Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

AOK-Pflegeberatung

Wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird, stellen sich plötzlich viele Fragen rund um seine Versorgung. Die Pflegeberater der AOK helfen Ihnen, die Pflege zu organisieren. Die AOK-Pflegeberater beraten Sie auch zu Fragen rund um die Palliativversorgung und Hospize.

Die Pflegeberatung

AOK-Versicherte, die einen Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung stellen oder bereits Pflegeleistungen erhalten, haben einen Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfestellung durch einen Pflegeberater. Auch pflegende Angehörige können die Pflegeberatung in Anspruch nehmen, wenn der Pflegebedürftige dem zustimmt. So bleiben betroffene Familien auch in schwierigen Zeiten nicht allein.

Bei Bedarf koordinieren die Pflegeexperten die Organisation der notwendigen Pflegeleistungen für den Pflegebedürftigen. Die Pflegeberater kennen Leistungserbringer, spezielle Entlastungsangebote und ehrenamtliche Anbieter vor Ort und können diese in die Versorgungsplanung mit einbinden. Sollte die Pflege zu Hause nicht mehr möglich sein, unterstützen die Pflegeberater bei der Auswahl weiterer Alternativen, wie die Suche nach geeigneten stationären Einrichtungen. So erhält jeder Pflegebedürftige eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung.

Der Anspruch auf Pflegeberatung beinhaltet auch die Unterstützung zu allen Fragen rund um die Hospiz- und Palliativversorgung. Die Pflegeberater informieren die Versicherten über die Leistungen der AOK sowie zu den verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten und Einrichtungen.

So hilft Ihnen die AOK

Die AOK-Pflegeexperten stehen Ihnen zur Seite, indem sie zum Beispiel:

  • einen individuellen Versorgungsplan erstellen – mit Angaben zum pflegerischen Hilfebedarf sowie zum Heilmittel-, Hilfsmittel- oder Rehabilitationsbedarf und zu notwendigen Maßnahmen der Behandlungspflege
  • alle notwendigen Maßnahmen einleiten sowie bei Formalitäten unterstützen, zum Beispiel dem Ausfüllen von Anträgen
  • Kontakt zu weiteren Beteiligten aufnehmen, zum Beispiel zum Pflegedienst
  • die Versorgung und den Versorgungsplans anpassen, wenn sich der Bedarf des Pflegebedürftigen ändert

Individuelle Beratung vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin zur Pflegeberatung. Wir beraten Sie ganz individuell – am Telefon, im persönlichen Gespräch in einer Geschäftsstelle und auch bei Ihnen zu Hause. Unsere Pflegeberater sind Fachkräfte, die sich in Ihrer Region auskennen und gezielt weiterhelfen.

Videoreportage: Aus dem Arbeitsalltag einer AOK-Pflegeberaterin

Pflegeberatung der AOK Hessen

Bei der AOK Hessen sind landesweit 35 Mitarbeiter in der Pflegeberatung tätig. Davon 13 in den Pflegestützpunkten. Unsere Pflegeberater unterstützen Sie:

  • Telefonisch unter 0800 0000 897

Das könnte Sie auch interessieren

Menschen mit Demenz haben Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Das Wichtigste im Überblick.
Mehr erfahren
Welche Alternativen gibt es zum Pflegeheim? Wir informieren Sie, welche weiteren Wohnmodelle es für das Alter oder die Pflege gibt.
Mehr erfahren
Palliativmedizin und Palliativpflege lindern die Leiden Schwerstkranker und Sterbender in der letzten Lebensphase.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite