AOK WortmarkeAOK Lebensbaum
Login

Zahnärztliche Behandlung bei Kindern

Wann steht der erste Besuch beim Zahnarzt für Kleinkinder an? Schon mit dem Durchbruch des ersten Zahns sollte die Zahnvorsorge beim Baby beginnen. Bei Kindern und Jugendlichen übernimmt die AOK die Kosten für die gesetzlich vorgesehene Vorsorge und Zahnbehandlung sowie die Aufwendungen für Zahnversiegelungen der großen Backenzähne und die Korrektur von Kieferfehlstellungen. Das gilt ab dem sechsten Monat nach der Geburt.

Eine Zahnärztin spricht mit der Mutter eines Kleinkindes. Ab dem 6. Monat übernimmt die AOK die Kosten. © AOK

Inhalte im Überblick

    Termine beim Zahnarzt für Kleinkinder

    Bereits 15 Prozent der Dreijährigen leiden in Deutschland unter Kariesbefall, so eine aktuelle Studie der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege. Zur Vorbeugung ist ein Termin beim Zahnarzt daher bereits für Babys wichtig und das Vorsorgeprogramm beginnt schon im sechsten Lebensmonat des Kindes.

    Zahnvorsorge für Schulkinder

    Ab dem 6. Lebensjahr sollte der Zahnarzt Ihr Kind mindestens zweimal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung sehen. Die AOK trägt die Kosten. Die großen Backenzähne mit zerklüfteter Oberfläche sind besonders kariesgefährdet. In ihren Rillen und Vertiefungen, den sogenannten Fissuren, sammeln sich oft Bakterien. Dagegen gibt es ein wirksames Mittel: die Fissurenversiegelung.

    Das zahlt die AOK:

    Die AOK übernimmt die Kosten für die Zahnversiegelung der Backenzähne bis zum 18. Lebensjahr vollständig.

    Zahnfüllungen bei Karies

    Stellt der Zahnarzt beim Kind Karies fest, sollte diese beseitigt werden. Dafür entfernt der Zahnarzt die Karies des Zahnes und füllt das Loch mit einem plastischen Material. Für die Frontzähne verwendet er dabei aus ästhetischen Gründen zahnfarbenen Kunststoff. Im Backenzahnbereich gibt es unterschiedliche Füllungsmaterialien: Amalgam und verschiedene Kunststoffe oder dem Keramik ähnliche Komposite.

    Das zahlt die AOK:

    Bei Kindern unter 15 Jahren übernimmt die AOK bei medizinischer Indikation die Kosten für zahnfarbene Kunststofffüllungen.

    Korrektur von Zahnfehlstellungen

    Befindet sich ein Zahn außerhalb der idealen Zahnbogenform, kann dies nicht nur ästhetisch auffällig sein, sondern auch sehr störend wirken. Eine Zahnfehlstellung kann sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer auftreten, entweder weil sie vererbt oder erworben wurde. Um Problemen beim Sprechen, Beißen und Kauen vorzubeugen beziehungsweise diese zu beseitigen, ist eine Korrektur der Zahnfehlstellung anzuraten. Um dies abzuklären, wird der Zahnarzt Ihrem Kind einen Termin beim Kieferorthopäden empfehlen.

    Das zahlt die AOK:

    Für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres übernimmt die AOK die Kosten für die Korrektur einer Fehlstellung. Kosten, die über das Maß des Notwendigen hinausgehen, sind selbst zu tragen.

    Bei der kieferorthopädischen Behandlung übernimmt die AOK zunächst 80 Prozent der Kosten. Die verbleibenden 20 Prozent erbringen Sie vorübergehend als Eigenleistung.

    Nach erfolgreichem Behandlungsabschluss erstattet die AOK diese Eigenleistung. Am Ende der Zahnbehandlung bestätigt der Kieferorthopäde deren erfolgreichen Abschluss und Sie legen die Belege Ihrer AOK zur Erstattung des Eigenanteils vor.

    Sollten sich in einer Familie zwei oder mehr Kinder gleichzeitig einer kieferorthopädischen Behandlung unterziehen, übernimmt die AOK von Anfang an für das zweite und jedes weitere Kind 90 Prozent der Kosten – Ihr vorläufiger Eigenanteil sinkt also.

    Faktenbox: Wer zahlt die Zahnspange?

    Ihr Kind benötigt eine kieferorthopädische Behandlung. Was übernimmt die AOK, was müssen Sie selbst zahlen? Ein Überblick in der AOK-Faktenbox.

    Passende Leistungen der AOK

    Das leistet die AOK rund um die Zahnspange

    Zahnspangen gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel feste oder lose.

    Welche zusätzlichen Zahnbehandlungen bei Kindern zahlt meine AOK?

    Die Angebote der AOK unterscheiden sich regional. Mit der Postleitzahl Ihres Wohnorts können wir die für Sie zuständige AOK ermitteln und Ihnen weitere Leistungen Ihrer AOK zu Zahnarztbehandlungen bei Kindern und Jugendlichen anzeigen.
    Aktualisiert: 22.06.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Weitere Rufnummern anzeigen

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal