SARS-CoV-2: Sonderregeln für Versicherte während der Pandemie

Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie gibt es für Patienten und Versicherte Sonderregeln für bestimmte medizinische Leistungen. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus in den Arztpraxen und Wartezimmern verhindert und Patienten vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden. Erfahren Sie hier, welche Leistungen das im Einzelnen betrifft.

Ein Arzt besucht einen Patienten im Krankenhaus; beide Tragen einen Mund-Nasen-Schutz. Während der Pandemie gelten für Versicherte andere Regeln.© iStock / Tempura

Inhalte im Überblick

    Sonderregeln aufgrund von SARS-CoV-2

    Die folgenden COVID-Sonderregeln gelten derzeit bundesweit:

    • Masken- und Testnachweispflicht

      Bundesweit gilt vom 1. Oktober 2022 an die Masken- und Testnachweispflicht für den Zutritt zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Für Patientinnen und Patienten in Arztpraxen gilt ebenfalls die Maskenpflicht.

    • Telefonische Krankschreibung

      Wer Symptome einer leichten Atemwegserkrankung aufweist, kann sich weiterhin per Telefon krankschreiben lassen. Diese  bundeseinheitliche Sonderregelung gilt bis auf Weiteres. Je nach Pandemiegeschehen kann der G-BA diese Sonderregelung wieder außer Kraft setzen.

    • Änderungen bei Krankenhausentlassung

      Bei der Entlassung aus dem Krankenhaus dürfen Kliniken den Patienten folgende Verordnungen für 14 Tage statt wie bisher für 7 Tage ausstellen:

      • ambulante Krankenpflege
      • Palliativversorgung
      • Soziotherapie
      • Heil- sowie Hilfsmittel

      Dieser Zeitraum gilt auch für Krankschreibungen: Patienten können bis zu 14 Tage nach ihrer Krankenhausentlassung krankgeschrieben werden und nicht, wie bisher, für die Dauer von 7 Tagen. Gültig bis 25. November 2022.

    Vorsorgeuntersuchungen für Kinder

    Aufgrund der Corona-Pandemie konnten Eltern die Vorsorgeuntersuchungen U6 bis U9 für ihr Kind auch außerhalb der jeweiligen Untersuchungszeiträume wahrnehmen. Diese Regelung ist zum 30. Juni 2022 ausgelaufen. Seit 1. Juli gelten wieder die vorgeschriebenen Fristen für die U-Untersuchungen.

    Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite Vorsorgeuntersuchungen für Kinder.

    Bonusanspruch bei Zahnersatz trotz Coronavirus-Pandemie?

    Wer die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Krise nicht wahrnehmen konnte, verliert dadurch nicht notwendigerweise seinen Bonusanspruch.

    Kinderkrankengeld

    Die Bundesregierung hat beschlossen, den Anspruch auf Kinderkrankentage auch im Jahr 2022 wegen der andauernden Pandemie auszuweiten. Demnach erhalten:

    • Elternpaare pro Elternteil und Kind 30 Tage
    • Alleinerziehende 60 Tage pro Kind
    • Paare und Alleinerziehende mit zwei Kindern können maximal 120 Tage beantragen.
    • Bei mehr als zwei Kindern erhöht sich der Anspruch auf höchstens 130 Tage pro Elternpaar oder Alleinerziehendem.

    Der erweiterte zeitliche Anspruch gilt für das Kalenderjahr 2022 und wird im gesamten Kalenderjahr 2023 fortgeführt.

    Der Anspruch gilt nicht nur bei Krankheit des Kindes, sondern zunächst auch weiterhin, wenn das Kind pandemiebedingt zu Hause betreut werden muss, weil

    • Schulen, Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder für Menschen mit Behinderung geschlossen sind,
    • Schul- oder Betriebsferien behördlich angeordnet oder verlängert werden,
    • das Kind in Quarantäne muss,
    • die Präsenzpflicht in einer Schule aufgehoben ist,
    • der Zugang zu Kinderbetreuungsangeboten eingeschränkt ist,
    • die Eltern behördlich dazu aufgefordert sind ihr Kind zu Hause zu betreuen.

    Der erweiterte Anspruch auf Kinderkrankengeld aus den oben genannten pandemiebedingten Gründen gilt vorerst bis zum 7. April 2023.

    Ist das Kind erkrankt, reichen Eltern eine ärztliche Bescheinigung als Nachweis bei der AOK ein. Muss Ihr Kind pandemiebedingt zu Hause betreut werden, können Sie die Leistung direkt bei Ihrer AOK beantragen.

    Aktualisiert: 05.08.2022

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Weitere Rufnummern anzeigen

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal