kontakt zu meiner AOK PLUSOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite