Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Neurodermitis Overall

Die AOK beteiligt sich an den Kosten für einen Neurodermitis Overall für Kinder, wenn dieser vertragsärztlich verordnet wurde.

Anzug schützt gegen Kratzen

Hilfsmittel erleichtern den Alltag und verbessern die Lebensqualität. Kindern mit Neurodermitis kann ein Neurodermitis Overall helfen. Er verhindert, dass sich die Kinder im Schlaf blutig kratzen.

Ihr Standort? (Sie sehen die Inhalte für Ihren Standort)

AOK Nordost

Für Sie vor Ort

Darum will die AOK wissen, wo Sie sich befinden:

Wir möchten, dass Sie die Leistungen und Services finden, die Ihnen Ihre AOK auch bietet. Denn was viele nicht wissen: Es gibt durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen AOKs. Damit wir Ihnen die passenden Angebote anzeigen, ist es wichtig, dass wir Sie aufgrund Ihres Aufenthaltsortes der jeweiligen AOK zuordnen können. Weitere Vorteile: Sie haben bei Bedarf sofort die Kontaktdaten Ihres persönlichen Ansprechpartners vor Ort und finden gleich die richtigen Anträge und Formulare. Selbstverständlich können Sie Ihre Angaben jederzeit selbst ändern.

Das zahlt die AOK

Die AOK Nordost bezuschusst zwei Neurodermitis Overalls im Jahr, unabhängig davon, wo sie gekauft werden.

Das zahlen Sie dazu

Für Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres fällt grundsätzlich keine gesetzliche Zuzahlung an. Entscheiden Sie sich für eine Leistung oder eine Ausstattung, die das Maß des medizinisch Notwendigen überschreitet, tragen Sie die dadurch verursachten Mehr- und Folgekosten selbst. Darüber informiert Sie die AOK gern vorab.

Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

<a href="https://www.aok.de/pk/nordost/kontakt-zu-ihrer-aok-nordost/service-telefonnummern/" class="more-link" >24 Stunden täglich und kostenfrei</a>

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.