Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Jeder Fünfte geht wegen Rückenschmerzen zum Arzt

AOK Bayern unterstützt Rückengesundheit

12.12.2017

Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Im Jahr 2016 ging gut jeder fünfte Versicherte der AOK Bayern wegen Rückenschmerzen zum Arzt (21 Prozent). Das waren fast 985.000 Betroffene. Im Freistaat gab es allerdings regionale Unterschiede. Mit knapp 17 Prozent lag im Landkreis Ebersberg der Anteil der Patienten mit Rückenschmerzen im bayernweiten Vergleich am niedrigsten. In den Landkreisen Hof und Kronach suchte jeder vierte AOK-Versicherte wegen Rückenschmerzen den Arzt auf. Der bundesweite Durchschnitt lag bei 20,7 Prozent. Das zeigen aktuelle Auswertungen der AOK Bayern.

Rückenschmerzen und weitere Muskel-Skelett-Erkrankungen führten bei den erwerbstätigen Versicherten der AOK Bayern auch zu den meisten Fehltagen im vergangenen Jahr. Sie waren für fast ein Viertel der Krankheitstage verantwortlich. Alleine Rückenschmerzen verursachten 3,1 Millionen Fehltage. Die Kosten für Produktionsausfall wegen Arbeitsunfähigkeit durch Muskel-Skelett-Erkrankungen in Deutschland belaufen sich nach aktuellster Schätzung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf 14,1 Milliarden Euro.

Die AOK Bayern unterstützt Unternehmen bei der betrieblichen Gesundheitsförderung seit November mit einem erweiterten Angebot im Bereich Rückengesundheit. Betriebe können nun interessierte Mitarbeiter zum AOK-Ergo-Guide „Büro“ ausbilden lassen. In einer eintägigen Schulung vermitteln Experten anhand von Fallbeispielen Grundlagen der Ergonomie und der ergonomischen Einrichtung eines Büroarbeitsplatzes. Die AOK-Ergo-Guides können das Erlernte dann direkt in ihrem Betrieb umsetzen. Nach der Schulung stehen Bewegungsfachkräfte der AOK Bayern für fachliche Fragen der Ergo-Guides zur Verfügung. Die Ausbildung endet mit einer Zertifikatsverleihung. Bereits 22 Teilnehmer haben das Zertifikat erhalten. Kooperationspartner ist das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG).

Im vergangenen Jahr hat die AOK Bayern mehr als 3.200 Unternehmen im Freistaat mit insgesamt 8.760 Gesundheitsaktivitäten bei der betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützt. Mit arbeitsplatzbezogenen Rückenschulungen, Trainingsmaßnahmen und praktischen Anregungen für rückengerechtes Arbeiten ist die Rückengesundheit dabei ein wichtiger Schwerpunkt.

Pressekontakt

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Ansprechpartner: Michael Leonhart, Pressesprecher
Zentrale, Carl-Wery-Straße 28, 81739 München
Telefon 089 62730 146, E-Mail: presse@by.aok.de