AOK-Curaplan Asthma bronchiale für Kinder und Jugendliche

Wenn ein Kind an Asthma bronchiale erkrankt ist, sollte rechtzeitig eine Therapie begonnen werden. Dann kann es nahezu ohne Beschwerden leben und sich ganz normal entwickeln.

Beschwerden bei Kleinkindern

Bei ganz kleinen Kindern sind die Bronchien noch sehr eng. Akute Atemwegsinfekte können Beschwerden auslösen, die nicht immer sicher von Asthma zu unterscheiden sind. Daher ist bei Kleinkindern die Diagnose Asthma immer von einer Unsicherheit begleitet. Trotzdem sollte sofort mit einer wirksamen Behandlung begonnen werden.

AOK-Curaplan Asthma bronchiale für Kinder und Jugendliche

Ab fünf Jahren kann ein Kind, das an Asthma bronchiale leidet, an AOK-Curaplan teilnehmen und eine speziell auf sein Alter abgestimmte Behandlung erhalten. Wichtiger Bestandteil des Programms sind altersgerechte Patientenschulungen. Das Kind lernt,

  • wie es selbst bei der Therapie mitarbeiten kann,
  • wie es selbstbewusst mit seiner Erkrankung umgeht und
  • wie es sich bei Atemnot verhalten sollte. 

Entscheiden sich Eltern für eine Teilnahme ihres Kindes an AOK-Curaplan Asthma bronchiale und liegen die medizinischen Voraussetzungen vor, kann der behandelnde Arzt das Kind einschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK unterstützt Schulen dabei, die Gesundheitskompetenz von Schülern, Lehrern und Eltern zu stärken.
Mehr erfahren
Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden von Kindern bis sechs Jahren stehen im Mittelpunkt des kostenlosen AOK-Programms.
Mehr erfahren
Wie viel Zeit mit Fernseher, Computer und Handy ist für Kinder sinnvoll? Einige Tipps finden Sie hier.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
AOK-Medizin-Hotline
Zweitmeinungsservice