Bevor ich am 13.07.2017 meine 6 Jahre rauchfrei zelebriere, will ich hier nicht ohne ein paar Abschiedsworte sang-und klanglos verschwinden. Ich war hier immer sehr gern und habe es tatsächlich unter anderem mit der „Therapie“ des Schreibens von kleinen Kurzgeschichten geschafft, dem Tabakkonsum vollkommen zu entsagen.

 

Nunja, heutzutage ist Zigarettenrauch ehrlich gesagt nur noch ärgerlich. Das letztens in den Nachrichten ein Paar zu einem „Raucher-Stundenplan“ zur Nutzung ihrer Terrasse als Rauchort verurteilt wurde, weil sich die Nachbarn vor Allem abends und nachts durch den Qualm gestört fühlten, hätte ich früher als Raucher als völlig hysterisches Fehlurteil abgetan.

 

Nun – nach nahezu 6 vollkommen rauchfreien Jahren sehe ich die Sache etwas anders. Mittlerweile reagiere ich – zu meiner eigenen Überraschung – sehr unduldsam und manchmal unangemessen unwirsch, wenn ich „beraucht“ werde.

 

Daher kommt auch das Mitleid mit und mein Widerwillen gegen jedem(n) Raucher, der noch rauchen muss. Und mir soll hier bitte keiner mit dem Begriff „Genussraucher“ kommen, das ist früher MEIN Tarn-Begriff für meine enorme Sucht nach Zigaretten gewesen. Schließlich wird ja nicht jeder Raucher freiwillig sagen, dass er eine vollkommen vom Nikotin abhängige und dadurch schwache Person ist, deren Gedanken sich nur um die nächste Schachtel drehen und die ständig hoffen, genug Kleingeld für den Kippen-Automaten vorrätig zu haben.

 

Zu guter Letzt danke ich allen Nicht-mehr-Rauchern, die mich auf dieser fast 6-jährigen Reise in diesem Forum begleitet haben. Ich habe dadurch viele Einblicke in Schicksale erhalten, die ich sonst nie erhalten hätte. Es war eine schöne und spannende Zeit gewesen und ich hoffe, dass alle Menschen, die hier jetzt noch mitmachen, erfolgreich darin sind, dieser Sucht in den Arsch zu treten und sich davon zu befreien!   

 

Und hier nochmals mein Appell: SCHMEISST EURE KIPPEN WEG UND FANGT AN ZU LEBEN!!

 

Liebe Grüße an Alle

 

DD.Dipl.NmR. Peter

 

Und hier ein Ansporn und eine Auflistung, die Ihr entweder schon längst erreicht habt, oder noch erreichen werdet:

 

Peter, der Abenteurer, hat am 13. Juli 2011 um 00:01 Uhr aufgehört zu rauchen,

ist damit schon 2.159 Tage 13 Stunden 30 Minuten 6 Sekunden rauchfrei,

hat in dieser Zeit 86.382 Zigaretten nicht geraucht, 17.276,40 Euro gespart

78 Gramm Nikotin und 1 Kilogramm Teer den Lungen erspart und insgesamt

299 Tage 22 Stunden 30 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

 

Mehr SWR3 RauchFrei unter http://www.SWR3.de/rauchfrei