Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Champix

Ein junger Kollege von mir hat mit Hilfe des Medikaments Champix das Rauchen aufgegeben. Er schwört darauf. Was ist mit den Nebenwirkungen?

Es gibt da einen Artikel der sich mit Champix befasst.

Es handelt sich wohl anscheinend um sehr dramatische Nebenwirkungen.

 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/gefaehrliche-nebenwirkungen-forscher-warnen-vor-rauchstopp-pille-champix-a-795549.html

 

Ich persönlich bin eh immer kritisch, wenn es um Medikamente geht. Und wenn es dann auch noch um Raucherentwöhnung geht, dann schrillen meine Alarmglocken.

Ich denke, dass der Wille hier eine große Rolle spielt, ebenso wie die Lebensumstände in denen man sich grade befindet.

Nikotinpflaster- Kaugummis- und Lutschtabletten, das sind ja noch Hilfsmittel die okay sind, aber bei irgendwelchen "Wundermedies" bin ich immer vorsichtig.

 

LG

Margret

Ich hab auch mit Champix aufgehört.

 

Zuerstmal musst Du zu Deinem Arzt gehen weil Champix

verschreibungpflichtig ist. Der bespricht mit Dir alles und kann am besten beurteilen ob das was für dich ist.

 

Ein bisschen könnte Dein Magen / Darm rebellieren. Aber das kann man gut aushalten.(ich jedenfalls)

 

Nix ist schlimmer wie Rauchen.

 

Wenn Du jetzt Depressionen  hast werden die vielleicht verstärkt. Aber wie gesagt Dein Arzt ist in dem Fall der beste Ratgeber.

 

LG und schönes Wochenende

 

Renate

Glaube ja nicht dass es mit diesen "altbewährten" Methoden immer alles easy ist.

 

Diese "berühmte Wille"......     kannste manchmal wirklich sofort direkt in die Tonne treten.

 

(2006 nahm ich also diesen starken Willen, Nikotinpflaster und zog völlig gnadenlos mein Ding durch. Nach etwa 108 Tagen war ich wieder Raucher und ich hatte begonnen übel zu trinken. Es hätte auch durchaus mit .....   na egal, enden können können.)

 

HA,HA,HA !!!!   BITTE befragen sie zu Risiken und Nebenwirkungen ihren Therapeuten.......

 

Die Lebensumstände ????   Wichtige Rolle ????    Eher nicht so wichtig....  Kann ich für mich jetzt devinitiv nicht bestätigen. Wichtig ist wohl mehr diese ominöse innere Einstellung.

 

DIE kanst du dir aber nicht mal eben an der nächsten Strassenecke wie eine Schachtel Kippen kaufen.

 

Du musst eben einfach wirklich begreifen dass es wirklich nicht gut ist ins Feuer zu greifen weil du dich dann übel verbrennst.

 

Stellst du dich auf einen Bahndamm wenn ein Zug kommt ????  NEIN !!!!

.....natürlich nicht.....

 

 

 

Und zuletzt.....   nur etwa 2-5% bleiben dauerhaft rauchfrei und es braucht im Schnitt 6 Versuche dafür.

 

 

Also keine profane Aufgabe.

Wichtig ist es auch hier wie im Krieg oder einem Boxkampf seinen Gegner sehr,sehr genau zu studieren. (z.B. Schachtelwickel &Co)

 

Nur so kann man gewinnen.

 

Ich war letztes Jahr einige Male im KH, Kardiologie, Lungenkrebszentrum... Ich habe deswegen nicht wieder angefamgen, zu dieser Zeit hatte ich noch meine Krücke die E-Ziggi.

 

Und noch etwas, ich habe in der Zeit seit meinem Start am 02. April 2012 einige Male "gepatzt", einmal war es mit voller Absicht, ABER ich habe nicht wieder angefangen.

So ein Rückfall mag den meisten hier sicherlich sehr peinlich und übel vorkommen....... Es gab mal eine Zeit da war das für mich auch DER Hammer....   alles aus....du Niete....  

   Aber, hey,hey,hey,....     hingefallen......    und einfach wieder aufstehen, das ist alles.

Kinder lernen so laufen.......

Und Katzenkinder lernen so jagen um zu überleben. Da ist nichts mit versagt und verloren......

 

Ich war mal so ein Perfektionist, mit 15,16,17 Jahren war ich mal in einem Radsportverein.....    schnell wurde ich der Terrier genannt.

Hatte ich hier schon mal geschrieben.

 

Das bringt hier aber nichts, wirklich nicht. Diese Sucht ist hinterhältig. Da hilft auch der Hammer nicht. Es gilt hier sehr geschickt zu taktieren.

 

 

Sicher gibt es manchmal Leute die eben einfach aufhören so wie Mani. Er hat zwar auch einmal gepatzt (eine geraucht), na und ? Er hat es so geschafft. Von meiner Seite aus Hut ab.

 

ABER wichtig ist doch einfach nicht mehr mit dieser blöden Raucherei anzufangen, egal wie.

Selbst eine oder zwei echte Ziggis im Monat wären tausendmal besser als sich jeden Tag 2 oder 3 Schachteln reinzuziehen.

 

 

Also immer gaaaaaaanz locker und entspannt bleiben......

 

 

 

 

Gruß Rainer,     ......raucht nie wieder ! 

Ich glaube nicht, dass es easy ist mit dem rauchen aufzuhören, egal welche Methode man auch immer zur Hilfe nehmen mag.

 

Ich habe aber persönlich die Erfahrung gemacht, dass der Wille durchaus auch eine Rolle spielt. Nur wenn ich wirklich will, kann ich auch einen Versuch starten!

Und bei mir persönlich spielten auch die Lebensumstände eine Rolle. Es hat Zeiten gegeben, da hätte ich es um kein Geld der Welt geschafft aufzuhören.

 

Denk nur nicht, dass dies mein erster Versuch ist das Rauchen aufzugeben!Das letzte Mal hatte ich es schon 4 Jahre!!! geschafft ohne Kippen auszukommen.

 

Und auch ich habe, ebenso wie du meine Geschichte!

Eine komplexe Posttraumatische Belastungsstörung hat man nicht mal eben so, weil einem als Kind die Lego- Steine geklaut worden wären...

Auch einen Darmausgang- wenn auch nur vorübergehend zum Glück- hatte ich nicht, weil ich eine Erkältung nicht auskuriert hatte...

 

Übrigens: ich habe früher Fussball gespielt... bin LKW gefahren... das alles ist Vergangenheit... nicht weil ich zu faul wäre...

 

Ich war mehr als einmal hart am Rande deines "na egal, enden können".

 

Es geht doch hier in diesem Forum auch darum seine eigenen Erfahrungen einzubringen. Und genau das habe ich getan.

Ich bin skeptisch gegenüber Medikamenten, weil ich weiß wie sich ein anaphylaktischer Schock anfühlt. Mit Tabletten ist nun mal nicht zu spassen und man sollte sich das sehr genau überlegen und nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu solch "drastischen" Mitteln greifen.

Wie gesagt: meine Meinung! Die muss man nicht teilen. :)

 

LG

 

Margret

 

 

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.