KopfschmerzSPEZIAL

Kopfschmerzen lindern und den Alltag wieder erträglich machen, ist das Ziel des Versorgungsprogramms KopfschmerzSPEZIAL der AOK Nordost. Es richtet sich an Menschen mit chronischen Kopfschmerzen.

Behandlung von chronischen Kopfschmerzen und Migräne

Knapp 20 Prozent der Männer und rund 30 Prozent der Frauen leiden mehr als einmal im Monat an Kopfschmerzen. Bei etwa drei Prozent der Erwachsenen wird der Kopfschmerz chronisch und bestimmt den Alltag. Um diese Chronifizierung zu verhindern und Kopfschmerzen möglichst frühzeitig zu behandeln, bietet die AOK Nordost für ihre Versicherten exklusiv in Zusammenarbeit mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin und der Universitätsmedizin Rostock das kostenfreie Versorgungsprogramm KopfschmerzSPEZIAL an.

Spezialisten verschiedener Fachgruppen wie Neurologen, Physio- und Psychotherapeuten sowie besonders qualifizierte Haus- und Fachärzte arbeiten dabei eng zusammen. Die fachübergreifende Diagnostik und Therapie berücksichtigt neurologische und verhaltensmedizinische Aspekte der Erkrankung. Dadurch können Kopfschmerzen nachhaltig gelindert werden.

So nehmen Kopfschmerzpatienten teil

Oft warten Patienten, die unter starken Kopfschmerzen oder Migräne leiden, mehrere Wochen bis Monate auf einen Termin beim Spezialisten. Versicherte der AOK Nordost erhalten in Berlin und Rostock innerhalb von maximal zehn Arbeitstagen einen Termin beim Spezialisten-Team. Sie können zu den Teams individuell Kontakt aufnehmen.

Charité - Universitätsmedizin Berlin
für Kopfschmerzpatienten
Telefon: 030 450 660 168
E-Mail: kopfschmerz@charite.de

Universitätsmedizin Rostock (UMR)
für Kopfschmerz- und Migränepatienten
Telefon: 0381 4949588
E-Mail: kopfschmerz@med.uni-rostock.de

Eine Empfehlung: Führen Sie vor Ihrem ersten Arzttermin mindestens 14 Tage ein Kopfschmerztagebuch. Das Kopfschmerztagebuch gibt dem Arzt Hinweise auf die Art der vorliegenden Kopfschmerzerkrankung. Ein Kopfschmerztagebuch steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung: Kopfschmerztagebuch

Programmablauf

Das Programm KopfschmerzSPEZIAL besteht aus verschiedenen Phasen, sodass Sie individuell entsprechend der Art und Schwere Ihrer Kopfschmerzen behandelt werden. Patienten werden sowohl in der Berliner Charité als auch in der Universitätsmedizin Rostock (UMR) in allen vier Phasen betreut.

Phase 1 – Ambulante Diagnostik 

Die Schmerzerkrankung wird von einem spezialisierten Neurologen und gegebenenfalls weiteren Fachspezialisten diagnostiziert und in Schweregrade eingestuft. Bei Bedarf wird sofort mit der Behandlung begonnen.

Phase 2 – Ambulante Therapien 

In Abhängigkeit vom Krankheitsbild nehmen Sie an einer interdisziplinären Behandlung teil. Dauer und individuelle Inhalte der Therapie richten sich nach Kopfschmerzart und -stärke. Die Schwerpunkte sind:

  • Medikamentöse Schmerztherapie
  • Verhaltenspsychologie mit Entspannungsverfahren und Stressbewältigungstraining
  • Bewegungstherapie
  • Schulung zum Verstehen der Ursachen Ihrer Kopfschmerzerkrankung und Erlernen geeigneter Maßnahmen zur Vorbeugung

Phase 3 – Stationäre Therapie 

In besonders schweren Fällen kann eine stationäre Aufnahme erforderlich sein. Hierzu werden Sie – wie auch in allen anderen für Sie geeigneten Modulen – eingehend beraten.

Phase 4 – Abgestimmte Weiterbehandlung

Nach Untersuchungen und Behandlungen an der Charité bzw. in der UMR stehen besonders qualifizierte Haus- und Fachärzte zur Weiterführung der Therapie bereit. Die Kopfschmerzspezialisten der Kliniken stimmen sich mit ihnen kontinuierlich ab und koordinieren für Sie die zügige Terminvergabe.
 

Weitere Angebote der AOK

Zwei Männer halten sich am Beckenrand eines Schwimmbeckens fest und lachen. Sie nehmen an einem AOK Gesundheitskurs teil.

Gesundheitskurse

Hier erfahren Sie noch mehr zu den Gesundheitskursen, die die AOK anbietet.

Eine lachende Patientin im Gespräch mit einer Ärztin und einem Arzt.

Centrum für Gesundheit

Mehr Informationen zum Angebot des Centrums für Gesundheit in Berlin.

Aktualisiert: 02.09.2021

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

Kontakt zu Ihrer AOK Nordost

Onlineportal „Meine AOK“

Zum Onlineportal

E-Mail schreiben

Zum Kontaktformular