Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...
Seitenpfad

Überzuckert: Die AOK-Cerealienstudie

Frühstückscerealien in Deutschland sind vor allem eines: überzuckert. So das Ergebnis einer Studie, für die im Auftrag der AOK über 1.400 unterschiedliche Produkte untersucht wurden.

Fast alle Cerealien für Kinder zu süß

Ganze 73 Prozent der gekauften Menge an Müslis, Cornflakes und Co. überschreiten beim Zuckergehalt die Empfehlung der WHO (15 Gramm Zucker pro 100 Gramm). Bei den speziell an Kinder gerichteten Cerealien liegen sogar 99 Prozent der gekauften Produkte über diesem Richtwert.

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die durch den AOK-Bundesverband in Auftrag gegeben wurde. Die Forscher nahmen hierfür das Kaufverhalten von 30.000 Haushalten in Deutschland unter die Lupe und werteten den Zuckergehalt von über 1.400 Produkten aus.

Weitere Infos

Wenn Sie die Studienergebnisse im Detail erfahren möchten, finden Sie hier die vollständige AOK-Cerealienstudie (PDF, 959 KB).

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährungskompetenz

Um die Ernährungskompetenz ist es in Deutschland nicht allzu gut bestellt – so das Ergebnis einer Studie des AOK-Bundesverbandes aus dem Juni 2020.

Lernen, was guttut 21/22: Neue Broschüre verfügbar

Welche Präventionsprogramme bietet die AOK Hessen an? Das und mehr lesen sie in der Broschüre "Lernen was guttut".

Henriettas bewegte Schule

In der Corona-Zeit bieten wir hessischen Grundschülerinnen und -schülern ein Bewegungsprogramm für zu Hause an.

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite