Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Ärztliche Zweitmeinung bei der Diagnose Krebs

Versicherte der AOK Bayern können bei einer Krebserkrankung eine ärztliche Zweitmeinung einholen. Die AOK Bayern arbeitet mit dem Krebszentrum der Uniklinik Erlangen zusammen. Unabhängige Fachleute prüfen die Therapieempfehlung Ihres Arztes.

Darum geht´s

Die Diagnose Krebs verändert das ganze Leben. Nach dem ersten Schock kommen Zweifel: Stimmt die Diagnose? Wie geht es weiter? Ist die vorgeschlagene Therapie oder der geplante Eingriff richtig und tatsächlich notwendig? Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Erlangen unterstützen wir Sie, den optimalen Behandlungsweg zu finden.

So wird Ihnen geholfen

Sie können sich bei fast allen bösartigen Tumorerkrankungen eine ärztliche Zweitmeinung einholen. Eine zweite ärztliche Meinung kann die vorliegende Behandlungsempfehlung bestätigen oder Ihnen auch mögliche Alternativen aufzeigen.

Kommen Sie vor Beginn einer Therapie bzw. vor einem Therapiewechsel auf uns zu. Wir geben Ihnen ein Stück mehr Sicherheit bei den notwendigen Entscheidungen. Dieses Angebot ist für Versicherte der AOK Bayern kostenlos.

Sie sind gut beraten

Mindestens einmal pro Woche findet am Universitätsklinikum Erlangen eine sogenannte Tumorkonferenz statt. Hier beraten Experten aus verschiedenen Fachrichtungen über Ihre Diagnose. Wenige Tage nach der Konferenz erhalten Sie eine schriftliche Zweitmeinung.

Sie profitieren von Kompetenz und langjähriger Erfahrung

Die Universitätsklinik Erlangen verfügt über ein Zentrum speziell zur Behandlung von Krebserkrankungen (Comprehensive Cancer Center). Das Spitzenzentrum ist von der Deutschen Krebshilfe zertifiziert und steht für höchste Qualität in der fachübergreifenden Versorgung von Krebserkrankungen. Die Behandlung und Beratung der Patienten erfolgt nach modernsten medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

So einfach geht‘s

Sie möchten mehr Sicherheit bei den anstehenden Entscheidungen?

Über die kostenfreie Servicerufnummer der Universitätsklinik Erlangen können Sie sich ganz einfach zur onkologischen Zweitmeinung anmelden.

Einen persönlichen Ansprechpartner erreichen Sie unter der Servicerufnummer
0800 8 810081 in der Zeit von:

Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: zusätzlich von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(ausgenommen gesetzliche Feiertage)

Sie müssen nicht persönlich vor Ort erscheinen. Die Teilnahmeunterlagen erhalten Sie von der Universitätsklinik Erlangen. Die ausgefüllten Unterlagen schicken Sie zusammen mit den notwendigen Befunden zurück. Welche Befunde wichtig und zur Beurteilung notwendig sind, teilt Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner mit.

Weitere Leistungen der AOK

Die AOK übernimmt die Kosten für neue Therapien und wirkt bei der medizinischen Forschung mit.
Mehr erfahren
Die Teilentfernung der Mandeln bei Kindern, Tonsillotomie, ist für AOK-Versicherte kostenfrei.
Mehr erfahren
Versicherten der AOK Bayern steht die Protonentherapie als neue Behandlungsmethode zur Verfügung.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

AOK-Curaplan Brustkrebs unterstützt Sie während der Behandlung und bei der Nachsorge.
Mehr erfahren
Die AOK-Pflegeberater helfen Ihnen, alles rund um die Pflege eines Angehörigen zu organisieren.
Mehr erfahren
Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.