Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) kann den Zahnfleischschwund bei Parodontitis aufhalten oder verlangsamen. Zusätzlich lassen sich Verfärbungen auf den Zähnen entfernen, die zum Beispiel durch Tee, Kaffee oder durchs Rauchen entstehen. Die PZR unterstützt die Zahnpflege, ersetzt sie aber nicht.

Lachende Frau mit Zahnseide Handsessel

Zahnsteinentfernung schützt vor Parodontitis

Zahnstein gilt als wesentliche Ursache für die chronische Zahnfleischentzündung, auch als Parodontitis oder Parodontose bekannt. Mit Zahnstein bezeichnet man verhärtete Zahnbeläge. Diese harten Beläge lassen sich auch durch regelmäßiges Zähneputzen kaum völlig vermeiden. Die AOK übernimmt daher im Rahmen der zahnärztlichen Vorsorgeleistungen einmal im Jahr die Zahnsteinentfernung.

Ablauf einer professionellen Zahnreinigung

Die meisten Zahnarztpraxen bieten darüber hinaus eine professionelle Zahnreinigung (PZR) an, die Sie als Eigenvorsorge wahrnehmen können. Neben dem Zahnstein werden bei der PZR auch weiche Beläge entfernt und die Zähne poliert. Dazu kommen spezielle Handgeräte und Instrumente zum Einsatz, die zum Beispiel mit Ultraschall oder Pulverstrahl arbeiten.

Die professionelle Zahnreinigung wird vom Zahnarzt oder entsprechend ausgebildetem Praxispersonal durchgeführt. Die Behandlung besteht in der Regel aus:

  • Untersuchung der Mundhygienesituation und Feststellung des Bedarfs
  • Entfernung der weichen und harten Zahnbeläge auf Zahn- und erreichbaren Zahnwurzeloberflächen
  • Reinigung der erreichbaren Zahnwurzeloberflächen und der Zahnzwischenräume
  • Politur der gereinigten Flächen mit einer fluoridhaltigen Paste
  • Auftragen eines fluoridhaltigen Gels oder Lackes
  • Beratung zur individuellen Mundhygiene

Nutzen einer professionellen Zahnreinigung

Die PZR hilft, Parodontitis effektiv vorzubeugen. Sie kann zudem das Aussehen der Zähne verbessern, indem Verfärbungen durch Tee, Kaffee oder Nikotin entfernt werden.

Kosten einer professionellen Zahnreinigung

Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung richten sich nach dem Zustand des Gebisses und werden vom Zahnarzt individuell nach Aufwand, der Dauer der Behandlung, berechnet. 

Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung spielt beim Erhalt der Zahngesundheit eine zentrale Rolle. Zahnflächen und schwer erreichbare Stellen, an denen die normale Zahnbürste versagt, werden dadurch gründlich gereinigt.

Die AOK PLUS unterstützt ihre Versicherten ab 18 Jahre bei der Inanspruchnahme der von Zahnärzten empfohlenen professionellen Zahnreinigung mit einem Zuschuss von bis zu 40 Euro im Kalenderjahr. Des Weiteren übernimmt die AOK PLUS einen erweiterten Vorsorgezuschuss für Kinder und Jugendliche zur professionellen Zahnreinigung von bis zu 50 Euro je Kalenderhalbjahr ergänzend zu einer kieferorthopädisch genehmigten Behandlung mit einer festsitzenden Apparatur (Multibracket).

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier:

  • Entfernen der supragingivalen/gingivalen Beläge auf den Zahn- und Wurzeloberflächen. 
  • Reinigung der Zahnzwischenräume.  
  • Entfernen des Biofilms. 
  • Oberflächenpolitur der Zähne.   
  • Geeignete Fluoridierungsmaßnahmen je Zahn. 
  • Zusätzlich werden bei Kindern und Jugendlichen in kieferorthopädischer Behandlung die Bögen und alle Zusatzteile entfernt und wieder eingegliedert.

Bei Kindern und Jugendlichen mit festsitzenden Apparaturen ist die tägliche Zahnpflege im Vergleich zu einer Behandlung mit einer herausnehmbaren Spange erschwert. Eine tägliche gründliche Zahnpflege und die Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchungen sind hier nicht immer ausreichend.

Aus zahnmedizinischer Sicht besteht mit der ergänzenden Durchführung einer mindestens halbjährlichen professionellen Zahnreinigung, ein deutlich geringeres Risiko einer Zahnerkrankung.

Damit  trägt die AOK PLUS zur Erhaltung der Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Behandlungsbedarf bei, welche aufgrund ihres Alters bisher keinen Anspruch auf einen Kostenzuschuss zur professionellen Zahnreinigung hatten.

Erwachsene ab 18 Jahre können die professionelle Zahnreinigung zwischenzeitlich bei fast allen Zahnarztpraxen in Anspruch nehmen, da sie ein effektives Mittel zur Gesunderhaltung der Zähne ist. Die Präventionsmaßnahme wird vom Zahnarzt selbst beziehungsweise von Prophylaxe- oder Zahnarzthelferinnen vorgenommen.

Die erweiterte Vorsorgeleistung für Kinder und Jugendliche bei einer kieferorthopädisch genehmigten Behandlung mit einer festsitzenden Apparatur (Multibracket) hat durch den behandelnden Kieferorthopäden oder kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt zu erfolgen. Damit wird die Qualität der Vorsorgeleistung sichergestellt.

Reichen Sie nach der professionellen Zahnreinigung einfach die Rechnung Ihres Zahnarztes oder Kieferorthopäden in Ihrer AOK PLUS-Geschäftsstelle ein oder senden Sie diese mit Ihrer Unterschrift und Angabe Ihrer Bankverbindung per Post an uns. Ist der Rechnungsbetrag niedriger als 40 Euro beziehungsweise 50 Euro (PZR-KFO) wird der Zuschuss in Höhe des Rechnungsbetrages geleistet.

Was Sie beachten sollten!

Informieren Sie sich vor der Behandlung über den Umfang der Maßnahme und die anfallenden Kosten. Diese hängen unter anderem von den angebotenen Leistungen, der Anzahl der noch vorhandenen Zähne und dem jeweiligen Aufwand ab.

Unser Angebot hat Sie überzeugt? Wir freuen uns auf Sie!
Wechseln Sie jetzt oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.
Kontakt zu meiner AOK PLUS

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.